Promotion

Promotion in Pharmaziegeschichte

Promotionen in Pharmaziegeschichte (Abschluss: Dr. rer. nat.), Wissenschaftsgeschichte und bestimmten Gebieten der Gender Studies werden an der Abteilung betreut. Vorbereitend sollte das eine bestimmte Gruppe und Anzahl von Lehrveranstaltungen in Pharmaziegeschichte (ggf. als Gasthörer_in) absolviert werden. Für PromovendInnen mit einem geisteswissenschaftlichen Abschluss besteht grundsätzlich die Möglichkeit einer gemeinsamen Betreuung mit dem Institut für Geschichtswissenschaft.

Bewerbungen richten Sie bitte in Form einer untergliederten PDF-Datei (höchstens 10 MB) per E-Email an das Sekretariat mit folgenden Unterlagen:

  • Aussagekräftiges Motivationsschreiben (2 Seiten)
  • Lebenslauf und relevante Zeugnisse.

Bewerbungsschluss für die nächsten Vorstellungsgespräche -> News.
Das Bewerbungsverfahren verläuft zweistufig. BewerberInnen in engerer Auswahl werden im Oktober (ggf. November) zu Vorstellungsgesprächen eingeladen.