TU BRAUNSCHWEIG

Personalführung

Veranstaltung

Dozent: Prof. Dr. Dietrich von der Oelsnitz

Mitwirkende: Anna-Maria Staiger

Zyklus: 

CP: 3

Studiengang: Bachelorstudiengänge

In dieser ersten Vorlesung der Bachelor-Vertiefung wird gezeigt, wie ein effektives Führen von Mitarbeitern gelingen kann und welche Schlüsselfaktoren hierbei zu beachten sind. Den Studierenden werden dazu zunächst die Aufgaben und Funktionen von Vorgesetzten verdeutlicht. Organisation und Individuum erscheinen als soziale wie ökonomische Tauschpartner, die Belohnung (Gehalt, Anerkennung etc.) gegen Leistung und Loyalität eintauschen. Führungskräfte wie Beschäftigte agieren dabei auf der Grundlage spezifischer Menschenbilder.

Zentral ist im Weiteren die Kenntnis der wichtigsten verhaltenswissenschaftlichen Grundlagen der Personalführung – insbesondere der motivationalen Grundlagen des menschlichen Arbeitsverhaltens. Insgesamt werden persönliche Bedürfnisse, Erwartungen und Rollenanforderungen der Umwelt als wichtigste Verhaltensdeterminanten erkannt. Da Führung immer auch Machteinsatz bedeutet, rundet die Analyse der dem Vorgesetzten zur Verfügung stehenden Macht- und Einflussquellen mit ihren speziellen Wirkungen und Kosten diesen Basisteil ab.

Führung von Menschen ist ein uraltes Phänomen, das schon vor Jahrhunderten die Mächtigen dieser Welt interessiert und fasziniert hat. In den wichtigsten Ansätzen der Personalführung scheint dies auf: Historisch aufeinander aufbauend werden der Eigenschaftsansatz, der Verhaltensansatz und der Situationsansatz der Führung präzisiert. Einen interessanten Exkurs bietet der Blick auf Charisma und Pathologien von Führung. Ist die persönliche Strahlkraft von Leadern nützlich – oder kann diese auch zur Gefahr für die Organisation werden? Wichtig ist ferner zu erkennen, welches Führungsmuster in welcher Situation erfolgversprechend ist.

Ein Blick auf ergänzende Sichtweisen auf Führung rundet die Vorlesung ab. Können sich die Mitarbeiter letztlich nicht auch selbst führen? Wie lassen Sie sich als sog. Intrapreneure zu mitdenkenden und initiativen „Unternehmern im Unternehmen“ erziehen? Wodurch wird der offizielle Vorgesetzteneinfluss in der Realität oftmals konterkariert? Und schließlich: Wie verändern sich die Anforderungen und Merkmale wirksamer Führung im digitalen 21. Jahrhundert?

Die Vorlesung kann von allen Personen mit Gewinn gehört werden, die sich nach ihrem Studium auch eine Führungskarriere mit Personalverantwortung vorstellen können.

Literatur

  • Neuberger, O. (2002): Führen und führen lassen, 6. Aufl., Stuttgart.
  • Oelsnitz, D. von der (2017): Einführung in die systemische Personalführung, 2. Auflage, Heidelberg.
  • Wunderer, R. (2011): Führung und Zusammenarbeit, 9. Auflage, München/Neuwied.
  • Weiber, J. (2016) Personalführung, 3. Auflage München
Alle Bücher und weitere vertiefende Literatur finden Sie in unserer Institutsbibliothek.
Alle benötigten Unterlagen erhalten Sie im StudIP Logo klein

Das benötigte Passwort wird in der ersten Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Eine Gliederung der Veranstaltung finden Sie hier: Gliederung der Vorlesung Personalführung (pdf, 357 KByte)

Auf unserer Homepage finden Sie eine Sammlung von Altklausuren: Altklausuren

Die Veranstaltung wird jedes Semester evaluiert. Die Evaluationsergebnisse können Sie auf unserer Homepage einsehen: Evaluationsergebnisse

  • Diese Veranstaltung wurde im Sommersemester 2017 nominiert für den Lehrpreis der TU Braunschweig als beste grundständige Lehre („LehrLeo“).


  last changed 06.03.2019
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop