Im Gespräch

NFF-Neumitglied Juniorprofessor Michael Heere stellt sich vor

Für die Mobilität der Zukunft ist die Brennstoffzelle neben der Elektromobilität ein wichtiger Baustein, um den CO2-Ausstoß aus dem Verkehr zu reduzieren. Seit März 2022 forscht Juniorprofessorin Michael Heere am NFF - Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik, genauer gesagt am Institut für Verbrennungskraftmaschinen, zur Brennstoffzellentechnologie und zu Stoffströmen, Wärmeleitung aber natürlich auch zu Degradationen, "Abgas"-Analyse und Systemintegration.

Im TU-Magazin erklärt Prof. Heere, wie er und sein Team am NFF Prüfstandskapazitäten im Bereich verschiedener Leistungsklassen von Brennstoffzellen aufbauen werden, die künftig vom Institut, der #NFF und den Mitgliedern der Technische Universität Braunschweig, aber auch von der Industrie genutzt werden können. Sein erstes Projekt: die Umrüstung eines batteriebetriebenen Rollers auf Wasserstoff - ein Projekt für die Studentenschaft, auch zum Fahren und Erleben. Und vor allem für Länder, in denen Roller und Motorräder von großer Bedeutung sind, um sich fortzubewegen.

weiterlesen

Im Rahmen eines NFF-Besuchs des niedersächsischen Wirtschaftsministers Dr. Bernd Althusmann (Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung ) am 28. März erläuterte Prof. Michael Heere die Brennstoffzellenforschung am Institut für Verbrennungskraftmaschinen der Technische Universität Braunschweig.