TU BRAUNSCHWEIG

Informatik an der TU Braunschweig

 

Informatik ist eine der vielseitigsten und zukunftssichersten Studienrichtungen.
In allen Bereichen des Lebens sind die Fähigkeiten der Informatiker gefragt und Prognosen bestätigen, dass der Bedarf an Informatikern auch künftig steigen wird. Die Auswahl an Jobs ist unglaublich vielfältig: Von Unternehmensberatungen über Softwarehäuser bis hin zu Firmen im Bereich Automobil, Medizintechnik, Banken, Schienenverkehr, Luft- und Raumfahrt und elektronischen Großanlagen.

Das Department Informatik an der TU Braunschweig wurde, als eines der ersten, bereits 1972 gegründet. 13 Professoren forschen und lehren an neun Instituten auf internationalem Niveau. Mehr als zwölf unterschiedliche Nebenfächer stehen zur Auswahl und erlauben eine individuelle Spezialisierung. Alle Institute sind im neu errichteten Informatikzentrum untergebracht. Dies garantiert nicht nur kurze Wege und beste Ausstattung, sondern erleichtert auch den Kontakt zu Lehrenden und Kommilitonen.

Der Praxisbezug im Studium wird durch Kooperationen mit den größten deutschen und internationalen Unternehmen gewährleistet - und bietet den Studierenden ein Sprungbrett für ihre Karriere nach der Uni. Als älteste Technische Universität Deutschlands genießt die TU Braunschweig national und international hohes Ansehen, auch und gerade im Bereich der Informatik. Mit rund 19.000 Studierenden insgesamt gehört sie zu den mittelgroßen Universitäten Deutschlands, an der gut studiert werden kann, ohne auf etwas verzichten zu müssen. Die Region Braunschweig hat sich als internationaler Spitzenforschungsstandort etabliert: mit der höchsten Forschungsdichte in Europa liegt die Region bei den Forschungs- und Entwicklungsausgaben von Staat und Wirtschaft mit 7,1% des Bruttoinlandsproduktes europaweit an erster Stelle.

Aktuelles

Auszeichnung für Doktorarbeit der Informatik

Dr. Julian Timpner, vom Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund, wurde am 8.Mai 2017 mit dem Preis für die beste Dissertation von der GFFT ausgezeichnet. In "On Vehicular Networking fpr Advanced Parking Management Systems"...

Virtuelle Realität: Welche Gesichter machen uns Angst?
Datenschnüffeln mit Ultraschall - Interview mit Konrad Rieck
mehr erfahren

  aktualisiert am 09.06.2017