STAATSEXAMEN

Lebensmittelchemie

Achtung

Seit dem Wintersemester 2020/21 ist an der Technischen Universität Braunschweig der BACHELOR Lebensmittelchemie eingeführt worden. Es ist daher keine Bewerbung für den Studiengang Lebensmittelchemie STAATSEXAMEN mehr möglich.

Kurzinformation Lemi STAATSEXAMEN

Der Studiengang Lebensmittelchemie  Staatsexamen ist anders aufgebaut als die konsekutiven Studiengänge in anderen Fächern.

Bis zum Abschluss als »staatlich geprüfte/r Lebensmittelchemiker/in« müssen 3 Abschnitte absolviert werden:

  • das Grundstudium (Abschluss: Vorprüfung), Dauer: 4 Semester
  • das Hauptstudium (Abschluss: 1. Staatsprüfung), Dauer: 5 Semester (inkl. 6 Monate Wissenschaftlicher Abschlussarbeit)
  • eine berufspraktische Tätigkeit im Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) Niedersachsen mit seinen Standorten Braunschweig (z. Zt. ca. 6 Monate), Oldenburg (z.Zt. ca. 4 Monate) und Lüneburg (z. Zt. 2 Monate), (Abschluss: 2. Staatsprüfung), Gesamtdauer: 1 Jahr

In Niedersachsen ist bereits 1983 eine experimentelle Wissenschaftliche Abschlussarbeit eingeführt worden. Die Dauer dieser Examensarbeit beträgt 6 Monate (inkl. Bericht) und kann ggf. auch in anderen Instituten/Forschungsanstalten oder Industriebetrieben durchgeführt werden.

Das Grundstudium verläuft weitgehend parallel zu dem der Chemie. Ausbildungsfächer sind: Mathematik, Allgemeine Chemie, Anorganische Chemie, Physikalische Chemie, Organische Chemie, Physik, Analytische Chemie und Botanik/Biochemie.

Das Hauptstudium ist ähnlich festgeschrieben wie das Grundstudium. Sie belegen Veranstaltungen in Lebensmittelchemie, Toxikologie der Lebensmittel, Qualitätssicherung, Lebensmittelrecht, Mikroskopie/Botanik, Verfahrenstechnik und Kohlenhydratchemie. Lebensmittelchemische Vorlesungen beinhalten Vorlesungen über Chemie und Technologie von Lebensmitteln, Zusatzstoffen, Aromastoffen und Bedarfsgegenständen.

Die Wissenschaftliche Abschlussarbeit (vergleichbar einer Masterarbeit) findet im Rahmen der 1. Staatsprüfung im Anschluss an die mündlichen Prüfungen statt.

Hier endet die Hochschulausbildung. Eine einjährige berufspraktische Tätigkeit führt zur 2. Staatsprüfung.

Weiter gehende Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Instituts für Lebensmittelchemie

Merkblatt für die Beantragung einer Diplomurkunde Lebensmittelchemie