TU BRAUNSCHWEIG

Lehrstuhl für Entrepreneurship

Der Lehrstuhl für Entrepreneurship trägt zur Entstehung und Etablierung einer nachhaltigen Gründungskultur an der Technischen Universität Braunschweig und an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften bei. Unter der Federführung des Lehrstuhls für Entrepreneurship konnten sich die TU Braunschweig und die Ostfalia Hochschule in einem bundesweiten Förderwettbewerb als eine der Exzellenzhochschulen Deutschlands behaupten.

Auf verschiedenen Ebenen wird das entrepreneuriale Denken und Handeln bei den Studierenden und Alumnis unterstützt. In der Lehre werden Kenntnisse und Kompetenzen vermittelt, die für die Gründung erfolgreicher Unternehmen erforderlich sind. Verschiedene Lehrformate, egal ob als Vorlesung, Seminar oder Workshop bieten das passende Rüstzeug für Gründungen aus der Wissenschaft. Darüber hinaus wird durch die Kooperation mit der Technologietransferstelle der TU Braunschweig sowie dem Entrepreneurship Center der Ostfalia Hochschule die Gründung von neuen Unternehmen operativ unterstützt.

Grundlage ist ein Kooperationsvertrag vom 30. August 2007 zwischen der Ostfalia Hochschule und der Technischen Universität Braunschweig, der die Förderung von Startups aus beiden Hochschulen und die Etablierung einer nachhaltigen Gründungskultur zum Ziel hat. Als Grundstein dieser neuen Kooperation wurde ein gemeinsamer »Lehrstuhl für Entrepreneurship« errichtet, um möglichst viele Studierende und wissenschaftliche MitarbeiterInnen für die Idee einer Unternehmensgründung zu begeistern und ihnen die hierfür notwendigen Kenntnisse zu vermitteln.

Die Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls für Entrepreneurship liegen in den Bereichen Geschäftsmodellentwicklung, High-Tech-Entrepreneurship und Regional Entrepreneurship. Durch die enge Verzahnung mit diversen Partnern in der Region liegt der Schwerpunkt auf der Untersuchung der Prosperitätseffekte von Hochschul-Spinoffs im Braunschweiger Land sowie der Ableitung entsprechender Instrumente die die Start-ups aus den Hochschulen fördern und zu einem gesunden Unternehmenswachstum beitragen.

Den beiden Hochschulen ist es gelungen, für diese Professur Partner aus der Region zu gewinnen, die sich finanziell beteiligen: Stadt Wolfenbüttel, Curt Mast Jägermeister Stiftung und Stiftung NORD/LB Öffentliche.

Der Lehrstuhl hat seit seiner Gründung 2009 viele Netzwerkpartner in der Region gewonnen und ist Teil des Gründungsnetzwerks Braunschweig. Die von der Wolfsburg AG und Projekt Region Braunschweig initiierten Gründungswettbewerbe werden vom Lehrstuhl stark unterstützt. Gemeinsam mit der Wolfsburg AG wurde in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von erfolgreichen Projekten durchgeführt.

Darüber hinaus bestehen Kooperationen mit dem Business Angel Network Südostniedersachsen (BANSON) und High-Tech Gründerfonds (HTGF). Unter der Leitung des Lehrstuhls für Entrepreneurship wurde die Academic Ventures GmbH & Co KG gegründet, die es ermöglicht, durch Beteiligungen den Gründern beider Hochschulen unbürokratisch Eigenkapital zur Verfügung zu stellen. So wird die Initialfinanzierung für den Start von innovativen Unternehmen übernommen. Im nächsten Finanzierungsschritt werden Förderinstrumente des Landes bzw. des Bundes eingesetzt und die Möglichkeiten von BANSON und HTGF in Anspruch genommen.

Der Lehrstuhl für Entrepreneurship verfügt über eine Vielzahl von nationalen und internationalen Hochschulkooperationen, u.a. mit der Ted Rogers Business School of Ryerson University in Toronto/Kanada und der Wisconsin University of Milwaukee.

Träger des Lehrstuhls für Entrepreneurship: Logo_Ostfalia_TU


  aktualisiert am 25.04.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang