Studierenden-Pavillon | Eröffnung auf dem Nord-Campus mit Ausstellung

[Arch Aktuelles, Abu Aktuelles]
Studierenden-Pavillon
Die TU Braunschweig freut sich über eine Bereicherung für den Campus Nord: (v.l.) Simon Fischer, Prof. Susanne Robra-Bissantz, David Gebhardt, Cedric Lachmann (Sandkasten), die Präsidentin der TU Braunschweig, Prof. Anke Kaysser-Pyzalla, und Felix Latzel. Bildnachweis: Kristina Rottig/TU Braunschweig

Von Ausstellungen über Konzerte bis zu Seminaren: Mit 35 Quadratmetern und Platz genug für rund 20 Personen bereichert der Studierenden-Pavillon zukünftig als multifunktionaler Treffpunkt den Campus Nord der Technischen Universität Braunschweig. Gemeinsam haben die beteiligten Studierenden, das Sandkasten-Team und die Projektpartner den offenen Holzbau aus nachhaltigen Rohstoffen heute eingeweiht.

Der neu erbaute Studierenden-Pavillon ist ein Ort mit vielen Möglichkeiten: Er bietet Platz für einen Kaffee, aber ebenso für Konzerte, Ausstellungen, Lesungen und Seminare. Hervorgehoben wird das durch die offene Holzstruktur, die solchen Projekten, Initiativen und kleineren Veranstaltungen eine Bühne geben soll. Entstanden ist die Idee zum Projekt 2017 aus dem Wunsch eines interdisziplinären Studierenden-Teams der Fakultät  für Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften, einen eigenen Entwurf im Studium auch einmal umzusetzen.

„Die eigene Idee gemeinsam mit Freunden zu verwirklichen, ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl“, sagt Simon Fischer, Leiter des Projektteams. Das Team des Sandkastens der TU Braunschweig hat sie dabei unterstützt. Drei Jahre später haben sie alle Herausforderungen – von der Finanzierung über den Bauantrag bis zur Fertigstellung – parallel zum Studium erfolgreich bewältigt. „Der Pavillon ist eines der großen Projekte im Rahmen des Sandkastens. Er ist eine eigene Vision von einem guten Campusleben – mit Raum für ganz variable Treffgelegenheiten, die man immer wieder selbst gestalten kann“, sagt Professorin Susanne Robra-Bissantz, Leiterin der Sandkasten-Plattform.

Nach einem Grußwort von TU-Präsidentin Professorin Anke Kaysser-Pyzalla und Professorin Susanne Robra-Bissantz hat Simon Fischer die im Inneren des Pavillons eingerichtete Ausstellung über dessen Entstehung eröffnet.

Das Projektteam dankte besonders den beteiligten Partnern für ihre Unterstützung. Die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz förderte das Projekt mit 30.460 Euro. Weitere 5.000 Euro wurden durch die Volksbank BraWo bereitgestellt, 500 Euro vom Braunschweigischen Hochschulbund e.V. und 200 Euro von Tjorben Bokelmann als privater Spender. 5.000 Euro hat die TU Braunschweig aus den Eigenmitteln für die Campusgestaltung zur Verfügung gestellt. Die Wandelemente aus Lärchenholz wurden von neun Studierenden in der Freizeit gebaut, unterstützt vom Bundesbildungszentrum des Zimmerer- und Ausbaugewerbes (BUBIZA) in Kassel.

Weitere Informationen

Der Sandkasten ist eine Plattform, die für Angehörige der TU Braunschweig die Möglichkeit für Engagement bietet. Interessierte können Projektideen einreichen, auf der Sandkasten-Plattform werden dann Informationen darüber ausgetauscht, Mitwirkende gesucht oder Spenden gesammelt. Das Sandkasten-Team betreut und unterstützt die Projekte je nach Bedarf und hilft bei der Umsetzung.

 

Kontakt: Simon Fischer
Technische Universität Braunschweig
Projekt Sandkasten
Sustainable Design

E-Mail: simonfischer(at)live.de

E-Mail: sandkasten(at)tu-braunschweig.de

www.sandkasten.tu-braunschweig.de