Tipps zur Wohnraumsuche

Blick vom Rathausturm bei Sonnenuntergang

Herzlich willkommen

in Ihrer Universitätsstadt Braunschweig. Mit viel Grün und Kultur, der schönen Altstadt und kurzen Wegen ist das traditionsreiche Braunschweig eine Stadt zum Studieren und Wohlfühlen.

 

Zu Beginn des Wintersemesters kommt es allerdings oft zu Engpässen beim Wohnraum. Anders als in anderen Universitätsstädten entspannt sich im Laufe des Semesters aber die Wohnungssituation schnell wieder.

 

Damit Sie nach dem Erhalt Ihres Studienplatzes nicht lange nach einem Dach über dem Kopf suchen müssen, geben wir Ihnen ein paar Tipps, die die Wohnraumsuche erleichtern.

Studierendenwohnheime

Das Studentenwerk OstNiedersachsen betreibt in Braunschweig zehn Wohnheime mit über 2.200 Plätzen und 20 Gästezimmern. Einen Überblick über sämtliche Wohnheime, den Onlineantrag sowie das Projekt »Wohnen für Hilfe plus« finden Sie unter www.stw-on.de/braunschweig/wohnen. Bewerben Sie sich rechtzeitig, da die Wohnheime zum Teil lange Wartezeiten haben! Dies ist bereits vor dem Erhalt des Studienplatzes möglich und verpflichtet Sie zu nichts.

Privater Wohnraum und Wohngemeinschaften

Wohnungen und Zimmer finden Sie auch auf dem privaten Wohnungsmarkt. Viele Studierende mieten gemeinsam eine Wohnung und leben in Wohngemeinschaften (WGs) zusammen. In der Linkliste finden Sie die passenden Onlineportale zur WG-Suche und digitale Wohnungsanzeigen wie »Biete & Suche« vom Studentenwerk. Informationen über Studentenverbindungen, die ebenfalls Zimmer vermieten, erhalten Sie beim Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA).

WG-Gründungsliste

Der AStA führt vor Semesterbeginn eine Liste mit Interessierten, die eine WG gründen möchten. Sie können sich vor Ort eintragen und auch Kontakt zu anderen Interessierten aufnehmen.

Schwarze Bretter

Im AStA-Fenster (Katharinenstraße 1, rechts vor dem Eingang der Mensa 1) finden Sie tagesaktuelle WG- und Wohnungsangebote. Auch im StudIP gibt es ein schwarzes Brett mit Wohnungsangeboten und Gesuchen.

Wenn die Suche nicht rechtzeitig geklappt hat

Zu Beginn des Wintersemesters gibt es die »Sofa-Frei-Aktion« des AStA. Hier werden Notfall-Übernachtungsmöglichkeiten vermittelt: Mehr zum Couchsurfing unter exchange.asta. tu-braunschweig.de

Tipps

▪ Beginnen Sie so früh wie möglich mit der Wohnraumsuche. Für einen Wohnheimplatz ist dies bereits vor Erhalt des Studienplatzes möglich.

 

▪ Suchen Sie auch in Stadtteilen, Vororten oder z. B. in Wolfenbüttel. Mit dem Semesterticket für den öffentlichen Nahverkehr erreichen Sie die TU Braunschweig bequem. Aus allen Stadtteilen ist der Zentralcampus mit dem Fahrrad auf einem gut ausgebauten Radnetz in weniger als 30 Minuten zu erreichen.

 

▪ Schalten Sie automatische Alerts zur Wohnungs-/WG-Suche in den Online-Portalen.

 

▪ Unterlagen bereithalten: falls Sie über kein eigenes Einkommen verfügen ggf. Bürgschaft oder Nachweis über das Gehalt der Eltern und Kopie des Personalausweises.

 

▪ Ob die Miete einer frei finanzierten Wohnung im Rahmen liegt, können Sie im Mietpreisspiegel einsehen unter www.braunschweig.de/politik_verwaltung/politik/stadtrecht/2_07_Mietspiegel_von_Braunschweig_2020.pdf

 

▪ Überweisen Sie auf keinen Fall vorab Kautionen oder Mietzahlungen, wenn Sie nicht sicher wissen, dass der gemietete Wohnraum auch existiert.