TU BRAUNSCHWEIG

Institut

 

Das ICTV vertritt das Gebiet der chemischen und thermischen Verfahrenstechnik in Lehre, Forschung und Weiterbildung. In der Lehre bietet das ICTV Grundlagen- wie anwendungsbezogene Veranstaltungen auf dem Gebiet der Fluid- sowie chemischen und thermischen Verfahrenstechnik an. Dieses Angebot richtet sich an Studierende des Bio-, Chemie- und Pharmaingenieurwesen sowie Umweltingenieurwesen, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen (MB) und Biotechnologie.

Am ICTV werden Problemstellungen in den folgenden Forschungsgebieten bearbeitet:

  • Fouling und Reinigung,

  • Nachhaltige Produktionstechnologien,

  • Innovative Apparate- und Anlagenkonzepte

  • Pharmazeutische und biotechnologische Prozesse

In den Arbeitsgruppen (AG) Fouling und Reinigung, Nachhaltige Produktionskonzepte, Innovative Apparate- und Anlagenkonzepte sowie Pharmazeutische und biotechnologische Prozesse werden sowohl Problemstellungen der ingenieurtechnischen Grundlagenforschung, als auch anwendungsorientierte Aspekte bearbeitet. Die AG Fouling und Reinigung untersucht die Bildung unerwünschter Beläge z.B. durch Kristallisations-, Reaktions- und Biofouling. Im Fokus stehen u.a. der Einsatz modifizierter Oberflächen und die Verbesserung der Reinigung durch pulsierende Strömung, etwa in der Lebensmittelindustrie. Im Arbeitsgebiet Nachhaltige Produktionskonzepte werden Prozesse sowohl aus verfahrenskonzeptioneller und apparativer Sicht hinsichtlich Energie- und Ressourceneffizienz, als auch unter ökologischen Aspekten betrachtet. Ziel ist u. a. die Entwicklung von Methoden um Nachhaltigkeitsaspekte bereits in frühen Phase des Prozess- und Anlagendesigns zu berücksichtigen. Des Weiteren wird der Einsatz innovativer Apparate im Bereich der Wärmeübertragung und Stofftrennung experimentell und theoretisch untersucht, um durch neue Geometrien Betriebsbereiche zu erweitern und spezifische Kosten zu senken. Die AG Pharmazeutische und Biotechnologische Prozesse erforscht, wie Synthese- und Produktionsverfahren kontinuierlich gestaltet und so eine hohe und gleichbleibende Produktqualität erreicht werden kann.

Basierend auf Experimenten werden am ICTV mechanistische Modelle entwickelt und in entsprechenden Simulationen umgesetzt. Die Betrachtungen umfassen Reaktion und Stofftrennung thermisch bzw. mechanisch sensibler Stoffsysteme von den Grundlagen über die Konzeption von Produktionsverfahren bis zum Design optimaler Apparatekonzepte.

Einen kompakten Überblick über die aktuelle Forschung, Dissertationen und Lehre am Institut, über personelle Veränderungen und das Institutsleben im Allgemeinen bietet der Institutsjahresbericht. Diese Schriftenreihe des Instituts für Chemische und Thermische Verfahrenstechnik ist eine langjährige Tradition und erscheint alle zwei Jahre im Rahmen des Ehemaligentreffen neu.

Der aktuelle und alle bereits veröffentlichen Berichte können über den Cuvillier Verlag erworben werden.


  last changed 07.05.2015
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop