TU BRAUNSCHWEIG

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Der wissenschaftliche Nachwuchs erzielt einen erheblichen Anteil an der Forschungsleistung einer Universität. Mit dem Early Career Concept unterstützt die Technische Universität Braunschweig seit Dezember 2016 exzellente und motivierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler.

Das Konzept basiert auf drei Schwerpunkten:

  • ein breites Beratungs- und Mentoringangebot durch erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur individuellen Förderung des exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchses
  • ein attraktives Arbeitsumfeld und eine gezielte Förderung für exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs aus In- und Ausland an der TU Braunschweig
  • Unterstützung bei „Brückenphasen“ und bei der Vorbereitung einer erfolgreichen wissenschaftlichen Karriere für den eigenen wissenschaftlichen Nachwuchs

Beratung, Mentoring und Netzwerke

Um den individuellen wissenschaftlichen Karriereweg optimal zu fördern, stehen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern an der TU Braunschweig ein breites Spektrum an Beratungs-, Mentorings- und Weiterbildungsangeboten zur Verfügung. Neben einer individuellen Karriereberatung zählen dazu auch Best-Practice Beispiele anhand von Lebensläufen exzellenter TU-Wissenschaftler. Ziel dieser Angebote ist es, die Selbstständigkeit von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern zu unterstützen, ihre individuellen Kompetenzen auszubauen und zu stärken, sie bei der Mitteleinwerbung zu unterstützen und den fachlichen und überfachlichen Austausch in regionalen, nationalen und internationalen Netzwerken zu fördern.

Beratung, Mentoring, Netzwerke

Agnes-Pockels-Junior-Fellowship-Programm

Förderung für externe Spitzenforscherinnen und Spitzenforscher: Im Rahmen des Agnes-Pockels-Junior-Fellowship Programms fördert die TU Braunschweig besonders hochqualifizierte und hochmotivierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler für drei Jahre mit zusätzlichen Personal- und Sachkosten. Gezielt gefördert werden hochschulexterne Personen, die in hochkompetitiven, wettbewerblichen Programmen unabhängige drittmittelfinanzierte Nachwuchsgruppen eingeworben haben.

Weitere Informationen folgen in Kürze!

PostDoc Start Up Grant

Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der TU Braunschweig: Das PostDoc Start Up Grant bietet herausragenden Promovierten der TU Braunschweig eine Anschubfinanzierung für den Übergang zwischen Promotions- und Postdoc Phase. Exzellenten Postdocs wird so die Möglichkeit geboten, die Zeit zwischen der Abgabe der Doktorarbeit und der Bewilligung eines eigenen Drittmittelantrags bei der DFG zu überbrücken.

Weitere Informationen folgen in Kürze!

Wer kann sich bewerben?

Zielgruppe des Early Career Concept sind Postdoktorandinnen und Postdoktoranden, das heißt promovierte wissenschaftliche Mitarbeiter, (noch) nicht habilitiert oder bereits habilitiert, mit bis zu acht Jahren Forschungserfahrung nach der Promotion unter Herausrechnung nicht forschungsrelevanter Zeiten, sowie Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren. Es wird vorausgesetzt, dass Personen, die sich um eine Förderung bewerben, eine wissenschaftliche Karriere anstreben.

Aktuelles

Das Early Career Concept wird am 8. Februar 2017 vorgestellt.

Wann? 12 bis 14 Uhr

Wo? Haus der Wissenschaft, Raum Veolia & Weitblick, Pockelsstr. 11 5. OG

Um Anmeldung bis 30.01.2017 wird gebeten: a.karczewski@tu-braunschweig.de

Kontakt

Anne Karczewski

Forschungsservice und EU-Hochschulbüro
Tel.: 0531 391-4277


  aktualisiert am 11.01.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang