TU BRAUNSCHWEIG

Tagung „Quo vadis? Zukünftige Aufgaben und Handlungsfelder der beruflichen Weiterbildung im Kontext von Digitalisierung und Lebenslangem Lernen“

am 04.09.2019 im Braunschweiger Zentrum für Systembiologie (BRICS)

Inhalt:

Durch die Transformation der Arbeitswelt verändern sich Arbeitsplätze und Tätigkeitsfelder. Neue Geschäftsmodelle, neue Technologien, neue Formen der Zusammenarbeit im Team und völlig neue Berufsgruppen, Berufsbilder entstehen. Damit verändern sich auch die Anforderungen an Kompetenzen. Neue Aus- und Weiterbildungskonzepte werden gebraucht. Dabei geht es nicht nur um Anpassungsqualifizierung, sondern um Möglichkeiten des Lebenslangen Lernens für die Beschäftigten.

Welche Fähigkeiten, Fertigkeiten und welches Wissen werden zukünftig gebraucht? Wie muss die berufliche Weiterbildung gestaltet, organisiert und finanziert sein, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden? Welche Rolle nimmt die wissenschaftliche gegenüber der beruflichen Weiterbildung ein? Wie kann Lernen im Prozess der Arbeit unterstützt werden? Das sind die Fragestellungen, die im Rahmen der Tagung diskutiert werden.

Nach grundsätzlichen Informationen zu Forschungsstand und gesetzlichen Rahmenbedingungen werden Beispiele zur Gestaltung von Innovation und Weiterbildung präsentiert. Des Weiteren erhalten die Akteurinnen und Akteure in der Weiterbildung Gelegenheit zu Diskussion und Austausch. Nicht zuletzt wird diskutiert, wie Ansatzpunkte für Lebenslanges Lernen in der Region SüdOstNiedersachsen aussehen und in welcher Form weiter daran gearbeitet werden kann.

Die Tagung richtet sich an Betriebs-, Personalräte und Gewerkschaftsvertreter/innen, an Personaler/innen, Personalentwickler/innen und Geschäftsführer/innen, an Mitarbeitende bei Weiterbildungsträgern und in der wissenschaftlichen Weiterbildung, an Vordenker/innen und Entscheider/innen in Politik und Verwaltung, an Multiplikatoren/innen und weitere Interessierte.

Veranstalter/innen:

Allianz für die Region GmbH:
Andrea Wiencke und Reinhard Zabel

ver.di Bildungswerk Braunschweig:
Vera Vahl

Zentralstelle für Weiterbildung TU Braunschweig:
Annette Bartsch und Ulrike Wrobel

Kooperationsstelle Hochschulen – Gewerkschaften:
Marianne Putzker

Programm:

Ab 09:30
Come together

10:00 – 10:15
Begrüßung/Grußwort
Prof. Dr. Katja Koch, Vizepräsidentin für Lehrer/innenbildung und Weiterbildung der TU Braunschweig

10:15 – 11:15
Vortrag/Wissenschaftssicht:
Zukünftige Aufgaben und Handlungsfelder der beruflichen Weiterbildung im Kontext von Digitalisierung und Lebenslangem Lernen
Dr. Claudia Zaviska, BIBB (Bundesinstitut für Berufsbildung)

11:15 – 11:30
Kaffeepause

11:30 – 12:30
„Qualifizierungschancengesetz“*
Beitrag zur Bewältigung der Erfordernisse in der Arbeitswelt!?
Vorstellung, Bewertung und weitergehende Vorschläge
Sabrina Klaus-Schelletter, DGB Bundesvorstand Abteilung Arbeitsmarktpolitik

*Gesetz zur Stärkung der Chancen für Qualifizierung und für mehr Schutz in der Arbeitslosenversicherung

12:30 – 13:20
Mittagspause

13:20 – 14:30
Good Practice zur Gestaltung von Innovation und Weiterbildung
Kurzvorträge und Diskussion:

AWO-Innovationslabor, AWO Bezirksverband Braunschweig e.V.
Digitalisierungs-Projekt, IHK Braunschweig
360° Digitalisierung - Rundum digital qualifiziert, Institut für Wirtschaftsinformatik TU Braunschweig
WIBKO, Wissenschaftlicher Bildungskonfigurator, Wissenschaftliche Weiterbildung an den Hochschulen Anhalt, Harz, Merseburg
Betriebliche Weiterbildung innovativ sozialpartnerschaftlich strukturieren
Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Ost gGmbH

14:30 – 15:10
Positionen, Meinungen, Anforderungen und Erfahrungen in der Weiterbildung
Moderierte Dialogtische:

Wissenschaftliche Weiterbildung
Aline Gebauer, Weiterbildungszentrum Hochschule Anhalt,
Erwachsenenbildungsträger
Annette Werhahn, Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung Niedersachsen,
Betriebs- und Personalräte
Andrea Eckardt, Referentin des Betriebsrats VOLKSWAGEN Salzgitter
Personalverantwortliche
Maike Poepel, Öffentliche Versicherung Braunschweig (angefragt)

15:10 – 16:00
Vision für die Region
Diskussionsrunde der Moderatorinnen:

Transfer von Ideen und Positionen der Dialogtische ins Plenum.
Was sind sinnvolle Ansatzpunkte in der Region? Wie muss es weitergehen?
Moderation: Anja Kramer, Bildungswerk ver.di

16:00
Schlussworte und Verabschiedung, Ende

Veranstaltungsort

TU Braunschweig
Braunschweiger Zentrum für Systembiologie (BRICS)
Rebenring 56, 38106 Braunschweig
Anfahrt

Zur Anmeldung

Bitte nutzen Sie den folgenden Link, um sich für die Veranstaltung zu registrieren.


  last changed 10.05.2019
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop