TU BRAUNSCHWEIG
Studentische Hilfskräfte (=ohne Hochschulabschluss)
NFF Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik
Unterstützung im Bereich Projektkoordination

 
Studentische Hilfskraft (w/m) für den Bereich Projektkoordination im NFF

Die Geschäftsstelle des Niedersächsischen Forschungszentrums Fahrzeugtechnik in Braunschweig sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft (w/m) im Bereich Projektkoordination. Wöchentliche Arbeitszeit: 10 Stunden (bis max. 20 Stunden) nach Absprache.

Ihre Aufgaben
• Unterstützung im Bereich Projektkoordination
(u.a. bei Anbahnung, Erstellung und Prüfung von Angeboten, Terminüberwachung)
• Kommunikation per Telefon und E-Mail
• Unterstützung bei der Fakturierung von Projekten
• Allgemeine Bürotätigkeiten (u.a. Archivablage)

Was Sie mitbringen
• Spaß und Interesse an der Arbeit in einem Forschungszentrum und seinen wissenschaftlichen Inhalten
• Studiengang mit betriebswirtschaftlichem, finanzmathematischem, wirtschaftswissenschaftli-chem oder ingenieurwissenschaftlichem Hintergrund von Vorteil
• Gute Kommunikationsfähigkeiten (Telefon, E-Mail)
• Gute Office-Kenntnisse (insbesondere EXCEL und Outlook)
• Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit auch im Hinblick auf Routinetätigkeiten

Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches, spannendes Aufgabengebiet in einem interessanten und sehr dynamischen Umfeld.

Zum NFF
Das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik ist ein interdisziplinäres Zentrum der TU Braunschweig und eines der größten Zentren für Mobilitätsforschung an einer deutschen Hochschule. Das Zentrum wurde 2007 mit Unterstützung der Landesregierung und der Volkswagen AG gegründet, um die Forschungsregion Braunschweig als Spitzenstandort für nachhaltige Mobilität mit internationaler Sichtbarkeit zu etablieren. Aktuell hat das NFF 43 Mitglieder, die sich nicht nur aus Instituten der Uni-versitäten Braunschweig, Hannover und Clausthal zusammensetzen, sondern auch aus anderen For-schungseinrichtungen der Region (u.a. DLR, Ostfalia, Fraunhofer, WOB AG). Geforscht wird im Spekt-rum von Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik, Chemie, Psychologie, Bauingenieurswesen und Wirtschaftswissenschaften.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden Ihre personengebundenen Daten gespeichert.

Interessentinnen/lnteressenten bewerben sich bitte bis zum 28. Oktober 2018 bei Herrn Dr. Wolfgang Bartsch, Geschäftsführung NFF, Hermann-Blenk-Str. 42,38108 Braunschweig, Tel.: 0531-391-66001 w.bartsch@tu-braunschweig.de

vom: 21.09.2018
gültig bis: 28.10.2018
 

Angebote einstellen

Eingeloggte Mitglieder der TU Braunschweig können Angebote in den Stellenmarkt einstellen.

Externe Arbeitgeber können Angebote in der Jobbörse des Career Service veröffentlichen.