TU BRAUNSCHWEIG
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Institut für Halbleitertechnik/LENA
Promotionsstelle im Bereich Kathodolumineszenz

 
Am Institut für Halbleitertechnik (IHT) der Technischen Universität Braunschweig und am Laboratory for Emerging Nanometrology LENA ist baldmöglichst die folgende Stelle zu besetzen:


Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) (Doktorand/in)

Zeitaufgelöste Kathodolumineszenzuntersuchungen im Pikosekundenbereich an komplexen Nanostrukturen

Kennwort: LENA-TRCL

Beschäftigungsdauer: befristet auf 3 Jahre
Entgeltgruppe: TVL 13, 75%
Bewerbungsschluss: 15.11.2017 (oder bis die Stelle erfolgreich besetzt werden kann)

Aufgabenstellung: Durchführung von Forschungsarbeiten im Bereich Kathodolumineszenzuntersuchungen mit hoher Zeitauflösung an komplexen Nanostrukturen mit einem dedizierten, umfangreich ausgestatteten Elektronenmikroskop mit Kathodolumineszenzeinheit, Spektrometer und schnellem Detektor, das im Frühjahr 2018 im Forschungszentrum LENA in Betrieb genommen wird. Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers gehören insbesondere die qualifizierte eigenständige wissenschaftliche Arbeit mit dem Ziel einer Promotion und die Mitwirkung bei Lehr- und Prüfungsaufgaben des Instituts sowie der universitären Selbstverwaltung.

Voraussetzungen: (1) Sehr guter Hochschulabschluss (Master, Diplom oder äquivalent) im Bereich der Elektrotechnik, Physik, Materialwissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge; (2) vertiefte praktische und theoretische Kenntnisse in zumindest einem der folgenden Bereiche: Elektronenmikroskopie, zeitaufgelöste Photoluminenszenz- oder Kathodolumineszenzspektroskopie mit Pikosekunden-Zeitauflösung, Halbleiteroptik, (3) Interesse an multidisziplinärer Forschung; (4) sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute wissenschaftliche Schreibfertigkeiten; (5) hohes Engagement, selbstmotiviert, selbstständig, Eigeninitiative, Teamfähigkeit mit sehr guter Kommunikationsfähigkeit sowie sozialer Kompetenz.

Unser Angebot: Während der Beschäftigung (3 Jahre befristet) erfolgt die Vergütung nach TV-L E13 mit 75% Arbeitszeitanteil. Innerhalb des neuen Forschungszentrums LENA und am Institut für Halbleitertechnik bieten sich spannende wissenschaftliche und interdisziplinäre Entwicklungsmöglichkeiten, z.B. durch mögliche Beteiligung an weiteren geplanten Verbundforschungsprojekten. Darüber hinaus besteht Zugriff auf eine breite Palette modernster nanoanalytischer Instrumentierung für hochauflösende Bildgebung, orts- und zeitaufgelöste Spektroskopie, Material- und Partikelanalytik, 3D-µPIV, Mikro-/Nanofabrikation in Reinräumen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Nachweis ist beizufügen. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen. Die TU Braunschweig strebt in allenBereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Bewerbungsverfahren: Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung als eine einzige PDF-Datei zusammengesetzt aus Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen (Abitur, Bachelor, Master), Notenspiegel und zwei Empfehlungsbriefen per E-Mail unter Angabe des Kennwortes „LENA-TRCL“ (Dateiname: LENA-TRCL_Vorname_Nachname) und des nächstmöglichen Eintrittstermins bis zum 15.11.2017 ausschließlich an:

Prof. Dr. Tobias Voß
Technische Universität Braunschweig
Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA) und
Institut für Halbleitertechnik (IHT)

E-mail: tobias.voss@tu-braunschweig.de; Tel.: 49 531 391 3821

vom: 02.11.2017
gültig bis: 15.11.2017
 

Angebote einstellen

Eingeloggte Mitglieder der TU Braunschweig können Angebote in den Stellenmarkt einstellen.

Externe Arbeitgeber können Angebote in der Jobbörse des Career Service veröffentlichen.