TU BRAUNSCHWEIG

Was wir bieten

Eine Universität ist ein ganz besonderer Arbeitgeber. Unsere Beschäftigten haben alle Anteil an Forschung und Lehre und leisten damit einen Beitrag zum gesellschaftlichen Fortschritt und der akademischen Ausbildung von Menschen.

Weltoffen
An der Technischen Universität Braunschweig werden Sie in einem internationalen Umfeld arbeiten. Über 2.300 Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 110 Ländern lernen und forschen an unserer Universität. Sie bereichern die Universität und die Stadt Braunschweig.

Immer etwas los
Inspirierend sind die zahlreichen Veranstaltungen, die Sie auf dem Campus besuchen können, ob Konzert, Theaterstück, Vortrag oder Diskussion. Ein wichtiger Partner der TU Braunschweig ist dabei das Haus der Wissenschaft, das den Dialog der Wissenschaft mit anderen gesellschaftlichen Bereichen fördert.

Vernetzt arbeiten
Lernen Sie mit der ForschungRegion Braunschweig eine der forschungsintensivsten Regionen Europas kennen: Neben weiteren Hochschulen haben Sie mit Helmholtz-Zentrum, Fraunhofer- und Leibniz-Instituten sowie Bundesforschungseinrichtungen exzellente Kooperationspartner direkt vor Ort.

Unsere Angebote:

Arbeitszeit
Je nach Arbeitszeitmodell werden Sie feste Arbeitszeiten haben oder in Gleitzeit arbeiten.

Urlaub
Beschäftigte, die in Vollzeit arbeiten, haben jährlich 30 Arbeitstage Erholungsurlaub. Für Teilzeitbeschäftigte, die ebenfalls an fünf Wochentagen arbeiten, gilt dasselbe. Verteilt sich ihre Arbeitszeit auf weniger als fünf Tage, reduziert sich die Zahl ihrer Urlaubstage. Auszubildende haben 27 Urlaubstage. Weitere Informationen hält der Personalrat bereit.

Ob klassische Familien, alleinerziehende Mütter und Väter, nichteheliche und gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen, Patchwork- und Pflegefamilien oder Großeltern, die regelmäßig ihre Enkel betreuen, alle finden ihre Ansprechpartner im Familienbüro der TU Braunschweig. Zu den Services des Familienbüros zählen zum Beispiel vielfältige Angebote der Kinderbetreuung – vom Krippenplatz über die Ferienbetreuung bis zur flexiblen Betreuung –, ein Uni-Eltern-Netzwerk sowie Beratungen und Veranstaltungen zum Thema Pflege von Angehörigen.

Der Verein TUBS und Familie fördert die Familiengerechtigkeit und unterstützt Angebote zur besseren Vereinbarkeit von Studium, wissenschaftlicher Qualifikationsphase sowie Beruf und Familie. Seit 2016 liegen zudem Leitlinien für familienfreundliches Führen an der TU Braunschweig vor. Sie unterstützen Führungskräfte dabei, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf allen Ebenen konsequent umzusetzen.

Gleichstellung und Familiengerechtigkeit durchgängig an der Hochschule zu verwirklichen, ist unser Ziel. Wir wollen den Frauenanteil auf allen Qualifikationsstufen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, erhöhen und eine Kultur der Chancengleichheit in sämtlichen Bereichen der TU Braunschweig fördern.

Das Gleichstellungsbüro hilft bei Fragen zur Karriere oder bei Problemen am Arbeitsplatz. Es betreibt neben dem Familienbüro gezielt Mentoring- und Karriereprogramme für Frauen in der Wissenschaft und berät Fakultäten und Einrichtungen.

Die Personalvertretung tritt für die Belange der Beschäftigten gegenüber der Hochschulleitung ein. Die gewählten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen aus allen Bereichen der Universität und vertreten sowohl den wissenschaftlichen wie auch den nicht-wissenschaftlichen Bereich.

Die Personalvetretung hat ein Mitbestimmungsrecht zum Beispiel bei der Dauer der täglichen Arbeitszeit, der Anordnung von Überstunden oder (bei nicht-wissenschaftlichem Personal) bei Einstellung, Eingruppierung und Kündigung. Darüber hinaus nimmt sie Beschwerden entgegen und wirkt in Zusammenarbeit mit der Dienststelle auf Abhilfe hin.

Unser Betriebliches Gesundheitsmanagement unterstützt die Beschäftigten, Belastungen am Arbeitsplatz zu reduzieren und gesundheitliche Ressourcen zu stärken. Denn nur wer unter guten Bedingungen arbeitet, ist motiviert und leistungsstark. Darüber hinaus haben alle Beschäftigten die Möglichkeit, sich während ihrer Arbeitszeit vom Betriebsarzt arbeitsmedizinisch beraten zu lassen.

Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter können Sie kostenlos an Seminaren und Kursen der Betrieblichen Gesundheitsförderung teilnehmen. Die Kurse reichen von fitnessorientierten Angeboten bis hin zu Entspannungskursen und greifen arbeitsspezifische Belastungen wie Augen- oder Rückenschmerzen auf. Beginnen Sie beispielsweise Ihren Tag mit Yoga oder nutzen Sie die Mittagspause für Entspannungsübungen oder Wirbelsäulengymnastik.

Bei Konflikten am Arbeitsplatz, psychischen Belastungen, Suchtproblemen und vielem mehr bietet die Sozial- und Suchtberatungsstelle vertrauliche Hilfe.

Englisch, Französisch, Italienisch – oder doch lieber Arabisch und Portugiesisch? Am Sprachenzentrum der TU Braunschweig haben Sie die Qual der Wahl. Kurse mit einem besonderen Nutzen für Ihre beruflichen Aufgaben finden Sie auch im Programm der Personalentwicklung. Die dort genannten Kurse können Sie kostenlos und während der Arbeitszeit besuchen. Für die anderen Kurse fallen geringe Gebühren an.

Über 200 Sportkurse in über 90 Sportarten pro Woche, ein Fitnesscenter, eine Sauna, eigene Sporthallen, Tennisplätze, Fußball- und Volleyballfelder: Diese Angebote des Sportzentrums stehen allen Beschäftigten kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr offen. Neben Klassikern wie Badminton oder Aerobic können Sie auch exotischere Sportarten ausprobieren wie Capoeira, Squash oder Zumba.

Hinweise zu Entgelt oder Besoldung, spezifische Weiterbildungsangebote, Ansprechpartner und mehr:

Professorinnen und Professoren

Wenn Sie sich für die Technische Universität Braunschweig entscheiden, sind Sie ganz vorn mit dabei. Die TU Braunschweig – Mitglied der TU9 – zählt in ihren ingenieurwissenschaftlichen Kernfächern zu den TOP 9-Universitäten in Deutschland. Unsere Forschungsschwerpunkte Mobilität, Infektionen und Wirkstoffe sowie Stadt der Zukunft werden ergänzt und verknüpft durch diverse Querschnittsthemen.

Als Professorin oder Professor werden Sie grundsätzlich im Beamtenverhältnis eingestellt. Ihre Bezüge richten sich nach der niedersächsischen Besoldungsordnung. Als Professorin oder Professor erhalten Sie ein Grundgehalt nach der W-Besoldung. Darüber hinaus können für Professorinnen und Professoren in den Besoldungsgruppen W2 und W3 unterschiedliche Leistungszulagen gewährt werden, zum Beispiel im Rahmen von Berufungs- oder Bleibeverhandlungen, für besondere Leistungen in Forschung und Lehre sowie für die Wahrnehmung von Funktionen oder besonderen Aufgaben in der Hochschulselbstverwaltung oder Hochschulleitung.

Aktuelle Besoldungstabellen stellt die Landesweite Bezüge- und Versorgungsstelle bereit.

Sie haben Fragen?
Ihr Kontakt in der Abteilung 12 – Personal und Reisekosten
Das Begrüßungsprogramm für Neuberufene bietet eine erste Orientierung an der TU Braunschweig. Es ist Teil des ProfessorInnenprogramms, das allen Professorinnen und Professoren in ihren Rollen als Lehrende und Führungskräfte hilft. Anbieter ist das Projekt teach4TU, das zum Ziel hat, die Zusammenarbeit der Lehrenden zu unterstützen und die Qualität der Lehre zu verbessern.

Das Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik für Niedersachsen bietet darüber hinaus die Möglichkeit, einzelne Workshops zur didaktischen Weiterbildung zu besuchen oder das bundesweit anerkannte Zertifikat „Weiterbildung in der Hochschullehre“ (WINDH) zu erwerben.

Die TU Braunschweig versteht sich als familiengerechte Hochschule. Dazu zählt auch, dass wir Sie unterstützen, wenn Ihr Partner oder Ihre Partnerin ebenfalls eine Karriere in der Region anstrebt.

Die TU Braunschweig unterstützt Sie durch einen eigenen Dual Career Couple Service und gehört zum Dual Career Netzwerks SüdOstNiedersachsen.
Sie kommen aus dem Ausland und wünschen sich spezifische Hinweise für internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler? Dann kann Ihnen das Mobile Researchers' Centre des International Office weiterhelfen, zum Beispiel mit Informationen zur Wohnungssuche oder Kinderbetreuung. Aktuelle Infos erhalten Sie auch bei Facebook.

Lehrende der TU Braunschweig wiederum fördert das ERASMUS-Programm im Rahmen der Teaching Mobility bei Kurzlehraufenthalten im europäischen Ausland. Auch dafür ist das International Office Ihr Ansprechpartner.

Sie sind interessiert? Dann sehen Sie sich unsere aktuell ausgeschriebenen Professuren an.

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten einen wesentlichen Beitrag zu Forschung und Lehre an Universitäten. Durch Qualifizierungsphasen und Drittmittelprojekte sind Verträge jedoch oft befristet und verfügen zudem häufig über eine kurze Laufzeit. Erklärtes Ziel der Hochschulleitung ist es, im Rahmen der strukturellen Bedingungen befristete Verträge mit möglichst langen Laufzeiten – zum Beispiel für die Gesamtdauer des Projekts – vorzusehen und eine optimale wissenschaftliche Qualifizierung (zum Beispiel den Abschluss der Promotion) sicherzustellen.

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter im Beschäftigtenverhältnis erhalten Sie ein Entgelt nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Werden Sie als Akademische Rätin bzw. Akademischer Rat im Beamtenverhältnis auf Zeit eingestellt, erhalten Sie eine Besoldung nach Besoldungsgruppe A13 der niedersächsischen Besoldungsordnung

Zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung profitieren Beschäftigte zudem von der betrieblichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL).
Aktuelle Entgelt- und Besoldungstabellen stellt die Landesweite Bezüge- und Versorgungsstelle bereit.

Sie haben Fragen?
Ihr Kontakt in der Abteilung 12 – Personal und Reisekosten
An der TU Braunschweig können Sie in Form einer Individualpromotion, eines strukturierten Doktorats, innerhalb einer Graduiertenschule oder in einem Promotionsstudiengang promovieren.

Seit 2015 bietet zudem die neu gegründete Graduiertenakademie GradTUBS allen Doktorandinnen und Doktoranden der TU Braunschweig fach- und fakultätsübergreifend Unterstützung auf dem Weg zum Doktortitel.
Für die universitäre Lehre können Sie sich im Rahmen des Projekts teach4TU weiterbilden angefangen beim
  • Basisprogramm über zum Beispiel
  • Co-Teaching bis zur
  • Qualifizierung als Akademischer Fachberater oder –beraterin.
Das Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik für Niedersachsen bietet darüber hinaus die Möglichkeit, einzelne Workshops zur didaktischen Weiterbildung zu besuchen oder das bundesweit anerkannte Zertifikat „Weiterbildung in der Hochschullehre“ (WINDH) zu erwerben.
Sie kommen aus dem Ausland und wünschen sich spezifische Hinweise für internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler? Dann kann Ihnen das Mobile Researchers' Centre des International Office weiterhelfen, zum Beispiel mit Informationen zur Wohnungssuche oder Kinderbetreuung. Aktuelle Infos erhalten Sie auch bei Facebook.

Lehrende der TU Braunschweig wiederum fördert das ERASMUS-Programm im Rahmen der Teaching Mobility bei Kurzlehraufenthalten im europäischen Ausland. Auch dafür ist das International Office Ihr Ansprechpartner.

Sie sind interessiert? Dann sehen Sie sich unsere aktuell ausgeschriebenen Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung

An der TU Braunschweig arbeiten über 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung. Ihre Aufgabengebiete sind sehr unterschiedlich und vielfältig. Mit ihrem Service unterstützen sie Forschung, Lehre und Studium an der TU Braunschweig. Kooperativ, kompetent, kundenfreundlich und aufgeschlossen – das ist zusammengefasst das Leitbild der Zentralverwaltung, an dem wir uns messen wollen.

Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter in Technik und Verwaltung der TU Braunschweig sind Sie Beschäftigte oder Beamte im öffentlichen Dienst des Landes Niedersachsen. Für Beschäftigte richtet sich das Entgelt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Beamtinnen und Beamten erfolgt die Besoldung nach dem niedersächsischen Besoldungsgesetz

Zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung profitieren Beschäftigte zudem von der betrieblichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL).


Aktuelle Entgelt- und Besoldungstabellen hält die Landesweite Bezüge- und Versorgungsstelle bereit.

Sie haben Fragen?
Ihr Kontakt in der Abteilung 12 – Personal und Reisekosten

Um auch sich wandelnden Anforderungen gewachsen zu sein, bietet Ihnen die TU Braunschweig die Möglichkeit, sich während Ihrer Arbeitszeit auf unterschiedliche Art fortzubilden:

  • Das umfangreiche, interne Weiterbildungsprogramm der Abteilung Personalentwicklung enthält Seminare und Workshops von SAP und Excel bis zu Führungsstrategien und Persönlichkeitsentwicklung.
  • Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, an externen Fortbildungen teilzunehmen.
Nicht nur Studierende und Lehrende können mit ERASMUS den Blick über den Tellerrand wagen. Das Programm Staff Mobility fördert zumeist einwöchige Auslandsaufenthalte zu Weiterbildungszwecken für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung an einer der ERASMUS-Partnerhochschulen der TU Braunschweig.

Sie sind interessiert? Dann sehen Sie sich unsere aktuell ausgeschriebenen Stellen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung an.

Auszubildende

An der TU Braunschweig werden nicht nur Studierende ausgebildet. Mit rund 130 Ausbildungsplätzen in 18 verschiedenen Berufen in Handwerk, Technik und Verwaltung ist die Universität auch einer der großen Ausbildungsbetriebe der Region. Bei uns können Sie den Beruf der Baustoffprüferin, des Feinwerkmechanikers oder der Fachinformatikerin ebenso lernen wie Verwaltungsfachangestellter, Biologielaborantin und viele weitere Ausbildungsberufe.

Das Ausbildungsentgelt richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz.

Die aktuelle Höhe des Entgelts finden Sie auf unseren Webseiten für Auszubildende.

Sie haben Fragen?
Ihr Kontakt in der Abteilung 12 – Personal und Reisekosten

Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. August oder am 1. September. Der Bewerbungsschluss ist jeweils der 31. Oktober des Vorjahres (für die Ausbildung zum Buchbinder oder zur Buchbinderin der 31. Dezember).

Weitere Informationen zur Bewerbung

Den Auszubildenden der TU Braunschweig steht das interne Weiterbildungsprogramm der Abteilung Personalentwicklung offen, das beispielsweise Fortbildungen zu Rhetorik und Zeitmanagement enthält.

Darüber hinaus steht den Auszubildenden in den Metallberufen als zentrale Einrichtung Die Lernfabrik – Ausbildungswerkstatt zur Verfügung. Dort werden praktische Kenntnisse zum Beispiel in den Bereichen E-Technik und Hydraulik vermittelt.

Sie sind interessiert? Dann sehen Sie sich unsere aktuell ausgeschriebenen Ausbildungsplätze an.

Wissenschaftliche und studentische Hilfskräfte

Hilfskraftverträge in der eigenen Fakultät oder auch in einer anderen Einrichtung der TU Braunschweig sind attraktive Nebenjobs für Studierende. Neben der Vergütung bieten sie je nach Aufgabenbereich einen Einblick in aktuelle Forschung und erste Arbeitserfahrungen.

Ihre Vergütung hängt davon ab, ob Sie als

  • studentische Hilfskraft ohne Hochschulabschluss,
  • studentische Hilfskraft mit Bachelor-Abschluss,
  • wissenschaftliche Hilfskraft mit Bachelor-Abschluss oder
  • wissenschaftliche Hilfskraft mit Master-Abschluss

arbeiten.

Die aktuellen Stundensätze finden Sie im Niedersächsischen Vorschrifteninformationssystem.

Als Hilfskraft dürfen Sie bis zu 86 Stunden im Monat arbeiten.

Sie haben Fragen?
Ihr Kontakt in der Abteilung 12 – Personal und Reisekosten

Studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte haben unter anderem Anspruch auf Urlaub (nach dem Bundesurlaubsgesetz) und auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall (nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz).

Sie sind interessiert? Dann sehen Sie sich unsere aktuell ausgeschriebenen Stellen für studentische sowie für wissenschaftliche Hilfskräfte an.

Praktikantinnen und Praktikanten

Sie sind Schülerin, Schüler oder Studierender und möchten die Arbeit an der TU Braunschweig kennenlernen – zum Beispiel im Labor, im Büro oder in der Bibliothek? An der TU Braunschweig können Sie folgende Praktika machen:
  • Schülerpraktikum
  • Bildungsträger-Praktikum
  • Praxissemester der FH
Darüber hinaus stellen wir Ihnen mit Check-In und dem Niedersachsen-Technikum noch weitere Möglichkeiten vor, die TU Braunschweig kennenzulernen.

Bitte richten Sie Anfragen direkt an die Institute und Einrichtungen, die Praktikumsplätze anbieten. Welche das sind, steht in der Liste der Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Praktika.

Die TU Braunschweig bietet nur unbezahlte Praktika an. Freiwillige Praktika sind nicht möglich.

Sie haben allgemeine Fragen zum Praktikum?
Ihr Kontakt in der Abteilung 12 – Personal und Reisekosten
Unterschiedliche Schnupperangebote für Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen sind in unserem Check-In-Portal gebündelt.

Hier gibt es für jeden etwas: ob Schülerlabor, Erfinderwerkstatt, Schnupper- oder Frühstudium.
Angebot für Frauen: Wenn Sie bereits Ihr (Fach-)Abitur haben, aber noch nicht wissen, was Sie studieren möchten, schnuppern Sie doch in ein technisch-mathematisches Thema rein!

Beim Niedersachsen-Technikum absolvieren Sie ein sechsmonatiges vergütetes Praktikum in einem technischen Unternehmen aus der Region. Und an einem Tag pro Woche besuchen Sie an der TU Braunschweig eine reguläre Erstsemester-Vorlesung aus technisch-mathematischen Studiengängen (zum Beispiel Maschinenbau oder Informatik).

Mehr Informationen finden Sie auf den Webseiten des Niedersachsen-Technikums.

Leitbild

Forschung und Lehre, Campusleben und Dienstleistungen der TU Braunschweig basieren auf gemeinsamen Zielen und Werten.

Reinschnuppern

Sie möchten online schon mal bei uns reinschnuppern? Dann besuchen Sie unseren Notizblog oder stöbern Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Oder folgen Sie uns bei Facebook oder Twitter!

Facebook Twitter


  aktualisiert am 09.02.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang