TU BRAUNSCHWEIG

Neubau des Victoria-Gewächshauses ist gesichert!

Herzlichen Dank allen Förderern!

Update Dezember 2016:

Sofern die subtropischen Hartlaubgehölze Ihr Winterquartier verlassen haben, heißt es voraussichtlich im April 2017 Abschied nehmen vom alten Victoria-Gewächshaus - denn dann erfolgt der Abriss.

Der Neubau wird sich an den Abriss anschließen und ist planmäßig 2017 abgeschlossen - pünktlich bevor die Gehölze wieder ins Winterquartier einziehen werden.

Das Neubau Projekt

Wenn man den Botanischen Garten der TU Braunschweig durch den Haupteingang an der Humboldtstraße betritt, fällt der Blick sofort auf drei Gewächshäuser. Das älteste dieser Gewächshäuser in der Mitte war bisher die Heimat der größten Attraktion des Botanischen Gartens: der Seerose Victoria cruziana.

Quelle: Schulitz Architekten

Das Victoria-Gewächshaus, in dem die Riesenseerose seit nunmehr 58 Jahren kultiviert wird, ist mittlerweile so stark gealtert, dass es trotz regelmäßiger Instandhaltung nicht mehr zu sanieren ist:

Ein Neubau ist dringend erforderlich.  


Die Situation heute

Das mittlerweile 58 Jahre alte Gewächshaus der Victoria-Seerose weist im Frühjahr 2015 so viele Mängel auf, dass eine Sanierung nicht mehr in Frage kommt.

Das Betonbecken der Victoria cruziana hat Risse bekommen und ist an mehreren Stellen undicht, die Glashülle besteht aus einer achtundfünfzig Jahre alten, maroden Einfachverglasung ohne isolierende Wirkung.

 

Der Zugang in das alte Gewächshaus ist weder mit dem Kinderwagen, noch mit einem Rollstuhl möglich, da zwei Treppen eine Barriere bilden. Aufgrund des Zustandes kann das alte Gewächshaus nur noch als Winterquartier für die subtropischen Hartlaubgehölze des Botanischen Gartens genutzt werden (wie im Bild ersichtlich), der Öffentlichkeit ist das Gewächshaus nicht mehr zugänglich.

Das bedeutet, dass der Garten auf seine größte Akttraktion verzichten muss und es im Sommer 2015 keine Blütennächte geben wird. Bis auf Weiteres müssen daher auch unsere jungen Besucherinnen und Besucher auf das Erlebnis verzichten, auf eines der im Durchschnitt zwei Meter großen, mit einer Tragkraft von bis zu 35 Kilogramm ausgesatteten Blätter der Seerose zu klettern.


Die Vision 2016 - Fundraising für ein neues Victoria-Gewächshaus

Die Finanzierung des Neubaus ist aus Mitteln der TU Braunschweig nicht möglich - dennoch möchte das Präsidium zusammen mit allen Freunden des Botanischen Gartens und der Victoria-cruziana einen Neubau unter allen Umständen realisieren – und braucht dafür Ihre Unterstützung.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen

  • die botanische Attraktion der Seerose Victoria cruziana im Botanischen Garten retten,
  • die Victoria in Zukunft in einem modernen, barrierefreien Gewächshaus präsentieren und
  • eine deutliche Verbesserung der Energieeffizienz und damit einhergehende Ressourcenschonung (ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit) erreichen.

Quelle: Schulitz Architekten


Herzlichen Dank an alle Förderer:

Herbert Haun

Stadt Braunschweig

Martin Keseg HURTIG Design Dr. Monika Maria Schumann
Dr. Thomas Ronge Bettina Nenke Prof. Dr. Otto Larink
Elke-Monika Weiss Elke Sock Johannes und Nadine Wartmann
Elke Peters Wilfried und Christine Gries Martina und Dr. Cord Rossow
Margarete Höllerer Detlef Rudolph Gesine Fernau
Sabine Sage Christina Rehmet Waltraut Heinisch
Monika Rzehak Ehepaar Steffens Angelika Erhardt
Birgit und Jola Kassel Brunhilde und Klaus-D. Holle Alexander Wirtz

 


  aktualisiert am 28.06.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang