TU BRAUNSCHWEIG

Kundenintegration

Die meisten Unternehmen verlassen sich beim Generieren und Entwickeln von Innovationen auf die internen Fähigkeiten der eigenen Forscher und Entwickler. Diese Praxis schließt jedoch Kunden vom Innovationsprozess aus und verschenkt so wertvolle Quellen für Bedürfnis- und Lösungsinformationen. Die aktive Integration von Kunden und Nutzern in den Innovationsprozess stellt eine Strategie dar, um Bedürfnis- und Lösungsinformationen besser zu erheben und damit die Effizienz und Effektivität im Innovationsprozess zu steigern. Dies geschieht durch einen offenen Aufruf an ein großes, undefiniertes Netzwerk von Akteuren, an einer Entwicklungsaufgabe freiwillig mitzuwirken. 

Mit dem Thema 'Kundenprozesse' befasst sich


Silke Plennert
Diplom-Kauffrau

E-Mail s.plennert@tu-bs.de

 

 

 

 

 


  aktualisiert am 09.12.2014
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang