TU BRAUNSCHWEIG

Game2innovate

Trotz der hohen Beliebtheit von Online-Games bei Usern und Spiel-Formaten bzw. -Mechanismen zur Aufdeckung von Kundenbedürfnissen in der Praxis, finden sich nur wenige systematische Untersuchungen in der wissenschaftlichen Literatur zum Einsatz von Online-Games zur aktiven Integration von Kunden in den Innovationsprozess („Idea Game“). Grundsätzlich stellt sich die Frage, ob Idea Games für Unternehmen eine Möglichkeit darstellen, Kunden kontinuierlich intrinsisch zu motivieren, sich am Innovationsprozess zu beteiligen.

Auch in der Marktforschung – zum Beispiel bei der Erhebung von Informationsbedürfnissen im Kaufentscheidungsprozess – bietet der Einsatz von Spielen eine Lösungsmöglichkeit für bisherige Defizite. Vorteile von Spielmechanismen und der Spielsituation können genutzt werden, um an bessere Customer Insights zu gelangen. 

Mit 'Game2innovate' befassen sich


Silke Plennert
Diplom-Kauffrau

E-Mail s.plennert@tu-bs.de

 


  aktualisiert am 09.12.2014
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang