Veranstaltungen

Veranstaltungsübersicht

Wie möchte ich mit meiner Beeinträchtigung umgehen?

Wir bieten dieses Semester zwei spannende Online-Module zu diesem Thema an.

Die Referentin Dr. Annette Standop ist eine erfahrene Coach und Therapeutin, lebt selbst mit einer Behinderung und wird mit Euch über den selbstbestimmten Umgang mit der eigenen Beeinträchtigung im Beruf, Studium und Alltag sprechen.


25. Juni 2020, 11-13 Uhr: Wie sag ich's Arbeitgeber*innen?

Bewerben mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung

Soll ich meine Behinderung direkt in der schriftlichen Bewerbung ansprechen? Wie mache ich deutlich, welche besonderen Bedarfe ich habe, ohne zu beschönigen oder abzuschrecken? Welche Stärken bringe ich mit, gerade weil ich behindert bin? Solche und ähnliche Fragen werden in diesem Onlineworkshop gemeinsam bearbeitet.


1. Juli 2020, 11-13 Uhr: Das bin ich!

Selbstbild und Selbstbewusstsein im Umgang mit der eigenen Behinderung

Behinderte Menschen sind schwach und benachteiligt. Behinderte Menschen sind Held*innen des Alltags und eine Inspiration für andere. So lauten zwei Stereotype im Blick auf Menschen mit Behinderung. Was hat das eigentlich mit mir zu tun? Wie sehe ich mich selbst, wie möchte ich mich nach außen vermitteln? Dieser Onlineworkshop möchte Sie mit viel Humor dabei unterstützen, vom Fremdbild zum Selbstbild zu kommen.


Weitere Infos unter: www.standop.de


Die Anmeldung ist ab sofort und bis zum 15. Juni möglich!
Bitte per E-Mail an: Nora Hartwig: n.hartwig(at)tu-braunschweig.de


Da die Plätze begrenzt sind, meldet Euch am besten bald an. Die Anmeldung zu beiden Modulen ist auch unabhängig voneinander möglich. Die Workshops werden über Zoom stattfinden und erfordern neben einem Internetzugang, einem Mikrofon und einer Kamera keine weitere technische Ausstattung.

Weitere Infos bekommt ihr rechtzeitig vor dem jeweiligen Workshop.

Wir möchten unsere Veranstaltungen möglichst barrierearm gestalten. Wenn Ihr gerne teilnehmen möchtet, aber eine Barriere für Euch seht, gebt uns gerne Bescheid. Wir versuchen gemeinsam mit der Referentin eine Lösung zu finden.


Neue Veranstaltungen werden regelmäßig hinzugefügt


+++ Archiv +++

"Autismus - (m)eine andere Wahrnehmung" - ein Vortrag von Gee Vero

Am 31.08. von 15 bis 18 Uhr spricht Gee Vero zum Thema Autismus. Sie hat die Diagnose mit 37 Jahren erhalten und teilt ihre Erfahrungen seitdem durch Bücher, Vorträge und Kunst mit anderen Menschen.

Infos über Gee Vero findet ihr unter: bareface.jimdo.com

Informationsveranstaltung "Studieren mit Autismus-Spektrum-Störung"

Studieren mit Autismus-Spektrum-Störung ist oft nur mit Beratung, Austausch und Unterstüzung auf vielfältigen Ebenen möglich. Genau hier greift eine Kooperation von Autismusambulanz Lebenshilfe Braunschweig, Psychotherapeutischer Beratungsstelle des Studentenwerks OstNiedersachsen und Beauftragter für Studierende mit chronischen Krankheiten und Behinderungen der Technischen Universität Braunschweig.

Die Veranstaltung ist kostenlos; Gäste sind willkommen.

Termin:
Mittwoch 06. Februar 2019,15-18 Uhr

Veranstaltungsort:
Raum Veolia, Haus der Wissenschaft, 5. OG, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig.

Referentinnen:
Maren Haas und Antonia Vahlberg, Autismusambulanz Lebenshilfe Braunschweig

"Etikette"-Workshop für alle Studierende der TU Braunschweig

Termin: Dienstag, 12. Juni 2018, 09:00 - 17:00 Uhr

Leitung: Susanne Pflaumbaum

"Studieren mit Hörbehinderung - geht das?" - Vortrag

Wie können Studierende mit Hörbehinderung während der Vorlesung alles mitbekommen?

Heike Albrecht ist selbst an Taubheit grenzend schwerhörig und berichtet in ihrem Vortrag von den eigenen Erfahrungen bis zum BA-Studium. Im Studium hat Heike Online-Dolmetscher von VerbaVoice genutzt und den Live-Text einfach auf dem Tablet mitgelesen.

Im Anschluss an den Vortrag gibt es Zeit für Fragen.

Alle interessierten und/oder selbst betroffene Studierende sowie Beschäftigte der TU Braunschweig sind herzlich eingeladen.

Termin:
Montag, 13. November 2017,11-13 Uhr

Leitung:
Heike Albrecht, VerbaVoice

"Diversity als Kernkompetenz für die Arbeitswelt" - Workshop für alle Studierende der TU Braunschweig

  • Was bedeutet eigentlich Diversity?
  • Weshalb sind Diversity-Kompetenzen heute unabdingbar für die Arbeitswelt?
  • Wie wirken sich Stereotype auf die berufliche Welt aus?

In der Studien-, Berufs- und Alltagswelt treffen unterschiedliche Menschen aufeinander: sie haben z.B. unterschiedliche Kulturen oder Weltanschauungen, Geschlechter, sexuelle Orientierungen oder eine Behinderung. Diese hohe Diversität ist ein Gewinn, der gefördert werden sollte. Sie führt zu neuen Perspektiven und Lösungsansätzen im Arbeitsumfeld.

Termin:
Freitag, 16. Juni 2017, 9-15 Uhr

Leitung:
Deborah Ruggieri, Kommunikationstrainerin, Coach & Consultant, Politik-/Kulturwissenschaftlerin