TU BRAUNSCHWEIG

David Andrew Gilland

Dr. David Andrew Gilland

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Technische Universität Braunschweig
Seminar für Ev. Theologie und Religionspädagogik

Bienroder Weg 97
Raum 142
38106 Braunschweig
Tel.: 0531/391-8893


Sprechzeiten

In der Vorlesungszeit:

Montags, 13.00 - 14.00 Uhr
nach Vereinbarung

Unter dieser E-Mail-Adresse können Sie mich erreichen:

d.gilland@tu-braunschweig.de


Beruflicher Werdegang und Ausbildung

  • seit 10/2017: Wissenschaftliche Mitarbeiter (75%) am Seminar für Ev. Theologie und Religionspädagogik der TU Braunschweig

  • 2011 - 09/2017 Akademischer Rat, Systematische Theologie, Institut für Theologie und theologischnaturwissenschaftliche
    Forschung, Leuphana Universität Lüneburg

  • 01–05/2010 Tutor, Systematische Theologie, King’s College, University of Aberdeen, Großbritannien

  • 01–05/2010 Teaching Assistant bei Prof. John Webster, King’s College, University of Aberdeen, Großbritannien

  • 05/2000–04/2002 Deckarbeiter und Maschinenraumassistent, McAllister Towing and Transportation Co., Inc., Charleston (SC), USA

  • 09/1999–05/2000 Assistant Professeur d’Anglais, Lycée Louis Aragon, Givors, Frankreich

  • 08/1998–04/1999 Berufspraktikum bei The Maritime Association of the Port of Charleston MAPCHA, später umbenannt in The Maritime Association of South Carolina), Charleston (SC), USA

Ausbildung
  • 2010 Promotion, Systematische Theologie, University of Aberdeen, Großbritannien
  • 2005 Studienzertifikat (Special Studies Certificate), Systematische Theologie, The Wesley Theological Seminary, Washington, DC, USA
  • 2004 Master of Theological Studies in Neues Testament, The Wesley Theological Seminary, Washington, DC, USA
  • 1999 Bachelor in Politikwissenschaft mit Nebenfach in Intermodal Transportation und Logistik, The College of Charleston, Charleston (SC), USA

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

Wird in Kürze ergänzt
 

Publikationen und Vorträge


Veröffentlichungen (Auswahl)

  • “Nehmen wir die Zukunft der Kirche wahr? Einige theologische Überlegungen”, in Evangelium und Wissenschaft 39.1 (2018), pp. 28–42.

Übersetzungen aus dem Deutschen und dem Französischen (Auswahl)

  • Barth, Karl, “Interview with Hans Weidmann (26.9.1960)”, in: Barth in Conversation: Volume 1, 1959–1962 (trans. David A. Gilland and Paul T. Nimmo; ed. Eberhard Busch; Louisville: Westminster, 2017), pp. 80–83.
  • Barth, Karl, “Conversation with Zürich Doctoral Students (19.11.1962)”, in Barth in Conversation: Volume 1, 1959–1962 (trans. David A. Gilland; ed. Eberhard Busch; Louisville: Westminster, 2017), pp. 273–276.
  • Barth, Karl, “Conversation with Students in Paris (20.10.1963)”, in Karl Barth in Conversation: Volume 2, 1963 (trans. David A. Gilland; ed Eberhard Busch; Louisville: Westminster, forthcoming 2018), 15pp.
  • Barth, Karl, “Conversation in Bièvres (20.10.1963)”, in Karl Barth in Conversation: Volume 2, 1963 (trans. David A. Gilland and Ross Wright; ed. Eberhard Busch; Louisville: Westminster, forthcoming 2018), 50pp.
  • Barth, Karl, “The Problem of the Primacy of Justification in Lutheranism (4.11.1963)”, in Karl Barth in Conversation: Volume 2, 1963 (trans. David A. Gilland; ed Eberhard Busch; Louisville: Westminster, forthcoming 2018), 5pp.

Rezensionen (Auswahl):

  • Review of The Decline of Established Christianity in the Western World. Ed. Paul Silas Peterson (New York: Routledge, 2017), first published online 27 July 2018:
    http://readingreligion.org/books/decline-established-christianity-western-world

  • Review of Hans Goller: Wohnt Gott im Gehirn? Warum die Neurowissenschaften die Religion nicht erklären (Kevelaer: Butzon & Brecker, 2015), in: Theologisch-praktische Quartalschrift 165.2 (2017), pp. 218–219.
     
  • Review of The Varieties of Transcendence: Pragmatism and the Varieties of Religion. Eds. Hermann Deuser et al. (New York: Fordham, 2016), in Philosophy, Theology and the Sciences forthcoming 2018.

 

  last changed 25.09.2019
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop