TU BRAUNSCHWEIG

Titelbild mit der Überschrift: Diskussionspapier Gute Lehre

Das Diskussionspapier „Gute Lehre an der TU Braunschweig“ enthält 10 Richt- und Leitlinien, die in der ersten Förderphase des Projekts teach4TU mit Lehrenden und Studierenden entwickelt wurden. Dabei ging es nicht darum, bestehende oder neue Qualitäts- oder Bewertungskriterien für die Hochschullehre zu fixieren, sondern den Austausch zu den einzelnen Aspekten anzustoßen. Das Papier bietet somit einen Orientierungsrahmen, um über gute Lehre ins Gespräch zu kommen. Die am 13. November 2013 durch den Senat beschlossene Version des Diskussionspapiers steht den Mitgliedern der TU Braunschweig in Form eines E-Portfolios zur Verfügung.

Bild mit Link zum Lehrportfolio der TU Braunschweig (gute Lehre)

Wir laden Sie ein, die einzelnen Richt- und Leitlinien zu kommentieren, mit anderen Leserinnen und Lesern über die Kommentarfunktion ins Gespräch zu kommen, Beispiele zu ergänzen und Ihre Rückmeldungen oder Erfahrungsberichte zum Diskussionspapier abzugeben. Nutzen Sie das Diskussionspapier „Gute Lehre an der TU Braunschweig“ zur Diskussion in den dezentralen Gremien und geben Sie uns Ihr Feedback!

Gute Lehre an der TU Braunschweig …
  • orientiert sich am wissenschaftlichen Anspruch und der Forschung sowie den Regeln des fachspezifischen wissenschaftlichen Diskurses.
  • orientiert sich an engagierten Studierenden.
  • orientiert sich an der Qualifizierung der Lehrenden und der Weiterentwicklung von Lehrideen im Austausch.
  • orientiert sich an steter Reflexion und der Suche nach besseren Konzepten.
  • orientiert sich an der Entwicklung von sowohl fachlichen als auch überfachlichen Kompetenzen.
  • berücksichtigt Potenziale interdisziplinärer, nationaler und internationaler Kooperationen.
  • berücksichtigt die Möglichkeiten der regionalen Vernetzung.
  • berücksichtigt die Arbeit im Team.
  • berücksichtigt und integriert Gender, Diversity und Gleichstellung.
  • unterstützt das lebensbegleitende Lernen.

Ansprechpartnerin

Karolina Bielak

E-Mail: k.bielak@tu-braunschweig.de

Telefon: +49 531 391-14091 / -2166


  aktualisiert am 30.09.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang