TU BRAUNSCHWEIG

Studienorganisation

Aktuelle Semestertermine

Semester: 01. April 2017 - 30. September 2017

Vorlesungszeit: 03. April 2017 - 15. Juli 2017

Weitere Semestertermine

Das Einschreiben an der Universität ist nur der erste Schritt - immatrikulierte Studierende müssen sich jedes Semester rückmelden, um auch im nächsten Semester weiter zu studieren. Die Rückmeldung erfolgt, indem Sie die entsprechenden Beiträge und Gebühren für das nächste Semester überweisen.

Wann muss ich mich rückmelden?

  • Zum 01.02. für das kommende Sommersemester und
  • zum 01.08. für das kommende Wintersemester.
Wie kann ich mich rückmelden?
  • Überweisen Sie den Betrag auf das Konto der TU Braunschweig oder
  • lassen Sie den Betrag über das Abbuchungsverfahren automatisch von Ihrem Konto einziehen.

Beim Abbuchungsverfahren buchen wir den korrekten Betrag automatisch ab. Wird der Betrag - beispielsweise bei einer Beurlaubung - später reduziert, werden zu viel entrichtete Beiträge automatisch auf das Ursprungskonto zurück überwiesen.

Wichtig: Eine Bareinzahlung im Immatrikulationsamt ist nicht möglich.

Welchen Betrag muss ich überweisen?

Das hängt von Ihrem Studiengang und der Studienform ab. Die Details können Sie auf den Seiten zur Finanzierung nachlesen. Wird die Rückmeldung nicht innerhalb der vorgegebenen Frist erledigt, müssen Sie eine zusätzliche Verwaltungsgebühr von 15,00 Euro bezahlen.

Wenn Sie sich zurückgemeldet haben, können Sie Ihren Studierendenausweis, die TUcard, für das kommende Semester neu validieren.

Achtung: Wenn Sie sich bis zum Semesterbeginn nicht zurück gemeldet haben, sind Sie exmatrikuliert.

Beiträge und Gebühren | Kontoverbindung | Finanzierung | Kontakt zum Immatrikulationsamt

Eine Beurlaubung ist nur aus triftigen Gründen möglich. Solche Gründe können

  • ein freiwilliges Praktikum,
  • ein Auslandsstudium,
  • Ersatz- oder Wehrdienst,
  • Krankheit,
  • Schwangerschaft oder die Betreuung eines Kindes,
  • besondere familiäre oder sonstige Gründe oder
  • Mitwirkung in der studentischen Selbstverwaltung

sein.

Für die Beurlaubung stellen Sie einen schriftlichen Antrag. Während eines Urlaubssemesters behalten Sie Ihre Rechte als Mitglied der Universität. In der Regel können Sie keine Prüfungen ablegen. Das Urlaubssemester wird deshalb auch nicht auf die Studiendauer angerechnet.

Die Beurlaubung ist immer für den gesamten Zeitraum eines Semesters gültig und muss bis spätestens zum

  • 01.12. für das laufende Wintersemester und
  • 01.06. für das laufende Sommersemester

beantragt werden.

Sie können maximal 4 Urlaubssemester beantragen und sich grundsätzlich nur für zwei aufeinander folgende Semester beurlauben lassen. Bei Krankheit oder Kinderbetreuung sind Ausnahmen möglich. Beurlaubungen für vergangene Semester oder für das erste Semester eines grundständigen Studiengangs sind nicht möglich.

Kontakt zum Immatrikulationsamt

Sind Sie sich unsicher, ob Sie sich tatsächlich für das richtige Studienfach entschieden haben? In einem Workshop helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralen Studienberatung die eigenen Fähigkeiten und Neigungen zu erkennen und das richtige Studienfach für Sie zu finden.

Internationale Studierende wenden sich bitte direkt an das International Office.

Sie können Ihren Studienfachwechsel, die Umschreibung, nur persönlich im Immatrikulationsamt durchführen.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • den Nachweis Ihrer letzten Hochschulzugangsberechtigung (zum Beispiel ein Abiturzeugnis) und
  • das Antragsformular.
Sie können sich, bei fristgerechter Rückmeldung, bis zum
  • 01.04. für ein Sommersemester und
  • 15.10. für ein Wintersemester

umschreiben.

Wenn Sie sich in ein höheres Fachsemester oder in einen zulassungsbeschränkten Studiengang umschreiben möchten, müssen Sie sich für diesen Studiengang bewerben und zugelassen werden.

Der Bewerbungszeitraum ist vom

  • 01.12. bis 15.01. für ein Sommersemester und
  • 10.06. bis 15.07. für ein Wintersemester.

Workshop der Zentralen Studienberatung | Kontakt zum International Office | Kontakt zum Immatrikulationsamt | Antrag Studienfachwechsel

Praktika sind eine wichtige Ergänzung des Studiums und eine gute Vorbereitung auf das Berufsleben.

Informationen zu Praktika erhalten Sie beispielsweise von den Studiengangskoordinatoren Ihrer jeweiligen Fakultät oder werfen Sie einen Blick in die Jobbörse des Career Service. In einigen Fällen ist es möglich für die Dauer des Praktikums ein Urlaubssemester zu beantragen.

Für Praktika im Ausland informieren Sie sich am Besten direkt beim International Office.

Studiengangskoordinatoren | Urlaubssemester | Jobbörse des Career Service | Kontakt zum International Office | Unfallmeldung 

Eine Beglaubigung ist die amtliche Bescheinigung, dass eine Zweitschrift (Kopie) mit dem Originaldokument übereinstimmt.

Wann brauche ich eine beglaubigte Kopie?

  • Wenn Sie Ihre Zeugnisse verschicken müssen, können Sie eine Kopie machen und diese beglaubigen lassen. Dies ist bei Bewerbungen um Praktika oder eine Stelle die Regel.

Wenn Sie Dokumente persönlich im Immatrikulationsamt vorbeibringen, benötigen Sie keine Beglaubigung. Bringen Sie sowohl Original als auch Kopie mit und wir vermerken auf der Kopie, dass wir das Original gesehen haben.

Wo kann ich meine Dokumente an der TU Braunschweig beglaubigen lassen?

  • Im Studienservice-Center und
  • in der Abteilung 31 bei Frau Henken.

Für die Beglaubigung wird eine Gebühr erhoben.

Studienservice-Center | Abteilung 31- Hausverwaltung

Studierende sind während der Aus- und Fortbildung an Hochschulen in der gesetzlichen Unfallversicherung gegen Arbeitsunfälle versichert. Unfälle müssen deshalb sofort gemeldet werden. Sie erhalten die Vordrucke für eine Unfallmeldung im Immatrikulationsamt.

 Der Versicherungsschutz besteht, wenn Sie

  • Lehrveranstaltungen besuchen oder an Veranstaltungen anderer Einrichtungen der Hochschule (beispielsweise der Bibliothek oder des Hochschulsports) teilnehmen oder
  • wenn Sie an Veranstaltungen teilnehmen, die zwar außerhalb der Hochschule stattfinden (beispielsweise Praktika, Exkursionen, Seminare), jedoch von der Hochschule selbst organisiert und betreut werden.

Es besteht kein Versicherungsschutz, wenn Sie: 

  • zu Hause arbeiten oder an einer privaten Studienfahrt teilnehmen,
  • Tätigkeiten für Ihre Studien-, Diplom- oder Doktorarbeiten erledigen, die außerhalb der Hochschule (zum Beispiel bei privaten Firmen) erbracht werden oder
  • im Ausland sind.

Tipp für Studierende, die außerhalb der Hochschule ein Praktikum ableisten wollen: Schließen Sie einen Ausbildungsvertrag mit dem Praktikumsbetrieb ab. Es besteht dann ein Versicherungsschutz durch die jeweilige Berufsgenossenschaft, bei der die Praktikumsstelle Mitglied ist.

Kontakt zum Immatrikulationsamt


  aktualisiert am 06.04.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang