TU BRAUNSCHWEIG

Messtechnik und Analytik

Masterstudiengang

Wissenschaftlicher Fortschritt basiert in entscheidendem Maße auf der Fähigkeit, im Rahmen von Experimenten aussagekräftige Informationen zu gewinnen. Die hierfür notwendigen Daten liefern messtechnische und analytische Verfahren. In dem deutschlandweit erstmalig eingerichteten interdisziplinären Masterstudiengang „Messtechnik und Analytik“ erwerben Sie die nötigen Kompetenzen, um aktiv die Weiterentwicklung von innovativen Sensorprinzipien und Messverfahren voranzutreiben.

Eckdaten

Abschluss Master of Science
Regelstudienzeit 4 Semester
Unterrichtssprache Deutsch
Studienbeginn Winter- und Sommersemester
Zulassung zulassungsfrei (besondere Zugangsvoraussetzungen)

Detailinformationen zum Studiengang

Was ist besonders an der TU Braunschweig?

Neben den Instituten der Universität ist die Physikalisch Technische Bundesanstalt (PTB), das nationale Metrologie-Institut, in den Lehrplan eingebunden, so dass Sie frühzeitig Einblick in die Praxis der Messtechnik und eine Ausbildung durch Experten des Gebietes erhalten.

Im Bereich der Forschung wird an der TU Braunschweig großer Wert auf Interdisziplinarität und Bündelung von Forschungskompetenzen in Netzwerken gelegt. Durch die interdisziplinäre Studiengangstruktur wird Ihnen ein Einblick in eine große Bandbreite an Forschungsaktivitäten ermöglicht, wobei Sie auch aktiv an den Forschungsarbeiten der Institute beteiligt werden, z.B. im Rahmen der Studien- und Masterarbeit. Mit der PTB wird ein weltweit anerkannter Kompetenzträgerin die Ausbildung einbezogen.

Inhalt & Aufbau

Der Masterstudiengang Messtechnik und Analytik richtet sich an Bachelorabsolvent/innen der Fachrichtungen

  • Maschinenbau
  • Elektrotechnik
  • Physik
  • Chemie

Durch die stark interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs bietet sich Ihnen ein breites Feld an Möglichkeiten, vorhandene Kompetenzen und Qualifikationen im Bereich der interdisziplinären Messtechnik und Analytik zu erweitern und zu vertiefen. Die zum großen Teil frei wählbaren Lehrveranstaltungen stammen aus den vier o.g. Lehrbereichen und beinhalten neben den jeweiligen Grundlagen vertiefende fachspezifische Inhalte der genannten Disziplinen.

Zu Studienbeginn absolvieren Sie einen Pflicht- bzw. Wahlpflichtbereich an Fächern, die inhaltlich den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Physik und Chemie zugeordnet sind. Diese Fächer dienen als Grundlage für die anschließend zu wählende Vertiefungsrichtung. Hier stehen Ihnen die drei Vertiefungsrichtungen

  • Sensorik und Messprinzipien,
  • Systemtechnik und Signalverarbeitung,
  • Messverfahren und Anwendung

zur Verfügung, von denen Sie eine als Schwerpunkt wählen.

Neben den fachlichen Kompetenzen werden Ihnen in den Modulen Überfachliche Profilbildung, Studien- und Masterarbeit überfachliche Qualifikationen wie beispielsweise wissenschaftliches Präsentieren und Projektmanagement vermittelt, die das Profil des Studiengangs abrunden.

Auslandsaufenthalt

Wer Auslandserfahrungen und Fremdsprachenkompetenz mitbringt, ist in der Wirtschaft besonders gefragt. Große Firmen agieren heute global, in Forschungsprojekten wird in internationalen Teams gearbeitet, Fachliteratur wird in englischer Sprache verfasst. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihr Studium nutzen, um Auslandserfahrungen zu sammeln und Ihre Fremdsprachenkenntnisse zu professionalisieren.

Im Rahmen unserer internationalen Hochschulpartnerschaften bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten zum Auslandsstudium an:

  • Europa: mit Hochschulen z.B. in Skandinavien, Süd- und Osteuropa
  • Nordamerika: mit Hochschulen in den USA und Kanada
  • Südamerika: mit Hochschulen in Argentinien, Brasilien, Chile und Mexiko
  • Asien: mit Hochschulen in Indien, China, Japan und Korea

Mehr Informationen

Mehr Informationen zum Thema Auslandsaufenthalt finden Sie auf den Seiten des International Office.

Berufsfelder

Die Einsatzgebiete von Absolvent/innen im Bereich der Messtechnik erstrecken sich von Unternehmen der Mess-, Regel- und Automatisierungstechnik über Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Elektronikindustrie, der Fahrzeug-, Luft- und Raumfahrtindustrie bis hin zur Energiewirtschaft, Chemie- und Medizintechnik.

Außerhalb der Industrie finden sich Beschäftigungsmöglichkeiten in der universitären und außeruniversitären Forschung, in Kalibrierlabors oder in Eichbehörden der Bundesländer.

Nach Abschluss des Masterstudiengangs Messtechnik und Analytik besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Zugangsvoraussetzungen & Bewerbung

Für diesen Masterstudiengang können Sie sich bewerben, wenn Sie über einen fachlich passenden Bachelorstudiengang verfügen. Genaue Informationen, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, finden Sie in der Zulassungsordnung. Bitte lesen Sie diese vor der Bewerbung!

Um sich zu bewerben durchlaufen Sie bitte unser Bewerbungsportal.

Kontakt

Master-Studiengang Messtechnik und Analytik
Studiengangsmanagement
Fakultät für Maschinenbau

Zentrale Studienberatung
Zentrale Studienberatung | 0531 391-4321
Webseite der Zentralen Studienberatung


  aktualisiert am 18.10.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang