TU BRAUNSCHWEIG

Informatik

Bachelorstudiengang | Masterstudiengang

Von Medizinischer Informatik bis Multimedia: Der Trend der Informatik als Schlüsseldisziplin setzt sich fort. Kaum eine andere Disziplin hat in den letzten vier Jahrzehnten so viele grundlegende Innovationen für unsere Gesellschaft hervorgebracht wie die Informatik.

Eckdaten Bachelor

Abschluss Bachelor of Science
Regelstudienzeit 6 Semester
Unterrichtssprache Deutsch
Studienbeginn Winter- und Sommersemester
Zulassung zulassungsfrei

Eckdaten Master

Abschluss Master of Science
Regelstudienzeit 4 Semester
Unterrichtssprache Deutsch
Studienbeginn Winter- und Sommersemester
Zulassung zulassungsfrei (besondere Zugangsvoraussetzungen)

Detailinformationen zum Studiengang

Was ist besonders an der TU Braunschweig?

An der TU Braunschweig erwartet Sie ein modernes Informatikzentrum, das fast alle Informatik-Institute unter einem Dach vereint. Es bietet Ihnen kurze Wege und eine dadurch vereinfachte Kontaktaufnahme mit Ihren Dozenten sowie eine moderne Einrichtung mit gut ausgestatteten Rechnerplätzen und Vortragsräumen.

Das Studium ist gekennzeichnet durch ein optimales Betreuungsverhältnis zwischen Studierenden und Dozenten.

Die Informatik besitzt an der TU Braunschweig eine lange Tradition: Als eine der ersten Universitäten hat diese 1972 den Studiengang Informatik eingerichtet.

Das Department Informatik bietet eine große Vielfalt an Teilgebieten - von der Computergraphik und der IT-Sicherheit über die Medizinische Informatik bis hin zur Robotik.

Ausgestattet mit dem nötigen Grundlagenwissen lernen Sie primär Problemstellungen unterschiedlichster Anwendungsbereiche zu analysieren, zu abstrahieren und diese zu lösen, indem Sie abstrakte Vorgehensweisen und Verarbeitungsvorschriften entwickeln.

Praxisbezug im Studium

Mit der Wahl Ihres Nebenfachs können Sie sich exemplarisch auf ein Anwendungsgebiet spezialisieren. Profitieren Sie hierbei von dem breiten Fächerkanon einer großen Technischen Universität: Zahlreiche Nebenfächer stehen zur Wahl, darunter zum Beispiel:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Medizin
  • Raumfahrttechnik

Der Praxisbezug im Studium wird durch die Kooperation mit großen deutschen und internationalen Unternehmen erreicht – und bietet Ihnen ein Sprungbrett für Ihre Karriere nach der Uni. Außerdem erwerben Sie im Studium wichtige Analyse- und Kommunikationskompetenzen: Teamarbeit wird in Praktika und Projektarbeiten intensiv trainiert und bereitet Sie auf die berufliche Praxis vor.

Inhalt & Aufbau Bachelorstudiengang

Im Studium der Informatik an der TU Braunschweig erwerben Sie ein breitgefächertes Grundlagenwissen und können sich dennoch individuell spezialisieren.

Dieses ist bereits im Bachelorstudiengang Informatik möglich: Neben den Grundlagen der Informatik und Mathematik wählen Sie - entsprechend Ihrer Interessen - weitere Veranstaltungen aus den Wahlpflichtbereichen Informatik und Mathematik. Ergänzt wird das Curriculum durch die Wahl eines Nebenfachs in einer anderen Fachdisziplin sowie von Schlüsselqualifikationen, den sogenannten überfachlichen Qualifikationen. Auf diese Weise schaffen Sie sich bereits im Bachelorstudium ein ganz eigenes Profil.

Die Lehrveranstaltungen der Pflicht- und Wahlpflichtbereiche spiegeln das breite Spektrum der Informatik an der TU Braunschweig wieder, welches folgende Teilgebiete umfasst:

  • Algorithmik
  • Anwendungssicherheit
  • Computergraphik
  • Connected and Mobile Systems
  • Informationssysteme
  • Integrierte Systeme
  • Medizinische Informatik
  • Robotik und Prozessinformatik
  • Software Engineering und Fahrzeuginformatik
  • Systemsicherheit
  • Theoretische Informatik
  • Verteilte Systeme
  • Wissenschaftliches Rechnen

Ein optimaler Start ins Studium

Das Studium startet mit einer Orientierungsphase zu Beginn des Wintersemesters. Bereits einige Wochen vor Vorlesungsbeginn können Sie sich mit der Teilnahme an den Vorkursen Informatik und Mathematik die notwendigen Voraussetzungen für einen optimalen Start ins Bachelorstudium Informatik verschaffen.

In der ersten Vorlesungswoche werden Ihnen in einer Begrüßungsveranstaltung durch den Studiendekan Aufbau und Struktur Ihres Studiums näher gebracht. Zudem lernen Sie im Rahmen dieser Veranstaltung Ihre zukünftigen Professoren und Professorinnen kennen und werden Ihrem persönlichen Mentor zugeordnet, der Ihnen während des ganzen Studiums als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Neben dem theoretischen Grundlagenwissen finden sich auch die für das spätere Berufsleben unerlässlichen Schlüsselqualifikationen auf Ihrem Studienplan. Von der Analyse- und Methodenkompetenz über die Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit bis hin zum Projektmanagement und zur Teamarbeit: in Lehrveranstaltungen wie dem Seminar, dem Softwareentwicklungsprojekt, dem Teamprojekt, einem Praktikum und auch im Rahmen des Moduls "Schlüsselqualifikationen" werden Sie optimal darauf vorbereitet.

Zugleich vermitteln Ihnen diese Veranstaltungen einen guten Praxisbezug und ggf. schon erste Kontakte zu einigen der zahlreichen Kooperationspartner der Informatikinstitute.

Mehr Informationen

Inhalt & Aufbau Masterstudiengang

Nach eigenen Interessen vertiefen

Im Bachelorstudiengang Informatik haben Sie bereits das Fundament gelegt, im Master bauen Sie darauf auf und vertiefen aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen in Schwerpunkten nach eigenen Interessen. Dazu können Sie aus einem umfangreichen Angebot an Informatik-Lehrveranstaltungen auswählen oder Sie vertiefen gezielt in einer der folgenden Studienrichtungen:

    • Big Data Management
    • Fahrzeuginformatik
    • Hardware-/Software-Systementwurf und -analyse
    • Industrial Data Science
    • IT-Sicherheit
    • Medizinische Informatik
    • Networked Systems
    • Robotik
    • Visual Computing

    Optional können Sie nach persönlicher Neigung ein Nebenfach wie z.B. Medizin, Raumfahrttechnik, Mechatronik oder Betriebswirtschaftslehre wählen und auf diese Weise Ihre Informatikkenntnisse fachübergreifend anwenden. Sie entscheiden selbst, ob Sie Ihr Nebenfach aus dem Bachelorstudium fortführen oder ein Neues beginnen. Auch haben Sie die Möglichkeit, sich im Rahmen einer eigenen Projektarbeit im wissenschaftlichen Arbeiten zu üben und auf diesem Wege auf die Masterarbeit vorzubereiten.

    Praxisnähe und Forschung

    Neben der Theorie kommt auch die Praxis nicht zu kurz: Ob Seminar, Praktika oder auch die Mitarbeit an Forschungsprojekten der einzelnen Informatikinstitute, die Vermittlung und das Training sogenannter Schlüsselqualifikationen stehen dabei an vorderster Stelle. Der Standort der Technischen Universität Braunschweig in einer der forschungsintensivsten Regionen Europas trägt mit den hier angesiedelten Großforschungseinrichtungen und zahlreichen Industrieunternehmen zur praxisnahen Ausbildung bei.

    Bei der Auswahl und der Zusammenstellung Ihres Studienprogramms unterstützt Sie ein persönlicher Mentor, der Ihnen auch als Ansprechpartner während des gesamten Studiums zur Verfügung steht. Dieser wird Ihnen im Rahmen der Begrüßungsveranstaltung, welche üblicherweise in der ersten Vorlesungswoche stattfindet, zugeteilt. Zudem erfahren Sie hier wichtige Informationen zu Ablauf, Struktur und Inhalten des Masterstudiums und lernen Ihre zukünftigen Professoren und Professorinnen kennen.

    Am Ende des Masterstudiums fertigen Sie mit der sechsmonatigen Masterarbeit eine eigenständige wissenschaftliche Forschungsarbeit unter fachlicher Betreuung an einem der Informatikinstitute an.

    Mehr Informationen

    Auslandsaufenthalt

    Wer Auslandserfahrungen und Fremdsprachenkompetenz mitbringt, ist in der Wirtschaft besonders gefragt. Große Firmen agieren heute global, in Forschungsprojekten wird in internationalen Teams gearbeitet, Fachliteratur wird in englischer Sprache verfasst. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihr Studium nutzen, um Auslandserfahrungen zu sammeln und Ihre Fremdsprachenkenntnisse zu professionalisieren.

    Mehr Informationen

    Mehr Informationen zum Thema Auslandsaufenthalt finden Sie auf den Seiten des International Office.

    Eignung

    Nutzen Sie unser Self-Assessment: Fit4TU ist ein computergestützter Fragebogen zur Selbsteinschätzung der eigenen Erwartungen, Kenntnisse und Fähigkeiten für das Studium.

    Das Denken in logisch-analytischen und schöpferisch-konstruktiven Kategorien zeichnet Informatikerinnen und Informatiker aus. Wenn Sie Freude an naturwissenschaftlich-mathematischen Schulfächern hatten, bringen Sie dazu eine gute Basis mit. Programmierkenntnisse sind zwar hilfreich, aber nicht unbedingt erforderlich.

    Hinzukommen sollte die Bereitschaft, mit anderen Menschen zu arbeiten, und das Interesse, sich mit Denkweisen anderer Disziplinen auseinanderzusetzen, denn im Berufsleben sind Teamarbeit und die Zusammenarbeit mit Fachleuten unterschiedlichster Richtung üblich.

    Auch Englischkenntnisse werden immer wichtiger, da internationale Fachliteratur fast nur auf Englisch erscheint. Niemand muss wegen mangelnder Englischkenntnisse auf ein Informatikstudium verzichten; man sollte aber spätestens im Studium seine Sprachkenntnisse mit Kursen des TU-Sprachenzentrums verbessern.

    Berufsfelder

    Die Informatik tangiert mittlerweile (fast) alle Bereiche unseres täglichen Lebens. Demzufolge sind die Einsatzmöglichkeiten für Informatikabsolvent/inn/en vielfältig.

    Ob

    • in der Automobilbranche,
    • in der Energiewirtschaft,
    • im Gesundheitswesen,
    • in Forschung und Lehre,
    • in der Verwaltung / in öffentlichen Einrichtungen
    • oder in der IT-Beratung:

    So vielfältig wie die Informatik sind auch die Einsatzbereiche. Gut ausbildete Informatiker und Informatikerinnen werden überall gebraucht.

    Zugangsvoraussetzungen & Bewerbung

    Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung für den Bachelorstudiengang

    Für die Bewerbung benötigen Sie eine gültige Hochschulzugangsberechtigung. Sie haben kein klassisches Abitur? Dann können Sie sich auf unserer Übersichtsseite darüber informieren, welche Studiengänge Ihnen mit Ihrer jeweiligen Vorbildung offen stehen.

    Um sich zu bewerben, durchlaufen Sie bitte unser Bewerbungsportal.

    Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung für den Masterstudiengang

    Für diesen Masterstudiengang können Sie sich bewerben, wenn Sie über einen fachlich passenden Bachelorstudiengang verfügen. Genaue Informationen, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, finden Sie in der Zulassungsordnung. Bitte lesen Sie diese vor der Bewerbung!

    Um sich zu bewerben durchlaufen Sie bitte unser Bewerbungsportal.

    Kontakt

    Studiengang Informatik
    Yvonne Sehnert | 0531 391-2843
    Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät

    Zentrale Studienberatung
    Zentrale Studienberatung | 0531 391-4321
    Webseite der Zentralen Studienberatung

    Brückenkurs Mathematik

    Online-Vorkurs OMB+


      aktualisiert am 13.12.2018
    TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang