TU BRAUNSCHWEIG

Bio-, Chemie- und Pharmaingenieurwesen

Mit Naturwissenschaft und Technik starten Sie in ein weites Berufsfeld

Wenn Sie Ihre naturwissenschaftlichen Begabungen in den Fächern Biologie, Chemie und Physik vertiefen wollen und sich zugleich für ingenieurwissenschaftliche Fragestellungen begeistern, bietet Ihnen der interdisziplinäre Studiengang  eine optimale Fächerkombination.

Bioreaktor im Institut für BioverfahrenstechnikIm Studiengang Bio-, Chemie- und Pharmaingenieurwesen studieren Sie Natur- und Ingenieurwissenschaften und lernen, wie Sie diese anwenden und technisch nutzbar machen. Sie durchlaufen eine stark interdisziplinär ausgerichtete Ausbildung, die sich eng an den aktuellen Anforderungen in Industrie und Wirtschaft orientiert.

Charakteristische Aufgaben sind zum Beispiel:

  • die quantitative Erfassung von biologischen Prozessen,
  • der Entwurf von Bioreaktoren und Apparaten für die Produktion und Aufarbeitung der Produkte sowie
  • die Anwendung und Übertragung von Laborergebnissen und theoretischen Konzepten in die technische Praxis.

Studieren in einem optimalen Umfeld

Bio-, Chemie und Pharmaingenieurwesen studieren Sie an der Fakultät für Maschinenbau, einer der größten Fakultäten an der TU Braunschweig. Sie profitieren dabei vom starken Ausbau der verschiedenen Fachgebiete, die an diesem Studiengang beteiligt sind, und den hervorragend ausgestatteten Laboren in unserem Chemie- und Biozentrum.

Die TU Braunschweig legt besonderen Wert auf die fachübergreifenden Zusammenarbeit in Forschung und Lehre. Wir kooperieren eng mit zahlreichen Forschungsinstitutionen, Industrieunternehmen und Großforschungseinrichtungen, die direkt vor Ort angesiedelt sind.

Von Auslandssemester bis Dual Degree

Bei unseren Partneruniversitäten in Europa, den USA und Kanada können Sie auch im Ausland studieren. Im Rahmen von Doppelabschlussprogrammen können Sie dabei sogar zwei Studienabschlüsse gleichzeitig erlangen. Ihr Studium verlängert sich dadurch nicht, da die im Ausland erbrachten Leistungen an der TU Braunschweig anerkannt werden.

Im Fokus: Maschinenbau und Naturwissenschaften

In den ersten Semestern studieren Sie die Grundlagen des Maschinenbaus, der Naturwissenschaften und der Verfahrenstechnik. Im Vordergrund stehen Fächer wie zum Beispiel:
  • Mathematik
  • Technische Mechanik
  • Anorganische und Organische Chemie
  • Anlagenbau
  • Mikrobiologie
  • Thermodynamik

Vertiefungsrichtungen

Am Ende des dritten Semesters entscheiden Sie sich für eine von drei Vertiefungsrichtungen.

In der Vertiefung Bioingenieurwesen hören Sie Vorlesungen aus den Bereichen Bioprozesskinetik, Biochemie und Angewandte Mikrobiologie.

Wenn Sie die Vertiefungsrichtung Chemieingenieurwesen wählen, beschäftigen Sie sich mit Grenzflächenwissenschaft, Technischer Chemie und Wärme- und Stoffübertragung.

Bei der Vertiefung Pharmaingenieurwesen liegt der Schwerpunkt auf Grundlagen der Anatomie und Physiologie sowie Biogenen und Synthetischen Arzneistoffen.

Zusätzlich wählen Sie nach Interesse Wahlfächer aus einem umfangreichen Katalog, um Ihr Profil abzurunden.

Praktika

Auch Ihre Softskills im Bereich der Kommunikation und Präsentation entwickeln Sie kontinuierlich im Verlauf des Studiums. Abgerundet wird das Bachelorstudium durch praktische Laborarbeiten sowie ein zehnwöchiges Ingenieurpraktikum, bei dem Sie Einblicke in den Arbeitsalltag eines Ingenieurs erhalten. Im sechsten Semester schließen Sie Ihr Studium mit der Bachelorarbeit ab.

Für die Aufnahme des Bachelorstudiengangs benötigen Sie ein Vorpraktikum.

Mehr Informationen

Mehr zum Bachelor-Studium | Infopaket bestellen
So bewerben Sie sich inkl. Vorpraktikumsinfos

Kontakt

Für alle Fragen rund ums Studium:
Zentrale Studienberatung | 0531 391-4321
Webseite der Zentralen Studienberatung

Für spezielle Fragen zum Studiengang Bio-, Chemie- und Pharmaingenieurwesen:
Nicola Alex | 0531 391-4027
Fakultät für Maschinenbau

Wählen Sie den passenden Masterstudiengang

Folgende Masterstudiengänge bauen auf dem Bachelorstudiengang Bio-, Chemie- und Pharmaingenieurwesen auf:


Bio- und Chemieingenieurwesen

Idealerweise bringen Sie die Grundlagen aus einem einschlägigen Bachelorstudiengang mit. Diese Kenntnisse vertiefen Sie dann im Masterstudiengang.

Das Studium beinhaltet neben Pflichtmodulen auch eine Vielzahl an Wahlpflicht- und Wahlmodulen. Bei den Pflichtmodulen entscheiden Sie sich neben einem Mathemodul für eine der beiden Vertiefungsrichtungen Bioingenieurwesen oder Chemieingenieurwesen. Die Wahlpflicht- und Wahlmodule werden aus umfangreichen Katalogen gewählt, durch die Sie Ihre eigenen Interessen vertiefen und Ihr Profil abrunden können.

Im Modul Neue Technologien erhalten Sie einen Einblick in aktuelle Forschungsfelder der beteiligten Institute des Studiengangs. Im Interdisziplinären Forschungsmodul lernen Sie, die vermittelten Inhalte einzelner Vorlesungen zu verknüpfen und eine komplette Prozesskette von der Produktion bis zum Verkauf abzubilden. Weiterhin gibt es Pflicht- und Wahlmodule aus dem Bereich der fachübergreifenden Profilbildung.

Im Studium können Sie Ihr theoretisches Wissen durch praktische Arbeit im Rahmen der Studien- und Masterarbeiten umsetzen. So werden Sie optimal auf die Herausforderungen des Berufslebens vorbereitet.

Im Anschluss an den Masterstudiengang besteht die Möglichkeit, eine Promotion anzuschließen, um den Doktortitel zu erlangen.

Forschungsumfeld

Die TU Braunschweig bietet ein hervorragendes Umfeld für bio-, chemie- und pharmaverfahrenstechnische sowie biotechnologische Forschung. Zu nennen sind an dieser Stelle neben der TU Braunschweig mit ihrem modernen Biozentrum das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, das Julius-Kühn-Institut oder auch das Johann-Heinrich-von-Thünen-Institut.

Mehr Informationen

Mehr zum Master-Studium | Infopaket bestellen
So bewerben Sie sich inkl. Zulassungsordnung

Kontakt

Für spezielle Fragen zum Studiengang Bio- und Chemieingenieurwesen:
Nicola Alex | 0531 391-4027
Fakultät für Maschinenbau

Für alle Fragen rund ums Studium:
Zentrale Studienberatung | 0531 391-4321
Webseite der Zentralen Studienberatung

Was sollte ich mitbringen?

„Ingenium“ (Geisteskraft, Erfindungsgabe, Einfallsreichtum) zeichnet die Ingenieurin bzw. den Ingenieur aus.

Neben Kenntnissen in Biologie, Chemie, Mathematik und Physik benötigen Sie für das Bio-, Chemie und Pharmaingenieurwesens eine gehörige Portion Kreativität. Doch auch Geduld kann manchmal eine hilfreiche Eigenschaft sein, insbesondere beim Arbeiten mit biologischen Systemen, die sich aus anscheinend oder auch nur scheinbar unerfindlichen Gründen gelegentlich anders verhalten, als sie es theoretisch sollten.

Wer an naturwissenschaftlichen und mathematischen Schulfächern Freude hatte, bringt eine gute Basis mit. Hinzukommen sollte Interesse an technischen Zusammenhängen, an der Lösung immer neuer Fragen und Probleme durch technische Mittel. Daneben ist ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen für die konstruktive Ausbildung vorteilhaft.

In zunehmendem Maße sind auch englische Sprachkenntnisse nützlich bzw. sogar erforderlich, da beispielsweise wichtige Fachliteratur häufig zunächst oder ausschließlich auf Englisch erscheint. Aus diesem Grund werden Sie im Studium auch an einem verpflichtenden Englischkurs (Englisch for the Process Industries) teilnehmen.

Berufsfelder

Natur- und Ingenieurwissenschaften durchdringen in einem hohen Maße alle Lebens- und Arbeitsbereiche. Als Bio-, Chemie- und Pharmaingenieur oder -ingenieurin arbeiten Sie zum Beispiel

  • im Bereich Umweltschutztechnik,
  • in der chemischen und pharmazeutischen Industrie,
  • in der Nahrungs- und Futtermittelindustrie,
  • im Apparate- und Anlagenbau.

Brückenkurs Mathematik

Online-Vorkurs OMB+

Bachelor-Studium

  • Bachelor of Science
  • 6 Semester
  • Beginn: Wintersemester
  • zulassungsfrei,
    mit Vorpraktikum

So bewerben Sie sich
Kontakt

Master-Studium

  • Master of Science
  • Dual Degree möglich
  • 4 Semester
  • Beginn: Sommer- und
    Wintersemester

So bewerben Sie sich
inkl. Zulassungsordnung
Kontakt


  aktualisiert am 06.03.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang