TU BRAUNSCHWEIG

Architektur

Das Bild unserer gebauten Umwelt mitgestalten

Haben Sie schon mal eine Stadt bewundert, ihre besondere Atmosphäre unvergesslich in Erinnerung behalten? Standen Sie schon einmal fasziniert vor oder in einem Bauwerk, gebannt von der Architektur, beeindruckt durch deren Ausstrahlung?

Die Entscheidung für das Architekturstudium an der TU Braunschweig bedeutet die Möglichkeit, an einer renommierten Universität zu lernen, zu experimentieren und sich zu entfalten. Dabei ist Architektur nie nur eine Lösung zu einer gestellten Aufgabe; sie besteht immer aus einer Vielfalt von Möglichkeiten.

Die Ausbildung von Architekten und Architektinnen erfordert deswegen eine breit angelegte Grundqualifikation, von technischem Wissen bis zur ästhetischen Urteilskraft.

Im Studium an der TU Braunschweig wird Ihnen Architektur als ein ebenso facettenreiches wie lebendiges System all jener Momente und Faktoren vertraut werden, die das vielschichtige Ganze eines Bauwerkes oder einer Stadt entstehen lassen.

Ein breites Spektrum an Lehrinhalten und Arbeitsfeldern erwartet Sie:

  • Architektur-, Bau- und Stadtbaugeschichte
  • Mediale Darstellung und künstlerische Gestaltung
  • Industriebau und konstruktives Entwerfen
  • Konstruktion und Technik
  • Gebäudelehre und Entwerfen
  • Baugestaltung
  • Städtebau und Landschaftsarchitektur

Maßstäbe für Qualität entwickeln

Die Braunschweiger Schule zeichnet sich durch entwurfsbezogene Themen aus; zentraler Ausbildungsinhalt ist die gestalterische Synthese aller Kernfächer beim Entwerfen und Konstruieren. Im Studium lernen Sie deshalb, die architektonische Form und die architektonischen Räume kritisch zu reflektieren sowie konstruktiv und funktional angemessen umzusetzen. Wesentlich ist, Maßstäbe für Qualität zu entwickeln.

Ganzheitlich ausgebildet, erwerben Sie alle Kenntnisse und Fähigkeiten, um selbst einmal an der Gestaltung unserer gebauten Umwelt mitzuwirken. Zugleich entwickeln Sie ein Bewusstsein für die Verantwortung, die Ihnen als Architekt oder Architektin übertragen ist.

Ideenschmiede, Kreativkokon und zweites Zuhause

Eine Besonderheit des Braunschweiger Architekturstudiums sind die Zeichensäle.

Diese studentischen Arbeitsräume bestimmen ganz wesentlich die Qualität des Architekturstudiums mit. Die Stärke der Zeichensäle liegt in der gegenseitigen Hilfe und Korrektur der Studierenden bei Entwürfen und Übungen, aber auch im gemeinschaftlichen Miteinander in arbeitsreichen Phasen. Im Idealfall entfaltet sich hier eine kreative Atmosphäre, geprägt durch gegenseitige Hilfe und konstruktive Kritik.

Die Anregung und der Austausch von Ideen mit den Kommilitonen ist eine einzigartige Erfahrung im Studium und ergänzt die Lehre von Dozentinnen und Dozenten.

Ausstellungen, Wettbewerbe und Auslandserfahrungen bereichern das Studium

Unsere Studierenden und Absolventen haben den Ruf, hervorragende Entwürfe zu gestalten. Regelmäßig erzielen sie bundesweite und internationale Preise. Nicht umsonst haben einige der weltweit angesagtesten Büros wie BRT, Graft oder GMP ihre Wurzeln an der Carolo-Wilhelmina.

Schon im Studium können Sie Wettbewerbsluft schnuppern, denn speziell für Studierende der TU Braunschweig werden jährlich ein örtlicher Architektur- und ein Städtebaupreis vergeben. Die Entwürfe der Besten lassen sich im Ausstellungspavillon der TU bewundern.

Eigene Erfahrung im Ausland wird groß geschrieben: sei es während einer Exkursion, als Praktikum oder durch ein Studium an einer Partnerhochschule. Regelmäßig gestalten Studierende, die ein Semester im Ausland verbracht haben, Ausstellungen, um die Daheimgebliebenen über ihre Erfahrungen zu informieren.

Dank der zahlreichen internationalen Austauschprogramme an der TU Braunschweig können Sie Auslandssemester gut in Ihr Studium integrieren: Ihre Leistungen aus dem Ausland werden anerkannt und Ihr Studium verlängert sich dadurch nicht.

Exkursionen ins In- und Ausland werden vielfältig angeboten. Gemeinsam ist ihnen, dass sie abseits aller Touristenpfade führen, und man ungewöhnliche, bereichernde Eindrücke mit nach Hause bringt. Einblicke, welche Ansichten und Themen anderswo aktuell sind, erhalten Sie auch durch Gastvorträge in- und ausländischer Kapazitäten.

Eine breitgefächerte Grundlagenausbildung

Der Bachelor ist der erste Studienabschluss und bietet einen Überblick über das Berufsfeld. Die Ausbildung ermöglicht weiterhin die Aufnahme eines Masterstudiums oder einer ergänzenden Weiterbildung.

Der Bachelor-Studiengang zielt auf eine breitgefächerte Grundlagenausbildung ab. Basis ist eine ganzheitliche Ausbildung, die sich in fünf Kompetenzbereiche gliedert:

  • Kulturelle und historische Kenntnisse
  • Darstellen und Gestalten
  • Konstruieren und Bauen
  • Entwerfen und Planen: Stadt und Landschaft
  • Entwerfen und Planen: Gebäude

Die Arbeit in Digital- und Modellbauwerkstätten sowie der Einsatz modernster Medien sind selbstverständlich.

Aufbau des Studiums

Bereits beim Einstieg ins Bachelorstudium lernen Sie die ganze Breite der Architektur kennen. Im ersten Studienjahr vermitteln wir Ihnen methodische und fachliche Grundlagen in Fächern, wie

  • Baugeschichte
  • Mediale und künstlerische Darstellung
  • Bauphysik
  • Tragwerkslehre
  • Baukonstruktion
  • Baustoffkunde
  • Einführung in das Entwerfen

Im zweiten Studienjahr stehen wichtige Methoden, vertiefende Eindrücke in das gesamte Spektrum der Architektur und größere Entwurfsprojekte im Lehrprogramm. Der Fächerkanon reicht von

  • der Geschichte und Theorie der Architektur,
  • den Konstruktionsfächern, wie Gebäudetechnik, Tragwerkslehre und Baukonstruktion,
  • den Fächern in Städtebau und Landschaftsarchitektur,
  • bis hin zu den Entwurfsprojekten in der Gebäudeplanung und Konstruktion.

Im dritten Studienjahr erweitern Sie die erworbenen Kenntnisse und wählen Inhalte und Themen nach eigenem Interesse. Darüber hinaus trainieren Sie ihre entwerferischen Fähigkeiten in Entwürfen und Projekten, wie

  • dem Städtebaulichen Projekt,
  • den Kurzentwürfen
  • und dem dreimonatigen Bachelorentwurf.

Weiterhin erwerben Sie Schlüsselqualifikationen wie Fremdsprachen, Vortragstechniken oder Projektarbeit.

Zusatzangebot: Architektur+

Ein besonderes Zusatzangebot neben dem normalen 6-semestrigen Bachelorstudiengang ist der 8-semestrige „Architektur+“-Bachelorstudiengang mit Auslandsaufenthalt im dritten Studienjahr. Er startet im 4. Semester. Näheres siehe Architektur+.

Mehr Informationen

Mehr zum Bachelor-Studium | Infopaket bestellen
So bewerben Sie sich

Kontakt

Für alle Fragen rund ums Studium:
Zentrale Studienberatung | 0531 391-4321
Webseite der Zentralen Studienberatung

Für spezielle Fragen zum Studiengang Architektur:
Bernhard Ax | 0531 391-5941
Fakultät Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften

Die eigenen fachlichen Interessen vertiefen

Zielt der Bachelorstudiengang auf eine breite Grundlagenausbildung ab, geht es im anschließenden Masterstudiengang um Schwerpunktbildung. Nun haben Sie größte Freiheiten, Ihr Studium nach eigenem fachlichen Interesse zu gestalten und Vertiefungsrichtungen zu wählen.

Der Master-Abschluss qualifiziert zur Aufnahme einer angestellten wie auch freiberuflichen Tätigkeit als Architektin bzw. Architekt und nach zweijähriger Praxis zur Eintragung in die Architektenliste.

Aufbau des Studiums

In den ersten drei Semestern wählen Sie Fächer aus einem Pool von Aufbaumodulen, wie

  • Architektur- und Urbanisierungstheorie
  • Künstlerische und Mediale Raumkonzepte
  • Methoden des Konstruierens und konstruktive Systeme
  • Entwurfsmethoden in Städtebau und Landschaftsarchitektur
  • Entwurfsprozesse, Typologie und Baugestalt

Darüber hinaus erwerben Sie Schlüsselqualifikationen in berufspraktischen Seminaren oder erhalten Einblick in den Berufsalltag in einem Büropraktikum. Weiterhin vertiefen Sie Ihr vorhandenes Wissen in den Kompetenzbereichen

  • Kulturelle und historische Kenntnisse
  • Darstellen und Gestalten
  • Konstruieren und Bauen
  • Entwerfen und Planen: Stadt und Landschaft
  • Entwerfen und Planen: Gebäude

Passend zu Ihrem gewählten Vertiefungsbereich arbeiten Sie an entwurflichen Fragestellungen in den Professionalisierungsmodulen, wie

  • der wissenschaftlichen oder freien Arbeit,
  • dem Experimentellen Entwurf,
  • dem Entwurf im Kontext von Gebäude und Stadt
  • und den Kurzentwürfen.

In der abschließenden Masterarbeit stellen Sie unter Beweis, dass Sie die Fähigkeit zur selbstständigen Bearbeitung einer hochkomplexen architektonischen Entwurfsaufgabe oder einer freien, selbst gestellten Arbeit besitzen.

Verwandte Masterstudiengänge

Master Sustainable Design

Mehr Informationen

Mehr zum Master-Studium | Infopaket bestellen
So bewerben Sie sich inkl. Zulassungsordnung

Kontakt

Für spezielle Fragen zum Studiengang Architektur:
Bernhard Ax | 0531 391-5941
Fakultät Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften

Für alle Fragen rund ums Studium:
Zentrale Studienberatung | 0531 391-4321
Webseite der Zentralen Studienberatung

Berufsfelder

Wie in der Vergangenheit werden Architektinnen und Architekten auch zukünftig Projekte vom Entwurf bis zur Realisierung entwickeln.

Jede Bauaufgabe verlangt problemorientiertes Analysieren, innovatorisches Experimentieren und gestalterische Entscheidungssicherheit. Erfinderisches Denken und Handeln stützt sich auf Kenntnisse aus Geschichte und Theorie, braucht selbstkritische Kontrolle anhand gesellschaftlicher Kriterien, ist abhängig von naturwissenschaftlichen, technischen und künstlerischen Anregungen.

Obgleich sich Aufgaben, Wertvorstellungen und Arbeitsmethoden fortlaufend ändern und die Anforderungen an Architekten immer vielfältiger werden, bleiben sie prinzipiell Generalisten.

Der Master-Abschluss qualifiziert nach zweijähriger Praxis als Architekt/Architektin zur Eintragung in die Architektenliste.

Brückenkurs Mathematik

Online-Vorkurs OMB+

Bachelor-Studium

  • Bachelor of Science
  • 6 Semester
  • Beginn: Wintersemester
  • zulassungsbeschränkt

So bewerben Sie sich
Kontakt

Master-Studium

  • Master of Science
  • 4 Semester
  • Beginn: Winter- und
    Sommersemester

So bewerben Sie sich
inkl. Zulassungsordnung
Kontakt


  last changed 12.05.2016
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop