TU BRAUNSCHWEIG

Studieren ohne Abitur

Die letzte Änderung des Niedersächsischen Hochschulgesetzes erweiterte den Zugang zu Hochschulen in Niedersachsen: Nun können auch beruflich Qualifizierte unter bestimmten Voraussetzungen ein Hochschulstudium aufnehmen. Auch bei uns studieren Sie ohne Abitur. Mit manchen Abschlüssen können Sie jeden Studiengang belegen. Mit anderen nur bestimmte – nämlich solche, die Ihrer beruflichen Qualifikation oder dem Schwerpunkt Ihrer Fachhochschulreife entsprechen. Runden Sie jetzt Ihre Ausbildung mit einem Hochschulstudium ab!

Ein Studium in jeder Fachrichtung

Wählen Sie frei aus dem gesamten Studienangebot für Bachelor und Staatsexamen, wenn Sie

  • die allgemeine Hochschulreife (Abitur) haben.
  • eine Meisterin/ein Meister sind.
  • staatlich geprüfte Technikerin/geprüfter Techniker oder Betriebswirtin/Betriebswirt sind.
  • einen Fortbildungsabschluss nach einem Lehrgang von mindestens 400 Unterrichtsstunden haben:
    - § 53 oder § 54 Berufsbildungsgesetz,
    - § 42 oder § 42a Handwerksordnung,
    - Befähigungszeugnis für den nautischen oder technischen Schiffsdienst nach
    der Schiffsoffizier-Ausbildungsverordnung,
    - Fortbildungsregelung für Berufe im Gesundheitswesen und sozialpflegerische/-pädagogische Berufe.
  • einen Fachschulabschluss nach der "Rahmenvereinbarung über Fachschulen" der KMK vom 07.11.2002 haben.

Ein Studium in bestimmten Fachrichtungen

Wählen Sie einen Bachelor oder Staatsexamen-Studiengang aus bestimmten Fachrichtungen, wenn Sie

  • eine dreijährige Berufsausbildung und drei Jahre Berufserfahrung in dem gelernten Beruf,
  • die Fachhochschulreife,
  • eine von der Hochschule als gleichwertig festgestellte Vorbildung oder
  • eine Immaturenprüfung abgelegt haben.

Flyer für beruflich Qualifizierte [PDF]  | Kontakt zur Zentralen Studienberatung

Sie können mit einer Berufausbildung und zusätzlicher dreijähriger Berufserfahrung studieren (3plus3). Unter 3plus3 fallen Sie, wenn Sie

  • eine dreijährige Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf abgeschlossen haben und
  • drei Jahre Berufserfahrungen in dem gelernten Beruf nachweisen können.

Hinweis: Stipentaten/innen des Aufstiegsprogramms des Bundes müssen nur zwei Jahre Berufserfahrung nachweisen.

Suchen Sie auf der Seite mit Ausbildung nach Ihrem Ausbildungsberuf. Die wählbaren Studiengänge sind abhängig von Ihrer Berufsausbildung. Die Fachrichtung Ihrer Ausbildung ist dabei nicht relevant.

mit AusbildungFlyer für beruflich Qualifizierte [PDF] | Studienberatung für beruflich Qualifizierte

Wenn Sie die Fachhochschulreife erlangt haben, können Sie fachgebunden studieren. In der Regel können Sie Studiengänge belegen, die Ihrer Fachhochschulreife nahestehen. Diese werden bei Fachoberschulen und Berufsoberschulen durch Ihre Fachrichtung bestimmt. Suchen Sie die für Sie passenden Studiengänge auf der Seite mit Fachhochschulreife.

Wenn Sie ein Gymnasium mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife verlassen haben und danach mindestens ein Jahr lang Praktika gemacht haben, studieren Sie auch fachgebunden. In diesem Fall sind die passenden Studiengänge von den thematischen Schwerpunkten Ihrer Praktika abhängig und daher individuell verschieden. Wichtig: Bitte erkundigen Sie sich in diesem Fall beim Immatrikulationsamt, welche Studiengänge für Sie in Frage kommen.

Wenn Sie Ihre allgemeine Hochschulreife an

  • einem Gymnasium,
  • einem Fach- oder Abendgymnasium,
  • einem Kolleg,
  • einer freien Waldorfschule oder
  • einer Berufsoberschule mit 2. Fremdsprache

abgelegt haben, können Sie aus dem gesamten Studienangebot wählen. Bitte informieren Sie sich unter Studienangebot über die Studiengänge an der TU Braunschweig.

mit Fachhochschulreife | Kontakt zum ImmatrikulationsamtStudienberatung für Interessierte mit Fachhochschulreife | Hinweise zum Erwerb der Fachhochschulreife

Bei Fragen zu Studienaufbau oder -inhalten, Bewerbung, Zulassung, Studieneignung oder Berufsperspektiven informieren Sie sich bei der Zentralen Studienberatung.

Kontakt zur Zentralen Studienberatung

Sie möchten ohne Abitur an der TU Braunschweig studieren und habe Ihre Bewerbungsunterlagen fertig ausgefüllt: Dann prüft das Immatrikulationsamt gern, ob alle Unterlagen vollständig und richtig ausgefüllt sind. Falls Sie die Fachhochschulreife haben, können Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Immatrikulationsamtes sagen, welche Studiengänge Sie an der TU Braunschweig studieren können.

Kontakt zum Immatrikulationsamt

Ein Studium ohne Abitur aufzunehmen kann eine besondere Herausforderung sein: Deswegen gibt es spezielle Angebote für Sie. Melden Sie sich doch einfach für einen Brückenkurs an, der Ihnen den Start in die Vorlesungen erleichtert. Die Angebote für Studierende ohne Abitur finden Sie beim Projekt Offene Hochschule.

Brückenkurse |  Projekt Offene Hochschule

Beratung und Kontakt

Offene Sprechstunde
im Studienservice-Center
Pockelsstraße 11
38106 Braunschweig

zsb@tu-braunschweig.de
Tel. 0531 391-4321


  aktualisiert am 06.06.2016
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang