TU BRAUNSCHWEIG

 Personelle Zusammensetzung der Untersuchungskommission
"Grundsätze zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis" an der TU Braunschweig


Die Untersuchungskommission beschäftigt sich mit allen Fällen, in denen konkrete Verdachtsmomente für wissenschaftliches Fehlverhalten vorliegen. Sie folgt dabei den Grundsätzen zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis an der TU Braunschweig.
Ansprechpartner bei konkreten Verdachtsmomenten ist die bzw. der Vorsitzende.

An die von der Präsidentin bzw. dem Präsidenten der TU Braunschweig bestellten Ombudspersonen können sich alle Mitglieder und Angehörigen der TU Braunschweig vertraulich wenden, insbesondere in Fragen vermuteten wissenschaftlichen Fehlverhaltens. Sie helfen im Besonderen auch bei Entscheidungen, wie im Falle eines konkret vermuteten wissenschaftlichen Fehlverhaltens weiter vorgegangen werden sollte. 



 

Amtszeit: 01.04.2017 bis 31.03.2019

Vorsitz:
Prof. Dr. Jochen Litterst

Ombudspersonen
Prof. Dr. Petra Mischnick
Prof. Dr. Dieter Dinkler

 

MITGLIEDER STELLVERTRETER/INNEN
Hochschullehrergruppe
 Prof. Dr. Christel Müller-Goymann Prof. Dr. Frank Eggert
 Prof. Dr. Lars Wolf Prof. Dr. Carla Merschmeyer-Brüwer
 Prof. Dr. Jochen Litterst Prof. Dr. Peter Hecker
 Prof. Dr. Harald Biester Prof. Dr. Markus Gerke
 Mitarbeitergruppe
 Dr. Ulf Bestmann Farina Wille
 MTV-Gruppe
Dr. Markus Pein

Burkhard Warnecke

 

Grundsätze zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis an der TU Braunschweig

Gute wissenschaftliche Praxis (Seiten der Deutschen Forschungsgemeinschaft)

 


  aktualisiert am 12.07.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang