"Raudy" Automatisierung des dynamischen Segelflugs anhand von UAVs

Das Altgebäude der TU Braunschweig
Bildnachweis: Kristina Rottig/TU Braunschweig

"Raudy" Automatisierung des dynamischen Segelflugs anhand von UAVs

Institut für Flugführung

Das Institut für Flugführung sucht zum frühest möglichen Zeitpunkt eine*n
wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(Vollzeit - befristet für zwei Jahre)

Die Technische Universität Braunschweig mit nahezu 20.000 Studierenden und ca. 3.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet ein Lehr- und Forschungsspektrum mit hervorragender Ausstattung und gleichzeitig persönlicher Atmosphäre.

Der dynamische Segelflug ist eine bekannte Technik, um Energie aus einem Windfeld zu gewinnen. Dies ist vor allem in Bodennähe möglich und soll zu einer Steigerung der Reichweite bei möglichst geringem Energieverbrauch genutzt werden. In dem neuen Forschungsprojekt "Raudy" soll erstmals die Automatisierung des dynamischen Segelflugs anhand von UAVs untersucht werden. Hierfür liefert der Projektpartner optimale Referenztrajektorien während das Institut für Flugführung für eine hochgenaue Trajektorienregelung in Bodennähe zuständig ist. Zunächst sind die Anforderungen zu definieren. Darauf basierend wird ein verkleinerter Versuchsträger ausgewählt und mit der notwendigen Sensorik und Hardware ausgestattet. Die hohen Genauigkeitsanforderungen sollen durch eine Zustandsschätzung mit geeigneter Sensorik sowie eine nichtlineare, modellbasierte Flugregelung unter Berücksichtigung höherer Dynamiken erfüllt werden. Der Ansatz soll nach einer simulativen Überprüfung schließlich im Flugversuch demonstriert werden.

Ihr Profil:

•    Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Maschinenbau, Mathematik, Informatik oder vergleichbar,
•    Kenntnisse in den Bereichen Flugdynamik, Flugregelung und Zustandsschätzung,
•    Erfahrung mit Matlab/Simulink und/oder einer höheren Programmiersprache (z.B. C/C++),
•    Kenntnisse im Bereichen nichtlineare Systeme von Vorteil,
•    Kenntnisse im Bereich Machine Learning von Vorteil,
•    Erfahrung in der Lehre von Vorteil.

Die Bezahlung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, sollte jedoch zu 100 Prozent besetzt sein.
Nähere Informationen unter der Durchwahlnummer (0531) 391 - 9837 (Dr. Meiko Steen)

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Nachweis ist beizufügen.
Die TU Braunschweig strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz i.S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 30.04.2020 an

Dr.-Ing. Meiko Steen
Institut für Flugführung
Hermann-Blenk-Str. 27
38108 Braunschweig

 

vom: 23.03.2020
gültig bis: 30.04.2020