Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich Fehlertolerante Hardwarearchitekturen / Technische Informatik

Das Altgebäude der TU Braunschweig

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich Fehlertolerante Hardwarearchitekturen / Technische Informatik

Institut für Theoretische Informatik - Abteilung Entwurf Integrierter Systeme

Die Abteilung Entwurf Integrierter Systeme des Instituts für Theoretische Informatik sucht ab sofort eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d). Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet, eine Verlängerung ist jedoch geplant.

Die Technische Universität Braunschweig mit nahezu 17.800 Studierenden und 3.800 Mitarbeiter*innen bietet ein Lehr- und Forschungsspektrum mit hervorragender Ausstattung und gleichzeitig eine persönliche Atmosphäre.

Integrierte elektronische Schaltungen werden vermehrt unter rauen Umgebungsbedingungen mit hoher Temperatur oder radioaktiver Strahlung eingesetzt. Unter diesen Umgebungsbedingungen generieren physikalische Effekte Fehler auf Gatterebene in der Schaltung und können ein unvorhersehbares fehlerhaftes Verhalten in sicherheitskritischen Anwendungen oder große und mit hohen Kosten verbundene Schäden hervorrufen. Aus diesem Grund forscht die Abteilung Entwurf Integrierter Systeme an neuartigen, fehlertoleranten Architekturen und Systemen.

Voraussetzung für die Einstellung ist ein abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder äquivalent) der Elektrotechnik, Informations-Systemtechnik oder Informatik nach Möglichkeit mit Vertiefungsrichtung Mikroelektronik oder anderer Studienrichtung mit einem auf Hardware bezogenen Schwerpunkt. Das Aufgabengebiet umfasst Forschungsarbeiten zur Charakterisierung und Modellierung von verschiedenen elektronischen Komponenten und Hardwaretechnologien unter Einfluss von diversen Bestrahlungsarten.

Vorkenntnisse im Bereich des Entwurfs integrierter Schaltungen und der FPGA-Entwurfstechnik, beispielsweise durch erfolgreiche Teilnahme an den entsprechenden Vorlesungen oder durch Abschluss einer Masterarbeit aus dem Themenkomplex sind sehr hilfreich. Fließendes Deutsch in Wort und Schrift ist notwendig. Neben den Forschungsaufgaben sind in geringem Umfang Aufgaben in der Lehre wie Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten sowie Betreuung von Lehrveranstaltungen der Abteilung wahrzunehmen.

Die Stelle soll der Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses dienen und bietet die Möglichkeit zur Promotion.

Die Bezahlung erfolgt nach der Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, sollte jedoch zu 100 Prozent besetzt sein.

Nähere Informationen unter der Durchwahlnummer (0531) 391-2368.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Die TU Braunschweig strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz i.S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert. Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen an:

Technische Universität Braunschweig
Institut für Theoretische Informatik
Abt. Entwurf Integrierter Systeme
Prof. Dr.-Ing. Guillemo Payá Vayá
Mühlenpfordtstraße 23
38106 Braunschweig

oder an:

g.paya-vaya(at)tu-bs.de
gez. Prof. Dr.-Ing. Guillermo Payá Vayá
 

vom: 12.10.2022
gültig bis: 31.12.2022