Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) "Elektrische Bordnetze in mobilen Anwendungen"

Das Altgebäude der TU Braunschweig
Bildnachweis: Kristina Rottig/TU Braunschweig

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am

Institut für Elektrische Maschinen, Antriebe und Bahnen

Die Technische Universität Braunschweig

sucht

für das Institut für Elektrische Maschinen, Antriebe und Bahnen (IMAB)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(ganztags)

Die Technische Universität Braunschweig mit nahezu 20.000 Studierenden und 3.700 Mitarbeiter*innen bietet ein Lehr- und Forschungsspektrum mit hervorragender Ausstattung und gleichzeitig eine persönliche Atmosphäre.

Wir suchen für die Fortsetzung der Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der elektrischen Bordnetze in mobilen Anwendungen mit nationalen und internationalen Partnern aus Wirtschaft und Forschung im Institut für Elektrische Maschinen, Antriebe und Bahnen (IMAB), eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d).

Die Aufgabengebiete umfassen Forschungsarbeiten aus folgenden Aufgabenfeldern:
•    Entwurf und Aufbau einer Testplattform für elektrische Bordnetze in mobilen Anwendungen (Luftfahrt, Automobiltechnik)
•    Informationstechnische Vernetzung elektrischer Schalteinheiten
•    Implementierung von Echtzeitsystemen zur automatisierten Testdurchführung und zur Absicherung in elektrischen Bordnetzen
•    theoretische und experimentelle Analyse von Stromrichtern und elektrischen Maschinen in mobilen Anwendungen
•    Modellbildung und Simulation elektrischer Komponenten und Systeme.

Neben den Forschungsaufgaben sin Aufgaben in der Lehre wie Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten sowie Betreuung von Lehrveranstaltungen des Institutes wahrzunehmen.

Die Stelle kann ab sofort besetzt werden. Die Besetzung ist anfänglich auf ein Jahr befristet. Eine Weiterbeschäftigung darüber hinaus wird angestrebt. Die Stelle soll der Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses dienen und bietet die Möglichkeit zur Promotion.

Die Bezahlung erfolgt nach der Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, sollte jedoch zu 100 Prozent besetzt sein.

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium (Master einer Universität oder Fachhochschule) der Elektrotechnik – Schwerpunkt Energiesysteme / Steuer- und Regelungstechnik – mit einer Gesamtbeurteilung von mindestens „gut”. Vorkenntnisse auf einem der angesprochenen Gebiete, z. B. durch Abschluss einer Masterarbeit aus dem Themenkomplex und Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten sind wünschenswert.

Nähere Informationen unter der Durchwahlnummer (0531) 391-3913.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Nachweis ist beizufügen. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Die TU Braunschweig strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz i.S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Bewerbungskosten können leider nicht erstattet werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis 18.09.2020 mit aussagekräftigen Unterlagen an:

Technische Universität Braunschweig
Institut für Elektrische Maschinen, Antriebe und Bahnen (IMAB)
Prof. Markus Henke
Hans-Sommer-Straße 66
38106 Braunschweig

oder per E-Mail an: markus.henke@tu-braunschweig.de

 

 

vom: 31.08.2020
gültig bis: 15.09.2020