IIKE (Prof. Carsten Roth) - Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Lehre (m/w/d)

Das Altgebäude der TU Braunschweig
Bildnachweis: Kristina Rottig/TU Braunschweig

IIKE (Prof. Carsten Roth) - Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Lehre (m/w/d)

Institut für Industriebau und Konstruktives Entwerfen (IIKE)

Im Department Architektur der Technischen Universität Braunschweig ist am

IIKE - Institut für Industriebau und Konstruktives Entwerfen (Prof. Carsten Roth)

im Rahmen der Tätigkeiten in Forschung und Lehre zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/r Wissenschaftlichen Mitarbeiters/in mit 50 % der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen.

Aufgabenbereich:
Entwicklung erster Anwendungsbeispiele des neu aufgebauten Augmented- und Virtual Reality InnoLabs mit dem Forschungsschwerpunkt Gesundheitsbau in den Skalen Raum und Objekte sowie deren Auswirkungen auf Infektionsprävention, Arbeits- und Pflegeprozesse im Gesundheitswesen

Lehre:
Vorbereitung und Durchführung von Seminaren mit dem Schwerpunkt Nutzung von Augmented-/Virtual Reality zur Forschung und Planung im Gesundheitsbau für Bachelor- (und Master-) Studierende im Bereich Architektur

Forschung:
•    Schnittstelle zur Forschung für den Einsatz von AR/VR zu Studienzwecken
•    Vorbereitung von Forschungsanträgen und Publikationen
•    Konzeption, Koordination und Entwicklung innovativer Entwurfs- und Planungsstrategien mittels AR/VR-Simulationen in Zusammenarbeit mit Programmierern
•    Durchführung von Fokusgruppengesprächen mit AR/VR-Tools
•    Projektumsetzung (Dokumentation, Organisation sowie Kommunikation mit Projektträgern und Zuwendungsgebern)


Profil und Anforderungen:

•    erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master oder Äquivalent) der Fachrichtungen Architektur, Design oder vergleichbar
•    erste Berufs- und/oder Lehrerfahrung im Bereich Architektur und Industriedesign
•    Erfahrung in der Antragstellung und Mitarbeit an Forschungsprojekten im Bereich Gesundheitsbau und Medical Design
•    Kenntnisse in Theorie und Anwendung zu qualitativen und quantitativen Umfragemethoden
•    Erfahrung in der Kommunikation mit Modellbauern
•    Erfahrung im Bereich wissenschaftliche Recherchemethoden
•    fundierte Kenntnisse Infektionspräventionsstrategien im Krankenhaus
•    Erfahrung Forschung Gesundheitsbau
•    Kenntnisse im Rapid Prototyping zum Einsatz Haptischer Objekte in AR/VR-Simulationen (Erstellung von 3D-druckfähigen Dateien, Programmierung von Arduino und Bau einfacher Aktor/Sensor-Elektronik)
•    professioneller Umgang mit Illustrator, Photoshop und Indesign CC und/oder vergleichbarer Affinity Software sowie Rhinoceros und V-Ray for Rhinoceros
•    Grundkenntnisse in der Erstellung von Animationen in Houdini und/oder Cinema 4D
•    Grundkenntnisse in Unity
•    Interesse am Thema Gesundheitsbau und Medical Design
•    Bereitschaft zu Dienstreisen
•    selbstorganisiert, strukturiert, flexibel
•    gute Kommunikationsfähigkeit und sehr gute Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau
•    gute Englischkenntnisse

Die TU Braunschweig strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz i. S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Nachweis ist beizufügen. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung - vorzugsweise digital - bis spätestens 31.08.2020 mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisanlage an:

Technische Universität Braunschweig
Institut für Industriebau und Konstruktives Entwerfen
z. Hd. Herrn Dr. Wolfgang Sunder
Pockelsstraße 3
38106 Braunschweig
E-Mail: w.sunder@tu-braunschweig.de

Für Rückfragen steht Herr Dr. Sunder unter 0531/391-2543 gerne zur Verfügung.

Website: www.tu-braunschweig.de/iike


Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können. Die Erstattung von Kosten für ein Vorstellungsgespräch ist leider nicht möglich.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert (gemäß EU-DSGVO).

 

vom: 27.07.2020
gültig bis: 31.08.2020