Mitwirkung an Forschungsvorhaben im Bereich Ortung- und Navigation mit Schwerpunkt auf Multi Constellation (MC) GNSS, INS und optischer Navigation in Luftfahrtanwendungen

Das Altgebäude der TU Braunschweig

Mitwirkung an Forschungsvorhaben im Bereich Ortung- und Navigation mit Schwerpunkt auf Multi Constellation (MC) GNSS, INS und optischer Navigation in Luftfahrtanwendungen

Institut für Flugführung

Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter (m/w/d)
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt,
zunächst befristet auf 2 Jahre, Eingruppierung bis EG 13 TV-L, Vollzeit.


Für die Luftfahrt ist die Ortung, Navigation und Flugzustandsermittlung eine sicherheitskritische Technologie für den Betrieb von bemannten und unbemannten Fluggeräten. Das Institut für Flugführung (IFF) forscht seit mehreren Jahrzenten an entsprechenden Technologien z.B. unter Verwendung von Satellitennavigation (GNSS) und Inertialnavigation (INS). So konnte am IFF bereits 1989 die weltweit erste GPS gestützte Landung demonstriert werden. Ein weiterer exemplarischer Meilenstein ist eine der ersten bestätigten GALILEO Positionslösungen, die von Wissenschaftlern am IFF in der Aufbauphase des Systems berechnet wurde. Aktuell bildet die Navigation
gestützt durch optische Sensoren mit dem Fokus auf der Steigerung der Integrität der Navigationslösung einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit.

Das IFF möchte in den genannten Bereichen sein Team verstärken und sucht geeignete Bewerber für die:

  • Mitwirkung an Forschungsvorhaben im Bereich Ortung- und Navigation mit Schwerpunkt auf Multi Constellation (MC) GNSS, INS und optischer Navigation in Luftfahrtanwendungen
  • Vorbereitung und Teilnahme an Mess- und Versuchsflügen mit bemannten und unbemannten Versuchsträgern im Rahmen der Projekte
  • Entwurf, Entwicklung, Implementierung, Test und Analyse von MC GNSS und Koppelungsalgorithmen unter Gesichtspunkten der zivilen Luftfahrt
  • Initiierung und Betreuung von Master- und Bachelorarbeiten.

Bewerberinnen bzw. Bewerber sollen idealerweise über folgende Kenntnisse, Erfahrungen und Qualifikationen verfügen:

  • Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung im Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik oder vergleichbare Kenntnissen.
  • Kenntnisse auf dem Gebiet der GNSS- und Inertialnavigation,
  • Erfahrung in der Programmierung in C/C++
  • Kenntnisse in Luftfahrt, Avionic Entwicklungs- und Zulassungsprozessen, Flugmesstechnik und der komplementären Kopplung von unterschiedlichen Sensoren sind wünschenswert.

Diese Kenntnisse können ggf. auch bei geeigneter sonstiger Qualifikation innerhalb der Projektarbeit erworben werden.

Die Stelle soll der Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses dienen und bietet die Möglichkeit zur Promotion.

Die Bezahlung erfolgt je nach Aufgabenstellung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen
bis Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die TU Braunschweig strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz i.S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Auf Wunsch kann Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden, die Stelle sollte jedoch zu 100 Prozent besetzt sein.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt, ein Nachweis ist beizufügen.

Bewerbungskosten werden nicht erstattet und es erfolgt eine Speicherung von personenbezogenen Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

Ihre Bewerbung mit den aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des beruflichen und fachlichen Werdegangs, Lichtbild, Zeugniskopien) richten Sie bitte an:

Dr.-Ing. Ulf Bestmann, Hermann-Blenk-Str. 27, 38108 Braunschweig

vom: 28.06.2022
gültig bis: 27.12.2022