WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITER*INNEN (M/W/D): SCHWERPUNKT „SOZIOTECHNISCHE SYSTEME“

Das Altgebäude der TU Braunschweig

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITER*INNEN (M/W/D): SCHWERPUNKT „SOZIOTECHNISCHE SYSTEME“

Institut für Psychologie

Stellenausschreibung für
Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d):
Schwerpunkt „Soziotechnische Systeme“

Institut für Psychologie

Lehrstuhl Psychologie soziotechnischer Systeme

Sie interessieren sich für die Interaktion zwischen Mensch und Technik und fragen sich, wie die Digitalisierung unser (Zusammen-)Leben verändern wird? Dann werden Sie Teil des neu entstehenden Forschungsgiebtes  der Psychologie soziotechnischer Systeme!

Am neu gegründeten Lehrstuhl Psychologie soziotechnischer Systeme des Instituts für Psychologie der Technischen Universität Braunschweig (Prof. Dr. Lars Gerhold) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Promotionsmöglichkeit im Stellenumfang von 50% zu besetzen. Die Bezahlung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle ist zunächst auf 4 Jahre befristet. Die Möglichkeit zur Verlängerung besteht.

Die Psychologie soziotechnischer Systeme betrachtet psychologische und soziale Faktoren, die das Handeln in und mit soziotechnischen Systemen beeinflussen. Uns interessiert die soziale Interaktion, die durch Technologien gestaltet wird, die Interaktion des Menschen mit den Technologien selbst und der Umgang zukünftigen Anforderungen, die sich aus dem Anwachsen von technischen Möglichkeiten ergeben. Auf Basis eines breiten Portfolios qualitativer und quantitativer Methoden forschen wir in einem interdisziplinärem Umfeld mit anderen Disziplinen und der Praxis. Der Forschungsschwerpunkt des Lehrstuhls sind sicherheitskritische soziotechnische Systeme, d.h. Systeme deren Funktionieren und Erfolg für die Gesellschaft und den Einzelnen von hoher Relevanz, ggf. sogar überlebenswichtig sind. Das Lehrgebiet des Lehrstuhls umfasst neben der Psychologie soziotechnischer Systeme auch die Sozialpsychologie

Aufgaben am Lehrstuhl sind

  • Mitwirkung in der Lehre (Psychologie soziotechnischer Systeme, Sozialpsychologie)
  • Mitwirkung in der Weiterentwicklung der Psychologie soziotechnischer Systeme als Forschungsprogramm
  • Publikationen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften
  • (kumulative) Dissertation im genannten Themenschwerpunkt (optional)
  • Unterstützung bei der universitären Selbstverwaltung und dem Erstellen von Projektanträgen

Voraussetzungen:

  • wissenschaftliches (Fach-)Hochschulstudium im Fach Psychologie und angrenzenden Fächern mit sehr gutem Abschluss
  • Begeisterung für die Interaktion von Mensch und Technik (idealerweise durch Berufspraktika oder sonstige Tätigkeiten nachweisbar)
  • Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten, schnelle Auffassungsgabe sowie effizientes Arbeiten
  • sehr gute Kenntnisse im Umgang mit gängiger Statistiksoftware (z.B. SPSS, Mplus, R)
  • hohes Engagement und Begeisterungsfähigkeit
  • kommunikatives Geschick im Umgang mit unterschiedlichen Zielgruppen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Die TU Braunschweig ist die älteste Technische Universität Deutschlands. Mit nahezu 17.800 Studierenden und ca. 3.800 Mitarbeiter*innen bietet sie ein Lehr- und Forschungsspektrum mit hervorragender Ausstattung und gleichzeitig persönlicher Atmosphäre. Interdisziplinäre Forschungszentren und Kompetenznetze in den Schlüsseltechnologien fördern wissenschaftliche Spitzenleistungen. Zudem ist die TU Braunschweig Dreh- und Angelpunkt der „Stadt der Forschung“; mehr als zwanzig Forschungseinrichtungen vor Ort bieten exzellente Kooperationsmöglichkeiten für Forschende und Studierende.

Das bieten wir am Lehrstuhl:

  • Mitgestaltung beim Aufbau eines neuen Forschungsgebietes
  • ein engagiertes Team voller Ideen für Forschung und Praxis
  • Kooperationsmöglichkeiten verschiedenster Art (z.B. Auslandsaufenthalte, in Forschungsprojekten und anderen Lehrstühlen)
  • anwendungsbezogene Forschung mit Schnittstellen zur Praxis z.B. im Bevölkerungsschutz
  • ein breites Netzwerk aus Wissenschaft und Politik
  • Möglichkeiten der individuellen Weiterentwicklung (z.B. Workshops in der Graduiertenschule)
  • Möglichkeit zur Promotion
  • Förderung von nationalen und internationalen Konferenzbesuchen
  • Gestaltungsmöglichkeiten am Lehrstuhl
  • Verwirklichung eigener Ideen im Rahmen der Projekte
  • 30% mobile Arbeitsregelung an der TU Braunschweig

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) und unter Angabe Ihres frühesten Starttermins per E-Mail bis zum 11.12.2022 an: lars.gerhold@tu-braunschweig.de. Bitte fassen Sie die Dateien so zusammen, dass sich nicht mehr als drei Anhänge ergeben und die E-Mail eine Größe von max. 8 MB hat. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Bewerbungen aller Nationalitäten sind willkommen. Schwerbehinderten Bewerber*innen wird bei gleicher Eignung der Vorzug gegeben. Ein Nachweis ist beizufügen. Die Technische Universität Braunschweig nimmt ihren Gleichstellungsauftrag gemäß § 3 Abs. 3, NHG wahr. Die TU Braunschweig strebt in allen Bereichen und Positionen eine Unterrepräsentanz i. S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Bei einigen (Fach-)Hochschulabschlüssen in der Psychologie angrenzenden Fächern müssen zur Anmeldung der Promotion CP nachgeholt werden. Dafür stehen Ihnen an der TU Braunschweig spannende Module zur Verfügung. Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns.

Gern können Sie sich auf unserer Homepage über den Lehrstuhl informieren. Mehr Informationen über unseren Lehrstuhl, inkl. des Teams und unserer Projekte, finden Sie hier: https://www.tu-braunschweig.de/psychologie/psychologie-soziotechnischer-systeme

Mit Abgabe der Bewerbung geben Sie Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet werden.  Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Weg von Seiten der TU Braunschweig keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Bitte beachten Sie, dass Bewerbungskosten nicht erstattet werden können.

vom: 14.11.2022
gültig bis: 11.12.2022