W 3 Universitätsprofessur (m/w/d) für "CMOS Design"

Das Altgebäude der TU Braunschweig
Bildnachweis: Kristina Rottig/TU Braunschweig

W 3 Universitätsprofessur (m/w/d) für "CMOS Design"

Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik, Physik

In der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik, Physik ist im Rahmen des Exzellenzclusters Quantum Frontiers zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W 3 Universitätsprofessur (m/w/d) für
"CMOS Design"

zu besetzen.

Die Professur soll sich mit dem anwendungsorientierten Design integrierter CMOS-Schaltungen befassen. Mögliche Forschungsschwerpunkte sind u.a.: die Entwicklung neuartiger Schaltungsarchitekturen für die hybride Integration, d.h. die Integration zusätzlicher Funktionalität auf dem Chip für Sensorik und Photonik; Schaltungsarchitekturen mit höchster Frequenz, höchster integrationsdichte, niedrigstem Leistungsverbrauch und bester hybrider Ankopplung; Umsetzung in Demonstratoren über eine enge Kooperation mit Foundries; Schaltungsarchitekturen unter Verwendung von Quantentechnologien.
Die Bewerberinnen und Bewerber sollen auf einem der oben genannten Gebiete international ausgewiesen sein. Erwartet werden Engagement beim geplanten Aufbau eines drittmittelgeförderten Forschungsverbunds, Publikationen in international anerkannten Fachzeitschriften sowie sehr gute Leistungen in der Lehre. Internationale Forschungserfahrung ist erwünscht.
In der Lehre ist die Professur in den Studiengängen der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik, Physik der TUBS angesiedelt.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG). Mit der Professur ist die Leitung des Instituts für Elektronische Bauelemente und Schaltungstechnik verbunden. Eine starke Einbindung in die Forschungsaktivitäten des Exzellenzclusters QuantumFrontiers sowie im Forschungszentrum LENA wird erwartet.

Mit über 20.000 Studierenden und 3.700 Beschäftigten ist die Technische Universität Braunschweig die größte Technische Universität Norddeutschlands. Sie steht für strategisches und leistungsorientiertes Denken und Handeln, relevante Forschung, engagierte Lehre und den erfolgreichen Transfer von Wissen und Technologien in Wirtschaft und Gesellschaft. Konsequent treten wir für Familienfreundlichkeit und Chancengleichheit ein. Unsere Forschungsschwerpunkte sind Mobilität, Infektionen und Wirkstoffe, Metrologie sowie Stadt der Zukunft. Starke Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften bilden unsere Kerndisziplinen. Diese sind eng vernetzt mit den Wirtschafts- und Sozial-, Erziehungs- und Geisteswissenschaften. Unser Campus liegt inmitten einer der forschungsintensivsten Regionen Europas. Mit den über 20 Forschungseinrichtungen in unserer Nachbarschaft arbeiten wir ebenso erfolgreich zusammen wie mit unseren internationalen Partnerhochschulen.
Die Technische Universität Braunschweig ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und fordert daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.
Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.
Bewerberinnen oder Bewerber, die zum Zeitpunkt der beabsichtigten Ernennung das 50. Lebensjahr schon vollendet haben und nicht bereits in einem Beamtenverhältnis stehen, werden grundsätzlich im Angestelltenverhältnis eingestellt.

Weitere Auskünfte erteilt der Vorsitzende der Berufungskommission, Herr Prof. Dr. Andreas Waag, Tel. +49 (0) 0531 391-3774.
Schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 15. März 2020 an den Dekan / der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik, Physik, Herrn Prof. Dr.-Ing. Michael Kurrat, Hans-Sommer-Straße 66, 38106 Braunschweig.

 

 

vom: 20.01.2020
gültig bis: 15.03.2020