Volljurist*in (m/w/d) zur Verstärkung im Bereich Prüfungsrecht und Ordnungen

Das Altgebäude der TU Braunschweig
Bildnachweis: Kristina Rottig/TU Braunschweig

Volljurist*in (m/w/d) zur Verstärkung im Bereich Prüfungsrecht und Ordnungen

Abteilung 11 - Justiziariat

Die Technische Universität Braunschweig

sucht für die

Abteilung 11 - Justiziariat
zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n Volljurist*in (m/w/d) zur Verstärkung im Bereich Prüfungsrecht und Ordnungen
(halbtags – befristet für 2 Jahre)

Die Stellenbesetzung ist für die Dauer von zwei Jahren vorgesehen. Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz.

Die Technische Universität Braunschweig mit nahezu 20.000 Studierenden und ca. 3.700 Beschäftigten bietet ein Lehr- und Forschungsspektrum mit hervorragender Ausstattung und gleichzeitig persönlicher Atmosphäre.

Das Justiziariat der Technischen Universität Braunschweig versteht sich als Dienstleister für die Universität und Ihre Fakultäten. Im Sachbereich Prüfungsrecht und Ordnungen des neu strukturierten Justiziariates ist zur befristeten Verstärkung eine Stelle zu besetzen. Die von dem*der Stelleninhaber*in zu leistenden Aufgaben sind insbesondere die Bearbeitung von Prüfungsrechtsangelegenheiten und die diesbezügliche Beratung der Fakultäten sowie die Bearbeitung von hochschulrechtlichen Angelegenheiten (Satzungen, Ordnungen), jeweils einschließlich der Prozessvertretung vor dem Verwaltungsgericht.

Anforderungen:
•    mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften und Assessor-Examen (Volljurist*in)
•    gute Kenntnisse im Verwaltungs- und Verwaltungsprozessrecht sowie Erfahrungen in der Prozessvertretung
•    sehr gute Auffassungsgabe, analytische Denkweise sowie Fähigkeit und Bereitschaft zur schnellen Einarbeitung in komplexe Sachverhalte
•    hohes Niveau der schriftlichen und mündlichen Kommunikationsfähigkeit komplexer Sachverhalte
•    Durchsetzungsstärke auch im Ausgleich von unterschiedlichen Interessen
•    strukturierte und zielgerichtete Arbeitsweise
•    ausgeprägte Service- und Dienstleistungsorientierung
•    gute Kenntnisse der englischen Sprache
•    Erfahrungen im Hochschulbereich sowie Kenntnisse im Prüfungs- und Hochschulrecht sind von Vorteil.

Geboten wird:
•    die Arbeit in einem neu zusammengestellten Team
•    flexible Arbeitszeiten.

Die Bezahlung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis EG 13 TV-L.

Nähere Informationen erhalten Sie unter der Durchwahlnummer (0531) 391-4305 bei Frau Giesler.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Nachweis ist beizufügen. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Die TU Braunschweig strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz i.S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung (gerne auch als eine zusammenhängende pdf-Datei per E-Mail) bis zum 28.10.2020 mit aussagekräftigen Unterlagen unter Nr. 12.28-10/20 an die

Technische Universität Braunschweig     oder E-Mail: bewerbung-abt12@tu-braunschweig.de
Personalabteilung
- 12.28-10/20 -
Universitätsplatz 2, 38106 Braunschweig
(Postfach 33 29, 38023 Braunschweig)

 

vom: 07.10.2020
gültig bis: 28.10.2020


Bewerbungsformular

Persönliche Daten

Adressdaten

Bewerbung

Bitte laden Sie hier Ihre Bewerbungsunterlagen hoch. Bitte fassen Sie Ihre Bewerbung inklusive Anschreiben und Lebenslauf sowie ggf. Zeugnis(sen) in einem PDF-Dokument zusammen und überschreiten Sie nicht die Dateigröße von 5MB.


Mit Absenden dieses Formulars stimmen Sie der Verarbeitung der von Ihnen selbst angegebenen Daten nur zum Zwecke der hier erfolgten Erhebung zu.

Sofern die Informationen auf der Basis eines Vertrages oder zur Erfüllung gesetzlicher Aufgaben und Verpflichtungen der TU Braunschweig erhoben werden, ist ein Widerspruch ausgeschlossen.

Außerdem nehmen Sie die Datenschutzerklärung der TU Braunschweig zur Kenntnis nach der die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt.