3 Kurzzeitstellen zur Entwicklung eines eigenständigen Drittmittelprojekts für die zweite Förderphase des SPP 2130

Das Altgebäude der TU Braunschweig
Bildnachweis: Kristina Rottig/TU Braunschweig

3 Kurzzeitstellen zur Entwicklung eines eigenständigen Drittmittelprojekts für die zweite Förderphase des SPP 2130

Institut für Germanistik - SPP 2130

Das DFG-geförderte SPP 2130‚ Übersetzungskulturen der Frühen Neuzeit (1450–1800)‘ schreibt 3 Kurzzeitstellen zur Entwicklung eines eigenständigen Drittmittelprojekts für die zweite Förderphase des SPP 2130 aus.

Die Bewerber*innen verfügen über folgende Voraussetzungen:

  • Eine überdurchschnittlich bewertete Dissertation
  • Eine Projektidee, die sich durch wissenschaftliche Originalität, hohes Innovationspotential und Passgenauigkeit zum SPP 2130 auszeichnet
  • Wissenschaftliche Eigenständigkeit und die Bereitschaft zum Engagement im interdisziplinären Forschungsverbund SPP 2130

Wir bieten

  • Eine drei- bis viermonatige Finanzierung, in Höhe einer 100%-Stelle, TV-L E 13 anzutreten im Zeitraum Juni bis Oktober 2020
  • Unterstützung bei der Ausarbeitung des Projektantrags durch das breite interdisziplinäre Netzwerk des SPP 2130 sowie die aktive Unterstützung durch die Stabsstelle Forschungsservice und das EU-Hochschulbüro an der TU Braunschweig sowie das Science Support Center der Universität Duisburg-Essen
  • kostenlosen Zugang zu dem Beratungs- und Mentoringangebot ‚Early Career Concept‘ der TU Braunschweig und zu den Förderangeboten für Nachwuchskräfte an der Universität Duisburg-Essen

Die TU Braunschweig strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz i.S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Nachweis ist beizufügen.
Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.
Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse sowie eine einseitige Skizze Ihrer Projektidee) senden Sie bitte elektronisch in einer pdf-Datei bis zum 30.01.2020 an die Sprecherin des SPP 2130, Prof. Dr. Regina Toepfer (spp2130@tu-braunschweig.de)

 

vom: 17.12.2019
gültig bis: 30.01.2020