TU BRAUNSCHWEIG

Viele Herausforderungen für die heutige Gesellschaft, Kultur, Politik und Wirtschaft können an der Thematik unseres zukünftigen Lebens in den Städten festgemacht werden. Weltweit und auch in Deutschland lebt der überwiegende Teil der Bevölkerung in Städten, bzw. Stadtregionen, die aufgrund absehbar zunehmender Urbanisierungs- und Globalisierungsprozesse komplexe Anforderungen an bereits vorhandene urbane Strukturen und zukünftige Neuplanungen stellen. Ob Klimaanpassung, Energiewende, sichere Arbeit, bezahlbares Wohnen, nachhaltige Mobilität, Zuwanderung oder demografischer Wandel – es bedarf einen ganzheitlichen inter- und transdisziplinären Ansatz, um sich den Herausforderungen einer nachhaltigen Stadtentwicklung zu stellen.

Um diesen Herausforderungen auch auf wissenschaftlicher Ebene zu begegnen hat sich die TU Braunschweig dazu entschlossen einen neuen strategischen Forschungsschwerpunkt aufzubauen: „Stadt der Zukunft“ wird in den kommenden Jahren ein Dach für neue Forschungsfelder und -kooperationen in der Region bieten und damit die bisherigen Schwerpunkte „Mobilität“ sowie „Infektionen und Wirkstoffe“ um ein hochaktuelles Themenfeld ergänzen.

Über alle Fakultäten hinweg wurden hierzu wissenschaftliche Schwerpunkte in fünf Visionen zusammengefasst, denen sich jeweils eine Vielzahl von spezialisierten Forschungsfeldern zuordnen. Diese bilden einen konkreten Rahmen für sowohl anwendungsnahe als auch grundlagenorientierte Projekte indem sie die zugrundeliegenden Forschungsfragen, das Arbeitsprogramm und die Methodik formulieren.  Jedes Forschungsfeld wird von zwei oder mehr WissenschaftlerInnen gestaltet und kann bereits Referenzprojekte vorweisen. Sowohl die Projekte als auch die Forschungsfelder sollten regelmäßig auf ihren zielgerichteten Fortgang im Sinne der erarbeiteten Visionen überprüft werden.


  aktualisiert am 01.04.2015
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang