TU BRAUNSCHWEIG

Ringvorlesung

Archiv Sommersemester 2014

                   Institut für Germanistik
                   Abteilung Linguistik und Mediävistik

                  Sprachenzentrum

                                                    Prof. Dr. Martin Neef
                                                    Dr. Andreas Hettiger

                                                    Dr. Katja Wermbter

 

 


Ringvorlesung: “Babel in Braunschweig

                                                   Sommersemester 2014

Seit 2001 veranstaltet das Institut für Germanistik eine Ringvorlesung, die fächerübergreifend an der Technischen Universität Braunschweig stattfindet. Zum einen dokumentiert die Veranstaltung eine gelungene Öffnung der Fachwissenschaften zum interdisziplinären Gespräch; zum anderen leistet sie mit wöchentlich zwischen 50 und 200 Hörerinnen und Hörern einen Brückenschlag von der Wissenschaft in die sprach- und literaturinteressierte Öffentlichkeit. Im Sommersemester 2013 wird die Ringvorlesung in Kooperation mit dem Sprachenzentrum der TU Braunschweig veranstaltet. Entsprechend dieser Kooperation thematisiert die Ringvorlesung im Sommersemester 2013 sprachliche Vielfalt unter dem Titel „Babel in Braunschweig“.

Babel ist ein Mythos, der auf eine biblische Erzählung des Alten Testaments zurückgeht. Je nach kulturellem Kontext hat er verschiedene Ausdeutungen erfahren. Für uns steht im Mittelpunkt der Aspekt der Sprachenvielfalt. Wenn auf engem Raum viele unterschiedliche Sprachen gesprochen werden – wie dies nicht zuletzt auch für Braunschweig gilt mit seinen Bürgern, die aus über  140 verschiedenen Ländern kommen – kann dies zu praktischen Problemen führen wie dem Umstand, dass der Bau eines Turms misslingt, oder zu Missverständnissen mit anderen Konsequenzen. Es kann aber auch Chancen in sich tragen, da Sprachenvielfalt kulturellen Reichtum mit sich bringt. Unter dem Titel „Babel in Braunschweig“ wollen wir uns an der TU Braunschweig mit unterschiedlichen Aspekten befassen, die sich aus dem Tatbestand der Sprachenvielfalt ergeben.

Die Ringvorlesung „Babel in Braunschweig“ beginnt am 29. April 2014. An den folgenden Dienstagen des Sommersemesters 2014 bis zum 22. Juli (außer Pfingstdienstag), jeweils von 18:30 bis 20:00 Uhr im Hörsaal PK 11.1, Pockelsstraße 11, sollen Kollegen und Kolleginnen aus Braunschweig und Gäste von außerhalb ihre Überlegungen zu verschiedenen Aspekten der Thematik vortragen. An die bisherige Tradition der Braunschweiger Ringvorlesung anknüpfend werden Beiträge der Ringvorlesung „Babel in Braunschweig“ in ansprechender wissenschaftlicher Form publiziert werden.

29.4.   Dr. Christina Behme (Halifax, Kanada)

            Von Sprachlosigkeit zur Quasselstrippe - Gedanken zur Sprachevolution

06.5.   Prof. Dr. Britta Hufeisen (Darmstadt) Fällt leider aus!

            Neues aus der Mehrsprachigkeitsforschung

13.5.   Dr. Ingrid Laurien (Göttingen)

            Sprachenvielfalt und Sprachenpolitik in Afrika

20.5.   Prof. Dr. Rüdiger Heinze (Braunschweig)

            Babel in den USA: Zwischen „Melting Pot" und „Mosaik"

27.5.   Dr. Imke Lang-Groth (Braunschweig)

            „Väterlicher Rath für talentlose Töchter“.

            Innere Mehrsprachigkeit im Wörterbuch von J.H. Campe

03.6.   Dr. Hans-Joachim Althaus (Bochum)

            Sprachenvermittlung in der trans- und internationalen Bildung.

            Didaktische und organisatorische Perspektiven

17.6.   Prof. Dr. Hans-Joachim Behr (Braunschweig)

            „Wanana sculun Frankon einon thaz biwankon, ni sie in frenkisgon biginnen,

            sie gotes lob singen?“ Sprachlandschaften im Althochdeutschen.

24.6.   Dr. Tobias Heinz (Flensburg)

            Linguistische Perspektiven auf nationale Wahrnehmungsmuster aus

            deutsch-dänischer Sicht

01.7.   Dr. Karin Tantow-Jung (Braunschweig) Fällt leider aus!

            Auf Umwegen zur interkulturellen Kompetenz:

            Von Tabus, Fettnäppfchen und anderen Stolpersteinen

08.7.   Dr. Rahel Ziethen (Hildesheim)

            „... das ist alles so prototypisch!“ – Spracheinstellungen Erwachsener gegenüber

            dem eigenen Sprachgebrauch und demjenigen Jugendlicher

15.7.   Dr. Almut Klepper-Pang (Braunschweig)

            Sprache und Kultur

22.7.   Dr. Elke Rössler (Berlin)

            Autonomes und lebenslanges Fremdsprachenlernen als Schlüsselkompetenz in Zeiten der Globalisierung

 

Die Vorlesungungen finden jeweils dienstags um 18.30 Uhr
im Hörsaal PK 11.1 (Pockelsstr.) statt. Der Eintritt ist frei.

_ _ _

Archiv Sommersemester 2013

Hier finden Sie interessante Beiträge von der Ringvorlesung "Babel in Braunschweig" aus dem Sommersemester 2013:

16.4.13   Dr. des. Katja Wermbter (Braunschweig)

Sprachen ins Gespräch bringen: Zur mehrsprachigen Praxis in Hochschulkolloquien

23.4.13   Prof. em. Dr. Peter Doyé (Braunschweig)

Bilinguale Vorschulerziehung als Chance

30.4.13  Dr. Susanne Borgwaldt (Siegen) & Dr. Simone Amorocho (Leipzig)

Wenn Erwachsene ihre Muttersprache lernen: Heritagesprecher in Russisch- und Türkischkursen

7.5.13     Dr. Vera Szöllösi-Brenig (Hannover)

Stimmen der Welt – die Förderinitiative 'Dokumentation bedrohter Sprachen' der VolkswagenStiftung

14.5.13   Prof. Dr. Gottfried Orth (Braunschweig)

Babel ist nicht das letzte Wort

28.5.13   Prof. Dr. Thomas Vogel (Frankfurt/ Oder)

Babel oder Pfingsten? Erfahrungen mit Mehrsprachigkeit an den Hochschulen Europas

4.6.13   Prof. Dr. Eckehard Schnieder (Braunschweig)

„Sind Sie sicher?“ – Begriffe der Sicherheit aus mehrsprachiger Perspektive

11.6.13   Prof. Dr. Peter Schlobinski (Hannover)

Veranstaltung in Kooperation mit der Gesellschaft für deutsche Sprache

Schriften der Welt

18.6.13   Prof. Dr. Karin Kleppin (Bochum)

Mehrsprachigkeitskompetenz(en) erkennen, beschreiben und fördern

25.6.13   Prof. Dr. Claus Gnutzmann (Braunschweig)

"Publish in English or Perish in German?" Wissenschaftliches Schreiben und Publizieren in der Fremdsprache Englisch

2.7.13   Dr. Andreas Hettiger (Braunschweig)

Südafrika, Land der vielen Sprachen

 
Die Vorlesungen finden jeweils dienstags um 18.30 Uhr
im Hörsaal PK 11.1 (Pockelsstr.) statt. Der Eintritt ist frei.


  last changed 07.01.2019
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop