TU BRAUNSCHWEIG

Verdeckte Kommunikation mit Ultraschall

Überblick

Semester: Sommer 2016
Veranstaltung: Softwareentwicklungspraktikum
Dozent: Prof. Dr. Konrad Rieck
Leistungspunkte: 6 ECTS
Stunden: 0+8
Gruppenstärke: 5-6 Studierende

Photo

photo

Ablauf

 Datum  Aufgabe    
 11.04.-15.04.  Kickoff Meeting (wird mit den Betreuern vereinbart)    
 25.04.  Abgabe Angebot    
 13.05.  Abgabe Pflichtenheft & Abnahmetestspezifikation    
 23.05.-27.05.  Zwischenpräsentation    
 01.06.  Abgabe Fachentwurf    
 29.06.  Abgabe Technischer Entwurf    
 06.07.  Abgabe Testdokumenation    
 14.07.  Tag der jungen Software Entwickler (TDSE)    

Thema

Die Spionin Mallory hat sich in das Netzwerk von SPECTRE gehackt hat und Zugriff auf sehr sensible Daten über Nummer 2 erlangt. Die Datensätze über das Internet zu ihrem Rechner zu schicken, wäre allerdings zu auffällig. Ein WLAN gibt es nicht und die Räume von SPECTRE sind immer gut verschlossen. Was kann sie tun?

Mallory weiß, dass einige Rechner des Netwerks mit gewöhnlichen Lautsprechern und Mikrofonen ausgestattet sind. Wenn Mallory in der Nähe ist, könnte sie über unhörbare Töne (≥ 19 kHz) mit den Rechnern kommunizieren und so die Daten unbemerkt aus dem Netzwerk schleusen. Solche Ultraschallkommunikation kennt die NSA schon lange. Wir wollen diese Technik auch in Braunschweig nutzen, natürlich nur für friedliche Zwecke.

Aufgabe

Es soll eine Software entwickelt werden, die es ermöglicht, dass zwei gewöhnliche Laptops oder mobile Endgeräte über Lautsprecher und Mikrofon unhörbar miteinander kommunizieren. Ziel ist es, einen Netzwerktunnel zwischen beiden Geräten über TUN/TAP aufzubauen, womit wir die Datenübertragung nicht nur verstecken, sondern auch mit gewöhnlichen Netzwerktools nutzbar machen. Die Software soll für Linux/UNIX entwickelt werden. Für die Abschlusspräsentation wäre eine kleine Spionage-Demonstration mit SSH oder MOSH ideal.

Ergebnis

Wir gratulieren! Die entwickelte Lösung OrcaTUN hat beim Tag des jungen Softwareentwicklers (TDSE 2016) den dritten Platz belegt. Die Implementierung ist als quelloffene Software bei Github verfügbar: OrcaTUN.

Kontakt

Das Institut für Systemsicherheit befindet sich im neuen BRICS-Gebäudes, Rebenring 56, 38106 Braunschweig. Das Praktikum wird durch die folgenden Mitarbeiter "betreut:"


  aktualisiert am 30.05.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang