TU BRAUNSCHWEIG

 

 


Vita
Laufende Projekte

Postanschrift:
Technische Universität Braunschweig
Institut für Erziehungswissenschaft
Stefanie Schuray
Bienroder Weg 97

38106 Braunschweig

Raum Nr:
BI 97, R 027, EG

Telefon:
+49 (0) 531-391 8672

E-Mail:
s.schuray@tu-bs.de

Sprechstunde:
während der Vorlesungszeit:
nach Vereinbarung (Anmeldung über E-Mail)

während der vorlesungsfreien Zeit:
nach Vereinbarung (Anmeldung über E-Mail)

Hompage der Koordination Sprachlernunterstützung für Flüchtlinge


 

Vita

Seit Juni 2017                            Mitarbeiterin im Projekt "Demokratie erleben und verstehen" (DemoVE) am Institut für Erziehungswissenschaft, Abt. Schulpädagogik, TU Braunschweig

seit September 2015

Koordinatorin des Projekts Sprachlernunterstützung für Flüchtlinge an der Fakultät für Geistes- und Erziehungswissenschaften, TU Braunschweig
August 2013 - Dezember 2015   Mitarbeiterin im Jugendring Braunschweig e.V.
August 2015 Abschluss des Masterstudiengangs Kultur der technisch – wissenschaftlichen Welt, Schwerpunkt: Geschichte (M.A.), TU Braunschweig
September 2009 Abschluss des Studiengangs 2-Fächer-Bachelor (Geschichte/Germanistik) mit dem Profil Lehramt an Gymnasien (B.A.), TU Braunschweig

zum Seitenanfang 

 

Laufende Projekte

"Demokratie verstehen und erleben" (DemoVE)

In Kooperation zwischen dem Lehrstuhl für Innenpolitik und der Abteilung Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik soll eine E-Learning-Veranstaltung zu Demokratie und demokratischen Prozessen unter Beteiligung von Studierenden entwickelt und erstellt werden, die anschließend von allen Studierenden genutzt werden kann. Das Projekt zielt darauf, den Studierenden demokratische Prozesse und darin verortetet Partizipationsmöglichkeiten anhand der Institutionen aufzuzeigen, zu denen sie einen direkten Bezug hatten, haben oder haben werden: Hochschule, Unternehmen, Schule und Kommune. Im Rahmen der zu entwickelnden E-Learning-Veranstaltung lernen die Studierenden, Partizipationsmöglichkeiten und demokratische Pluralität zu identifizieren, demokratische Prozesse zu beschreiben und kritisch zu reflektieren. Damit leistet die Veranstaltung einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Befähigung zum gesellschaftlichen Engagement bei den Studierenden.
Über ein Kombiseminar im Umfang von 4 SWS werden die Studierenden selbst in die inhaltliche Konzeption der Online-Lehrveranstaltung eingebunden. Hier erwerben die Studierenden zusätzlich didaktische Kenntnisse und erstellen Lernmedien zu Demokratie und demokratischen Prozessen, die anschließend in die online-Lehre implementiert werden.

zum Seitenanfang



  aktualisiert am 09.10.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang