TU BRAUNSCHWEIG


 

Arbeitsschwerpunkte
Vita
Veröffentlichungen
Vorträge, Workshops

Postanschrift:
Technische Universität Braunschweig
Institut für Erziehungswissenschaft
Christoph Schüle
Bienroder Weg 97

38106 Braunschweig

Raum Nr:
BI 207, 2. OG

Telefon:
+49 (0) 531-391 8838

E-Mail:
c.schuele@tu-braunschweig.de

Sprechstunde:
nach Vereinbarung




 

Arbeitsschwerpunkte

  • Empirische Lehrerbildungsforschung
    • Praxisphasen in der Lehrerbildung
    • Forschung zur Messung und Entwicklung inklusiver Einstellungen von Lehrpersonen
    • Forschung zum Belastungs- und Regulationserleben angehender Lehrpersonen in der ersten Phase der Lehrerbildung
  • Quantitative Forschungsmethoden

zum Seitenanfang 

 

Vita

Seit 05/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik des Instituts für Erziehungswissenschaft der TU Braunschweig
10/2013-04/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Angewandte Erziehungswissenschaft an der Stiftung Universität Hildesheim
10/2009-09/2013 Studium der Pädagogischen Psychologie an der Stiftung Universität Hildesheim
10/2002-09/2008 Lehramtsstudium für Gymnasien in den Fächern Mathematik und Geschichte an der Otto von Guericke Universität Magdeburg
07/2002 Abitur am J.J. Winckelmann Gymnasium in Stendal

zum Seitenanfang


Veröffentlichungen

2017

      • Schüle, C; Besa, K.-S. & Arnold, K.-H. (2017). Entwicklung und Validierung eines Testinstrumentes zur Erfassung allgemeindidaktischer Kompetenz. In S. Wernke & K. Zierer, (Hrsg.). Die Unterrichtsplanung: Ein in Vergessenheit geratener Kompetenzbereich?! -  Status Quo und Perspektiven aus Sicht der empirischen Forschung (17-31). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
      • Schüle, C., Besa, K. S., Schriek, J. & Arnold, K.-H. (2017). Die Veränderung der Lehrerselbstwirksamkeitsüberzeugung in Schulpraktika. Zeitschrift für Bildungsforschung, 7 (1), 1-20. DOI: 10.1007/s35834-016-0177-9.

2016

      • Besa, K.-S. & Schüle, C. (2016).Veränderung der Berufswahlmotivation von Lehramtsstudierenden in unterschiedlichen Praktikumsformen im Studienverlauf. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 9 (2), 253-266.
      • Schüle, C.; Schriek, J. & Arnold, K.-H. (2016.). Die Bedeutung inklusiver Einstellungen von Lehrpersonen für einen individualisierten Unterricht. Empirische Sonderpädagogik,8, 140-152.
      • Schüle, C. & Klomfaß, S. (2016). Inklusion in der Lehrerbildung – eine Frage der Haltung? In C. Dannenbeck, C. Dorrance, A. Moldenhauer, A. Oehme & A. Platte (Hrsg.). Inklusionssensible Hochschule. Grundlagen, Ansätze und Konzepte für Forschung, Lehre und Organisationsentwicklung (329-340). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

2015

      • Greve, W., Hellmers, S., Hauenschild, K., Götz, J. & Schüle, C. (2015): Mit etwas gutem Willen - Inklusionsbezogene Einstellungen von Lehrenden als Bedingung und Folge von Erfahrungen. In: Krüger, R. & Mähler, C. (Hrsg.): Gemeinsames Lernen in inklusiven Klassenzimmern. Prozesse der Schulentwicklung gestalten (S. 121-132). Köln: Carl Link.

2014

      • Schüle, C., Besa, K. S., Denger, C., Feßler, F. & Arnold, K.-H. (2014). Lehrerbelastung und Berufswahlmotivation: Ein ressourcentheoretischer Ansatz. Lehrerbildung auf dem Prüfstand. 7, 175-189.
      • Strobl, R., Schüle, C. & Lobermeier, O. (2014). Evaluation des 19. Deutschen Präventionstages. In E. Marks & W. Steffen (Hrsg.). Prävention braucht Praxis, Politik und Wissenschaft. Ausgewählte Beiträge des 19. Deutschen Präventionstages 2014 (S. 149- 191). Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg
      • Schüle, C. (2014). Rezension von: Nolle, Timo: Psychosoziale Basiskompetenzen und Lernorientierung bei Lehramtsstudierenden in der Eingangsphase des Lehramtsstudiums. Eine Untersuchung im Rahmen des Studienelements „Psychosoziale Basiskompetenzen für den Lehrerberuf“ an der Universität Kassel. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2013. In EWR 13 (2014), Nr. 2 (veröffentlicht am 26.03.2014), URL: www.klinkhardt.de/ewr/978378151896.html

2013

      • Strobl, R., Schüle, C. & Lobermeier, O. (2013). Evaluation des 17. Deutschen Präventionstages am 16. und 17. April 2012 in München. In Marks, E. & Steffen, W. (Hrsg.): Sicher leben in Stadt und Land. Ausgewählte Beiträge des 17. Deutschen Präventionstages (S. 131-176). Mönchengladbach: Forum Verlag Godesber

zum Seitenanfang

 

Vorträge, Workshops

2017

      • Schüle, C.; Schriek, J.; Denger, C.; Besa, K.-S. & Arnold, K.-H. (2017). Die Bedeutung attributionaler Überzeugungen für die inklusive Einstellungsveränderung Lehramtsstudierender. 5. Jahrestagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Heidelberg: 13.- 15. 03.
      • Schüle, C. (2017). Einführung in die Strukturgleichungsmodellierung in Mplus. Eingeladener Workshop im Rahmen des Symposiums zur Unterrichtsforschung, Hildesheim: 22. -24.02.
      • Schüle, C. (2017). Konzeption und Einsatzmöglichkeiten von Strukturgleichungsmodellen in der empirischen Unterrichtsforschung. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe: Forschen in der Mathematikdidaktik. Hildesheim: 16.01.

2016

      • Schüle, C., Schriek, J., Besa, K.-S. & Arnold, K.-H. (2016). The development of student teacher self-efficacy during student-teaching internships. Bringing Teacher Education Forward: National and International Perspectives. Oslo: 06. -08.06.
      • Schüle, C.; Feßler, F.; Schriek, J.; Besa; K.-S.; Arnold, K.-H. (2016). Die Bedeutung flexibler Zielanpassungsmechanismen für das Belastungserleben angehender Lehrkräfte. 4. Jahrestagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin: 09.-11. 03.
      • Besa, K.-S.; Schüle, C.; Arnold, K.-H. (2016). Einflüsse und Veränderungen von Berufswahlmotivation und Selbstwirksamkeitserwartungen in universitären Praxisphasen der Lehrerausbildung. 4. Jahrestagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin: 09.-11. 03.
      • Besa, K.-S.; Schüle, C. & Arnold, K.-H. (2016). Quantitative Erfassung allgemeindidaktischer Kompetenz – Ergebnisse aus dem ESIS-Projekt (Entwicklung Studierender in Schulpraktika). Unterrichtsplanung - Ein in Vergessenheit geratener Kompetenzbereich. München: 25.-26.04.
      • Schriek, J.; Schüle, C.; Besa; K.-S. & Arnold, K.-H. (2016). Die Bedeutung der Einstellungen zur Inklusion von Lehrpersonen für einen individualisiert-inklusiven Unterricht. 25. Kongress der DGfE. Kassel: 13.-16.03.

2015

      • Schüle, C; Schriek, J. & Arnold, K.-H. (2015). Erfassung von Einstellungen zur schulischen Inklusion von Lehrpersonen: ein Erwartungs-mal-Wert-theoretischer Ansatz.. 80. Tagung der Arbeitsgruppe für empirisch-pädagogische Forschung (AEPF), Göttingen: 21.-23.09.
      • Schüle, C., Schriek, J., Besa, K.-S., Denger, C. & Arnold, K.-H. (2015). Die Veränderung der Lehrerselbstwirksamkeit in Schulpraktika. 15. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie, Kassel: 14.-16.09.
      • Schüle, C., Besa, K. S., Denger, C., Feßler, F., Arnold, K.-H. (2015). Die Entwicklung allgemeiner Selbstwirksamkeitserwartungen im Rahmen schulpraktischer Studienelemente. 3. Jahrestagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Bochum: 11.-13.03.
      • Denger, C; Schüle, C.; Besa, K.S. & Arnold, K.-H. (2015). Berufswahlmotivation, Lehrerselbstwirksamkeit und Belastungserleben von Lehramtsstudierenden. 3. Jahrestagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Bochum: 11.-13.03.

2014

      • Schüle, C., Besa, K. S., Arnold, K.- H.. (2014). Die Veränderung der Lehrerselbstwirksamkeitserwartung in schulpraktischen Ausbildungsphasen des Lehramtsstudiums, 79. Tagung der Arbeitsgruppe für empirische pädagogische Forschung (AEPF), Hamburg: 15.-17.09.
      • Besa, K. S., Schüle, C. & Arnold, K.- H. (2014). Die Entwicklung der Berufswahlmotivation von Lehramtsstudierenden in Praxisphasen, 79. Tagung der Arbeitsgruppe für empirische pädagogische Forschung (AEPF), Hamburg: 15.-17.09.

2013

      • Schüle, C., Benit, N., Soellner, R. (2013). Kriterien akademischen Bildungserfolges-ein Vergleich verschiedener Kompetenzentwicklungsmaßen, 14. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie, Hildesheim: 23.-25.09.2013.

2012

      • Soellner, R., Benit, N., Schüle, C. & Röhling-Zerbs, J. (2012). Criteria of teaching success - or how to measure competencies. European Psychology Learning and Teaching Conference, Vilnius (Litauen): 28.-30.06.2012.

zum Seitenanfang


  aktualisiert am 15.05.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang