Angebote für Geflüchtete

Ihre Möglichkeiten an der TU Braunschweig
  • Haben Sie in Ihrem Heimatland bereits studiert und möchten Ihr Studium jetzt fortsetzen? 
  • Haben Sie einen Schulabschluss, mit dem Sie studieren können und möchten ein Studium an der TU Braunschweig beginnen?
  • Sie möchten Ihre wissenschaftliche Tätigkeit an der TU Braunschweig fortsetzen?

Dann vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns!

Studium an der TU Braunschweig

Als Geflüchtete*r können Sie grundsätzlich an der TU Braunschweig studieren, auch wenn Ihr Asylverfahren noch nicht abgeschlossen ist oder Sie einen Duldungsstatus haben. Für das Studium brauchen Sie in der Regel einen Bildungsabschluss, mit dem Sie auch in Ihrem Heimatland studieren können. Manchmal werden darüber hinaus weitere Qualifikationen gefordert. Außerdem müssen Sie über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, da die Studiengänge an der TU Braunschweig fast alle in Deutsch unterrichtet werden.

Mehr Informationen zu Studienangebot und Bewerbungsverfahren

Studieren in Niedersachsen: Infos für Geflüchtete

Hier finden Sie mehr Informationen über das Studium an niedersächsischen Hochschulen speziell für Geflüchtete.


Informationen für geflüchtete Wissenschaftler*innen

Sie möchten Ihre wissenschaftliche Tätigkeit an der TU Braunschweig fortsetzen? Dann schicken Sie bitte Ihren Lebenslauf an refugees(at)tu-braunschweig.de oder vereinbaren einen persönlichen bzw. Online-Beratungstermin. Die Geflüchteten-Beauftragte der TU Braunschweig, Dr. Astrid Sebastian wird mit Ihnen Möglichkeiten einer wissenschaftlichen Mitarbeit an unserer Hochschule besprechen und Sie mit infrage kommenden Instituten in Kontakt bringen. Über weitere Finanzierungsmöglichkeiten für Ihre Projekte und individuelle Fördermöglichkeiten (z.B. Georg-Forster-Stipendium, MSCA Pstdoctoral Fellowships etc.) berät Sie das EU-Hochschubüro und der Forschungsservice. Im Rahmen der Philipp-Schwartz-Initiative der Alexander-von-Humboldt-Stiftung gibt es spezielle Stipendienmöglichkeiten für geflüchtete Wissenschaftler*innen.

RefugeeGuide

Die Website RefugeeGuide enthält viele nützliche Tipps und Informationen für das Leben in Deutschland und wird in 16 Sprachen angeboten.

Chance for Science

Chance for Science ist ein soziales Netzwerk für geflüchtete und in Deutschland lebende Wissenschaftler*innen, Akademiker*innen und Studierende.


Kontakt

Geflüchtetenbeauftragte der TU Braunschweig

Dr. Astrid Sebastian
 
refugees(at)tu-braunschweig.de

Beratung
Jederzeit nach Vereinbarung.
 

Aktuelle Änderungen
Keine Nachrichten verfügbar.