Bridges4Refugees

Bridges4Refugees ist ein Brückenkurs für Geflüchtete, die an der TU Braunschweig studieren wollen, aber noch nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen. Der Schwerpunkt des Programms liegt auf dem Erlernen der deutschen Sprache.

Brücke ins Studium 2020-2021 - Jetzt bewerben!

Die Teilnehmer*innen nehmen zusammen mit anderen internationalen Studienbewerbern an den Deutsch-Intensivkursen des Sprachenzentrums teil und bereiten sich auf die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) vor. Parallel können Sie aber auch schon erste Fachvorlesungen in Mathematik besuchen. Dabei bekommen Sie deutsche Studierende als Tandempartner an die Seite gestellt und lernen so die TU Braunschweig und das deutsche Studiensystem gut kennen.

Sie können in jeder beliebigen Niveaustufe von A1 bis B2 in das Programm einsteigen. Wenn Sie am Ende des Programms die DSH erfolgreich abgelegt haben, können Sie an der TU Braunschweig oder einer anderen deutschen Hochschule studieren.

Eckdaten

Weitere Termine nach Ankündigung
Abschluss Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH)
Dauer 3 Monate bis 1 Jahr, je nach Eingangs-Sprachniveau
Bewerbungstermine Das Projekt Bridges4Refugees wurde gerade erfolgreich verlängert bis zum 31.12.2021. Bewerbungen sind bis auf Weiteres per E-Mail laufend möglich.
Studienbeginn nach Bestehen der DSH jeweils zum Wintersemester oder Sommersemester
Zulassungsvoraussetzungen ausländische Hochschulzugangsberechtigung, die zum Studium in Deutschland berechtigt, Duldungsstatus oder abgeschlossenes Asylverfahren

Weitere Angebote


Kontakt

Projekt-Koordinatorin „Bridges4Refugees“ – Brückenkurse für Geflüchtete
Irene Helm

 ☎  +49 531 391 4370
i.helm(at)tu-braunschweig.de

 

 

Sprechstunde:
Di 10:30 - 11:30 Uhr
Bültenweg 74/75, Raum 121, 1.OG
38106 Braunschweig

Aktuelle Änderungen
Keine Nachrichten verfügbar.

sprachenzentrum-brueckenkurs(at)tu-braunschweig.de

Projektleitung Bridges4Refugees
PD Dr. Andreas Hettiger, Dr. Almut Klepper-Pang