TU BRAUNSCHWEIG


Hochschulambulanz für körperdysmorphe Störung (KDS)

Willkommen auf den Seiten der Spezialambulanz für körperdysmorphe- und verwandte Störungen.

Diese Ambulanz ist eine Einrichtung innerhalb der Psychotherapieambulanz. Zu unseren Aufgaben in der Spezialambulanz gehören die Diagnostik, Beratung, Therapie und Erforschung der KDS und ähnlicher Störungen.

Die folgenden Seiten informieren Sie über

Unser erklärtes Ziel in der Spezialambulanz ist es, die Entstehung und die aufrechterhaltenden Faktoren dieser Störungen (über die teilweise noch vergleichsmäßig wenig bekannt ist) besser zu verstehen und Behandlungsmöglichkeiten zu verbessern.


Neues DFG-Projekt in der Spezialambulanz: Reiz- und Wahrnehmungsgrundlagen des Olfaktorischen Referenzsyndroms

Wir freuen uns, seit Januar 2016 in der Spezialambulanz die weltweit erste Grundlagenstudie zum Olfaktorischen Referenzsyndrom durchführen zu können. Weitere Informationen können Sie hier finden.


Die DFG fördert das wissenschaftliche Netzwerk "Körperdysmorphe Störungen" (KDS-Net) zur Stärkung und Ausweitung von Forschungskooperationen sowie zur Verbesserung der Versorgungsstruktur in Deutschland

Weitere Informationen können Sie demnächst hier finden.


Außerdem haben wir folgende weitere Projekte in unserer Spezialambulanz laufen:

Einige Projekte konnten wir bereits abschliessen:

  • Exekutivfunktionen bei Körperdysmorper Störung.
  • Epidemiologie des olfaktorischen Referenzsyndroms.
  • Anfälligkeit zur Entwicklung von Erinnerungsfehlern bei Körperdysmorpher Störung.
  • Mentale Bilder bei körperdysmorpher Störung und Body Integrity Identity Disorder (in Kooperation mit der Medical School Hamburg, Prof. Dr. Erich Kasten) und der Schön Klinik Bad Bramstedt, Dr. med. Bernhard Osen) (mit Unterstützung der Selbsthilfegruppe BIID-Dach).
  • Mentale Bilder bei körperdysmorpher Störung und sozialer Angststörung (in Kooperation mit der Schön Klinik Bad Bramstedt, Dr. med. Bernhard Osen).
  • Körperbild und körperbezogene Emotionen von Menschen mit einer Körperdysmorphen Störung und Menschen mit Skoliose (mit Unterstützung des Bundesverbandes Skoliose Selbsthilfe e.V.).

Herzliche Grüße,

Ihr Team der Spezialambulanz

Dr. Anja Grocholewski (Geschäftsführende Leitung)
Prof. Dr. Nina Heinrichs (Wissenschaftliche Leitung)


  aktualisiert am 24.10.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang