TU BRAUNSCHWEIG

https://www.researchgate.net/profile/Beate_Muschalla

https://scholar.google.de/citations?user=bMKIL7kAAAAJ&hl=de

 

 1. Originalarbeiten in Peer-Review-Journals:

 

2019

Muschalla, B., Poguntke, K.J., & Linden, M. (2019). Assessment of capacity impairment in patients with mental disorders by routine clinical assessment and by structured assessment with the Mini-ICF-APP. Psychopathology, accepted.

Muschalla, B. (2019). Psychological capacity limitations according to Mini-ICF-APP are differently related with sick leave in patients from different professional fields. Journal of Psychosomatic Research, in press.

Muschalla, B., & Linden, M. (2019). Indikation zur stationären medizinischen Rehabilitation bei Hausarztpatienten mit chronischen psychischen Erkrankungen und Teilhabebeeinträchtigungen. Die Rehabilitation, xx, xx-xx.

Hütte, R. & Muschalla, B. (2019). Tricky aspects in documentation of psychopathology, anamnesis, and work ability in medical reports from somatic rehabilitation. Behavioral Medicine and Rehabilitation Practice, 102, xx-xx.

Muschalla, B., Henning, A., Haake, T., Cornetz, K., & Olbrich, D. (2018). Mental Health Problem or Workplace Problem or Something Else: What contributes to Work Perception? Disability and Rehabilitation, xx, xx-xx. doi: 10.1080/09638288.2018.1501099.

 

2018

Muschalla, B. (2018). Work-anxiety rather than cognitive performance contributes to work ability decisions in patients with mental disorders. Journal of Occupational and Environmental Medicine, xx, online published.

Linden, M., Muschalla, B., Noack, N., Heintze, C., & Döpfmer, S. (2018). Treatment Changes in General Practice Patients with Chronic Mental Disorders following a Psychiatric-Psychosomatic Consultation. Health Services Research and Managerial Epidemiology, 5, 1-6.

Muschalla, B., Geistler, S., & Göttel, S. (2018). How shall I explain this to my boss? Experimental study on return-to-work consultation variants in mental health problem. Behavioral Medicine and Rehabilitation Practice, 101, 22-29. 

Linden, M., Keller, L., Noack, N., & Muschalla, B. (2018). Self-rating of capacity limitations in mental disorders: The “Mini-ICF-APP-S”. Behavioral Medicine and Rehabilitation Practice, 101, 14-21.

Muschalla, B. (2018). A concept of psychological work capacity demands – first evaluation in rehabilitation patients with and without mental disorders. Work, 59, 375-386. doi: 10.3233/WOR-182691

Muschalla, B. (2018). Work ability impairment and facets of workplace perception are predictive of sick leave duration in persons with work-anxiety. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 62, 82-96.

Vornholt, K., Villotti, P., Corbière, M., Muschalla, B., Nijhuis, F.J.N., Zijlstra, F.R.H., & Colella, A. (2018). Disability and Employment. State of the Art and Future Outlook. European Journal of Work and Organizational Psychology, 27, 40-55.

Muschalla, B., & Jöbges, M. (2018). Prevalence and Characteristics of work-anxiety in somatic rehabilitation. A cross-sectional observation study. Archives of Physical Medicine and Rehabilitation, 99, 57-64.

Muschalla, B. (2018). Assessing psychological work demands with an ICF-oriented concept of psychological capacities. Gruppe Interaktion Organisation, 49, 81-92.

Muschalla, B., Rau, H., Willmund, G.D., & Knaevelsrud, C. (2018). Work Disability in Soldiers with Posttraumatic Stress Disorder, Posttraumatic Embitterment Disorder and Not-Event-Related Common Mental Disorders. Psychological Trauma: Theory, Research, Practice and Policy, 10, 30-35.

 

2017

Muschalla, B. (2017). Work-anxiety coping intervention improves work-coping perception while a recreational intervention leads to deterioration. Results from a randomized controlled trial. European Journal of Work and Organizational Psychology, 26, 858-869.

Vignoli, M., Muschalla, B., & Mariani, M.G. (2017). Workplace Phobic Anxiety as a Mental Health Phenomenon in the Job Demands-Resources Model. BioMed Research International, 2017, ID 3285092.

Muschalla, B., Rau, H., Küster, A., Willmund, G.D., & Knaevelsrud, C. (2017). Work-related capacity disorders in self- and observer-rating in military personnel with mental disorders. Wehrmedizinische Monatsschrift, 61, 260-268.

http://military-medicine.com/article/3111-work-related-capacity-impairments-in-self-observerrating-in-military-personnel-with-mental-disorders.html

Muschalla, B. (2017). Is it a case of “work-anxiety” when patients report bad workplace characteristics and low work ability? Journal of Occupational Rehabilitation, 27, 106-114.

 

2016

Flöge, B., Fay, D., Jöbges, M., Linden, M., & Muschalla, B. (2016). Nebenwirkungen von Ergotherapiegruppen. Fortschritte der Neurologie und Psychiatrie, 84, 729-732.

Muschalla, B. (2016). Negative work perception not changed in a short work-anxiety-coping group therapy intervention. International Journal of Occupational and Environmental Health, 22, 321-324.

Muschalla, B., Fay, D., & Hoffmann, K. (2016). Entwicklung eines Inventars zur Erfassung arbeitsbezogener Copingfähigkeiten und Rückkehrintention (JoCoRi). Diagnostica, 62, 143-156.

Muschalla, B. (2016). Different work capacity impairments in patients with different work-anxieties. International Archives of Occupational and Environmental Health, 89, 609-619.

Muschalla, B. (2016). Berichten Patienten mit psychischen Erkrankungen andere Arbeitsbedingungen als Patienten ohne psychische Erkrankungen? Eine Untersuchung mit dem KFZA und der Job-Angst-Trigger-Skala (JATS). Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 98, 135-147.

Muschalla, B., Mau, M., & Heidrich, M.L. (2016). Arbeitsunfähig nach Arbeitsplatzveränderung? Bedeutung von psychischen Problemen und Eigeninitiative. Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 98, 117-124.

Linden, M., Muschalla, B., Sandner, G., & Hansmeier, T. (2016). Reduktion von Arbeitsunfähigkeitszeiten durch ein Betriebliches Gesundheitsmanagement mit Fokus auf Teamfähigkeit und Selbstmanagement. Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 98, 162-167.

Linden, M, Muschalla, B., Keßler, U., Schwantes, U., & Gensichen, J. (2016). Behandlungsoptionen und Behandlungsreserven in der hausärztlichen Langzeitbetreuung psychisch Kranker. Zeitschrift für Allgemeinmedizin, 92, 121-127.

Muschalla, B., Linden, M., & Jöbges, M. (2016). Work-Anxiety and Sickness Absence After a Short Inpatient Cognitive Behavioral Group Intervention in Comparison to a Recreational Group Meeting. Journal of Occupational and Environmental Medicine, 58, 398-406.

Muschalla, B., Fay, D., & Linden, M. (2016). Self-reported workplace perception as indicator of work anxieties. Occupational Medicine, 66, 168-170.

 Muschalla, B., Fay, D., & Seemann, A. (2016). Asking for work adjustments or initiating behavioral changes – what makes a “problematic co-worker” score Brownie points? An experimental study on the reactions towards colleagues with a personality disorder. Psychology, Health, & Medicine, 21, 856-862.

 

 

2015

Linden, M., Walter, M., Fritz, K., & Muschalla, B. (2015). Häufigkeiten und Spektrum von unerwünschten Therapiewirkungen bei verhaltenstherapeutischer Gruppentherapie, Der Nervenarzt, 86, 1371-1382.

 

 

2014

Muschalla, B. (2014). Arbeitsbezogene Ängste in Forschung und Praxis – Ein aktuelles Schnittstellenphänomen. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 58, 206-214. (IF 0.35)

Muschalla, B., & Linden, M. (2014). Workplace phobia, workplace problems, and work ability in primary care patients with chronic mental disorders. Journal of the American Board of Family Medicine, 27, 486-494. (IF 1.85)

Glatz, J., Muschalla, B., & Karger, G. (2014). Patientenschulung bei Herzinsuffizienz verbessert krankheitsbezogenes Wissen und Verhalten während kardiologischer Rehabilitation. Die Rehabilitation, 53, 155-160. (IF 0.95)

Muschalla, B., Glatz, J., & Linden, M. (2014). Heart-related anxieties in relation to general anxiety and severity of illness in cardiology patients. Psychology, Health & Medicine, 19, 83-92. (IF 1.53)  

Linden, M., Muschalla, B., Hansmeier, T., & Sandner, G. (2014). Reduction of sickness absence by an occupational health care management program focusing on self-efficacy and self-management. Work: A Journal of Prevention, Assessment, and Rehabilitation, 47, 485-489. (IF 0.17)
 

 

2013

Muschalla, B., Markova, M., & Linden, M. (2013). Soziales Netz bei Patienten in der psychosomatischen Rehabilitation. Prävention und Rehabilitation, 25, 71-78. 

Muschalla, B., Keßler, U., Schwantes, U., & Linden, M. (2013). Rehabilitationsbedarf bei Hausarztpatienten mit psychischen Störungen. Die Rehabilitation, 52, 251-256. (IF 0.95)

Muschalla, B., Glatz, J., & Linden, M. (2013). Bibliotherapy on coping with illness improves health literacy but not heart-related anxiety of patients in cardiological rehabilitation. Psychotherapy and Psychosomatics, 82, 349-350. (IF: 9.37)    

Muschalla, B., Heldmann, M., & Fay. D. (2013). The significance of job-anxiety in a working population. Occupational Medicine, 63, 415-421. (IF 1.5)

Muschalla, B., & Linden, M. (2013). Different workplace-related strains and different workplace-related anxieties in different professions. Journal of Occupational and Environmental Medicine, 55, 978-982. (IF 1.79) 

 
 

2012

Muschalla, B., Vilain, M., Lawall, C., Lewerenz, M., & Linden, M. (2012). Participation restrictions at work indicate participation restrictions in other domains of live. Psychology, Health & Medicine,17, 95-104. (IF: 1.53)

Linden, M., & Muschalla, B. (2012). Standardized diagnostic interviews, criteria, and algorithms for mental disorders: garbage in, garbage out. European Archives of Psychiatry and Clinical Neuroscience,262, 535-544. (IF: 3.36)

Muschalla, B., & Linden, M. (2012). Specific job-anxiety in comparison to general psychosomatic symptoms at admission, discharge and six months after psychosomatic inpatient treatment. Psychopathology, 45, 167-173. (IF: 1.56)

 
 

2011

Muschalla, B., Glatz, J., & Karger, G. (2011). Kardiologische Rehabilitation mit strukturierter Schulung bei Herzinsuffizienz – Akzeptanz bei Patienten und Veränderungen in Krankheitswissen und Wohlbefinden. Die Rehabilitation, 50, 103-110. (IF: 0.95)

 
 

2010

Muschalla, B., Markova, M., & Linden, M. (2010). Perceived Job-Anxiety and General Psychosomatic Symptom Load and Perceived Social Support – Is there a Relationship? Work: A Journal of Prevention, Assessment and Rehabilitation, 37, 29-39. (IF: 0.17)

Linden, M., Baron, S., & Muschalla, B. (2010). Capacity according to ICF in relation to work related attitudes and performance in psychosomatic patients. Psychopathology, 43, 262-267. (IF: 1.56)

Muschalla, B., Linden, M., & Olbrich, D. (2010). The relationship between job-anxiety and trait-anxiety – A differential diagnostic investigation with the Job-Anxiety-Scale and the State-Trait-Anxiety-Inventory. Journal of Anxiety Disorders, 24, 366-371. (IF: 3.04)

 

 2009

Muschalla, B. (2009). Workplace Phobia. German Journal of Psychiatry, 12, 45-53.

Muschalla, B., & Linden, M. (2009). Arbeitsplatzängste und Arbeitsplatzphobie und ihre Auswirkungen auf die berufliche Partizipation. Versicherungsmedizin, 61, 63-68.

Muschalla, B., Vilain, M., Lawall, C., Lewerenz, M., & Linden, M. (2009). Berufliche und soziale Partizipationsstörungen bei Patienten in der vertragsärztlichen Versorgung. Die Rehabilitation, 48, 84-90. (IF 0.95)

Muschalla, B., & Linden, M. (2009). Workplace Phobia – A first explorative study on its relation to established anxiety disorders, sick leave, and work-directed treatment. Psychology, Health & Medicine, 14, 591-605. (IF: 1.53)   

Muschalla, B., & Linden, M. (2009). Bedeutung und Behandlung von arbeitsplatzbezogenen psychischen Störungen und Ängsten in der Psychosomatischen Rehabilitation. Arbeitsmedizin, Sozialmedizin, Umweltmedizin, 44, 618-623.

 

2008

Linden, M., Muschalla, B., & Olbrich, D. (2008). Die Job-Angst-Skala (JAS). Ein Fragebogen zur Erfassung arbeitsplatzbezogener Ängste. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 52, 126-134. (IF 0.35)

Muschalla, B., & Linden, M. (2008). Die Arbeitsplatzphobieskala. Ein Screening-Instrument für die medizinische Rehabilitation. Ärztliche Psychotherapie, 3, 258-262.

Muschalla, B., Olbrich, D., & Linden, M. (2008). Der Arbeitsplatz als Quelle von Angst. Die Ausprägung und Qualität von Job-Ängsten bei Patienten in der psychosomatischen und orthopädischen Rehabilitation. Psychosomatik und Konsiliarpsychiatrie, 1, 1-8.

Muschalla, B. (2008). Workplace-related Anxieties and Workplace Phobia. A Concept of Domain-specific Mental Disorders. Doctoral dissertation, University of Potsdam, Germany.

 

2007

Linden, M., & Muschalla, B. (2007). Arbeitsplatzbezogene Ängste und Arbeitsplatzphobie. Der Nervenarzt, 78, 39-44. (IF 0.86)

Linden, M., & Muschalla, B. (2007). Anxiety disorders and workplace-related anxieties. Journal of Anxiety Disorders, 21, 467-474. (IF: 3.04)

 
 

2. Weiterbildungs- und Praxis-Artikel

Muschalla, B., Worringen, U., Hoppe, A., & Kalwa, M. (2018). Erfassung und Dokumentation psychischer Beschwerden, Erkrankungen und Fähigkeitsbeeinträchtigungen in der somatischen Rehabilitation. Ärztliche Psychotherapie, xx, xx-xx.

Muschalla, B., Bengel, J., Morfeld, M., & Worringen, U. (2018). Herausforderungen einer teilhabeorientierten Psychotherapie in Anlehnung an die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW). Die Rehabilitation, 57, 233-238.

Linden, M., Muschalla, B., Baron, S., & Ostholt-Corsten, M. (2018). Exploration von (Arbeits- und Leistungs-) Fähigkeitsbeeinträchtigungen bei psychischen Erkrankungen mit dem Mini-ICF-APP – Ein Fallbeispiel. Berlin: Deutsche Rentenversicherung.

Muschalla, B. (2018). Aufbewahrung psychologischer Diagnostik- und Behandlungsdokumentationen im Rahmen interdisziplinärer (stationärer) Rehabilitationsbehandlungen. Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 101, 68-70.

Muschalla, B. (2017). Diagnostik bei psycho-somatischen Komorbiditäts-Phänomenen. Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 100, 146-159.

Worringen, U., Muschalla, B., Widera, T., & Kobelt, A. (2017). Psy-RENA. Ein neues Arbeitsfeld für PsychotherapeutInnen. Psychotherapeutenjournal, 2017/04, 35-41.

Worringen, U., Muschalla, B., Widera, T., & Kobelt, A. (2017). Rentenversicherung sucht Psychotherapeuten für die Reha-Nachsorge. Psychotherapie Aktuell, 9(4), 32-37.

Muschalla, B. (2017). Stress und Angst im Arbeitsalltag. Ungesundem Stresserleben, Angst und Arbeitsunfähigkeit vorbeugen. Kita aktuell, 25, 200-202.

Worringen, U., & Muschalla, B. (2017). Empfehlungen für psychologische Interventionen in der rheumatologischen Rehabilitation. Aktuelle Rheumatologie, in press.

Muschalla, B., Angerer, P., & Knaevelsrud, C. (2017). Arbeitsfähigkeitsbeschreibung bei psychischen Erkrankungen. Verhaltenstherapie, 27, 27-34.

Muschalla, B. (2017). Arbeitsängste und ihre Behandlung in der medizinischen Rehabilitation. Handwerkszeug für Fähigkeitentrainings und Psychotherapie. Die Rehabilitation, 56, 38-46.

Rau, H., Knaevelsrud, C., & Muschalla, B. (2016). Onlinebehandlungsangebot für Soldaten mit posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) im Rahmen einer Therapiestudie. Wehrmedizinische Monatsschrift, 60, 265-266.

 Muschalla, B., Bengel, J., Morfeld, M., & Worringen, U. (2016). Herausforderungen einer teilhabeorientierten Psychotherapie. Psychotherapeutenjournal, 01/2016, 37–42.

 Muschalla, B. (2016). Diagnostik „rund um die Arbeit“ bei psychischen Erkrankungen. Psychotherapie im Dialog, 02/2016, 22-25.

Muschalla, B. (2015). Angst am Arbeitsplatz: Warum fehlenden Auseinandersetzung zur Verstärkung führen kann. Wirtschaftspsychologie aktuell, 2015 (3), 17–22.

Muschalla, B. (2015). Berufliche Wiedereingliederung bei arbeitsbezogenen Anpassungs- und Traumafolgestörungen. Trauma. Zeitschrift für Psychotraumatologie und ihre Anwendungen, 13, 16–26.

 Muschalla, B. (2014). Fähigkeiten und psychische Erkrankungen. Psychotherapeutenjournal, 13, 419.

 Muschalla, B. (2014). Fähigkeitsorientierte Verhaltenstherapie bei psychischen Erkrankungen. Verhaltenstherapie, 24, 48–55.

 Muschalla, B., & Linden, M. (2014). Arbeitsplatzängste und Arbeitsplatzphobie. Ein sozialmedizinisch relevantes Sonderproblem bei psychischen Erkrankungen. Psychotherapeutenjournal, 13, 315–316.

 Muschalla, B. (2013). Arbeitsfähigkeitsbeurteilung bei psychischen Erkrankungen. Fähigkeitsbeeinträchtigungen im Kontext. Neurotransmitter, 24, 34–40.

 Muschalla, B., & Linden, M. (2011). Sozialmedizinische Aspekte bei psychischen Erkrankungen. Teil 1: Definition, Epidemiologie, Kontextbedingungen und Leistungsbeurteilung. Der Nervenarzt, 82, 917–931.  

 Muschalla, B., & Linden, M. (2011). Sozialmedizinische Aspekte bei psychischen Erkrankungen. Teil 2: Psychische Erkrankungen im medizinischen Versorgungssystem und therapeutische Maßnahmen. Der Nervenarzt, 82, 1187–1200.

 Muschalla, B., & Linden, M. (2011). Panikanfall oder Herzattacken? KHK-Patient sucht mehrmals wöchentlich den Notarzt auf. MMW Fortschritte der Medizin, 153, 35–39.

 Muschalla, B. (2010).  Arbeitsplatzbezogene Ängste und berufliche Partizipationsprobleme, Neuro aktuell, März 2010, 24, 39–42. 

 Muschalla, B., & Linden, M. (2010). Angst vor der Arbeit. Ärztliche Praxis Neurologie Psychiatrie, 05 2010, 27–30.

 Muschalla, B. (2009). Leistungsdruck, Hackordnung, Soziale Konflikte. Der Arbeitsplatz als Ort der Angst. MMW Fortschritte der Medizin, 151, 29–32.

 Lawall, C., Lewerenz, M., & Muschalla, B. (2008). Wie organisieren Arbeitgeber betriebliches Eingliederungsmanagement und welche Hilfe erwarten sie von Rehabilitationsträgern? RV aktuell, 55, 55–60.  

 Muschalla, B., & Linden, M. (2008). Arbeitsplatzängste. Der tägliche Widerstand. NeuroTransmitter, 19, 44–49.

 Muschalla, B., & Linden, M. (2008). Arbeitsplatzphobie. Wenn der Chef den Schweiß aus den Poren treibt. Ärztliche Praxis Neurologie Psychiatrie, 3, 45–46.

 

 

3. Monographien:

 

Muschalla, B. (2019). Selbstmanagement am Arbeitsplatz. Ein Gruppentraining für Menschen mit Arbeitsängsten. Stuttgart: Kohlhammer.

 

Linden, M., Muschalla, B., Baron, S., & Ostholt-Corsten, M. (2018). Exploration mittels Mini-ICF-APP. Arbeits- und Leistungsfähigkeitsbeeinträchtigungen bei psychischen Erkrankungen. Ein Fallbeispiel. Berlin: Deutsche Rentenversicherung.

 

Linden, M., Baron, S., Muschalla, B., & Ostholt-Corsten, M. (2015). Fähigkeitsbeeinträchtigungen bei psychischen Erkrankungen. Diagnostik, Therapie und sozialmedizinische Beurteilung in Anlehnung an das Mini-ICF-APP. Göttingen: Hogrefe.

 

Muschalla, B., & Linden, M. (2013). Arbeitsplatzbezogene Ängste und Arbeitsplatzphobie. Phänomenologie, Differentialdiagnostik, Therapie, Sozialmedizin. Stuttgart: Kohlhammer-Verlag.

 

 

 

4. Test-Materialien:

 

Linden, M., Baron, S. & Muschalla, B. (2015). Mini-ICF-Rating für Aktivitäts- und Partizipationsbeeinträchtigungen bei psychischen Erkrankungen (Mini-ICF-APP). Ein Kurzinstrument zur Fremdbeurteilung von Aktivitäts- und Partizipationsbeeinträchtigungen bei psychischen Erkrankungen in Anlehnung an die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) der Weltgesundheitsorganisation (2., überarbeitete und erweiterte Aufl.). Bern: Verlag Hans Huber.

 

Linden, M., Baron, S., & Muschalla, B. (2009). Mini-ICF-Rating für psychische Störungen (Mini-ICF-APP). Ein Kurzinstrument zur Beurteilung von Fähigkeits- bzw. Kapazitätsstörungen bei psychischen Störungen. Göttingen: Hans Huber.

 

Linden, M., Baron, S., & Muschalla, B. (2012). Uno strumento per la valutazione delle limitazioni di Attività e Partecipazione nei disturbi Psychici. Firenze: Giunto.

 

 

5. Buchkapitel:

                                                                

 

Muschalla, B.  (2017). Verhaltenstherapie bei Arbeitsproblemen. In: Brakemeier, E., &  Jacobi F. (Hrsg.). Verhaltenstherapie in der Praxis. S. 837-843.

 

Muschalla, B., & Linden,  M. (2017). Arbeitsplatzängste und Arbeitslatzphobie. Diagnostik, Therapie und sozialmedizinische Relevanz. In: Kahl, K.G., & Winter, L. (Hrsg.). Arbeitsplatzbezogene Psychotherapie. Stuttgart: Kohlhammer. S. 36-44.

 

Muschalla, B., & Linden,  M. (2017). Verbitterung und Arbeitsplatz. In: Kahl, K.G., & Winter, L. (Hrsg.). Arbeitsplatzbezogene Psychotherapie. Stuttgart: Kohlhammer. S. 91-98.

 

Muschalla, B. (2016). Work-Related Anxieties and Work-Place Phobia: A Topical Phenomenon at the Interface of Clinical and Organizational Research and Practice. In: Wiencke M., et al (Eds.). Healthy at Work. Springer International Publishing Switzerland. P. 41-56.

 

Linden, M., & Muschalla, B. (2014). Arbeitsplatzängste und Arbeitsplatzphobie und ihre Auswirkungen auf die berufliche Partizipation. In: Angerer, P., Glaser, J., Gündel, H., Henningsen, P., Lahmann, C., Letzel, S., & Nowak, D. (Hrsg.). Psychische und psychosomatische Gesundheit in der Arbeit. ECOmed Medizin Zwickau. S. 464-472.

 

Linden, M., Baron, S., & Muschalla, B. (2013). Diagnostik von Fähigkeitsstörungen. In: Rössler, W., & Kawohl, W. (Hrsg.). Soziale Psychiatrie. Das Handbuch für die psychosoziale Praxis. Band 1: Grundlagen. Stuttgart: Kohlhammer. S. 181-198.

 

Muschalla, B., & Linden, M. (2010). Berufliches Eingliederungsmanagement und vernetzte psychosomatische Rehabilitation. In: Deck, R., Glaser-Möller, N., & Remé, T. (Hrsg.). Schnittstellen der medizinischen Rehabilitation. Lage: Jacobs Verlag, S. 119-130.

 

Muschalla, B., & Linden, M. (2010). Embitterment and the workplace. In: Linden, M., & Maercker, A.  (Eds.). Embitterment. Societal, psychological and clinical perspectives. Wien: Springer, pp. 152-165.

 

 

 

 

6. Forschungsprojektberichte:

 

Muschalla, B., Fay, D., Jöbges, M., Linden, M., Ayhan, H., Flöge, B., & Heidrich, M.L. (2014). Evaluation einer Gruppentherapie für arbeitsplatzbezogene Ängste und Arbeitsplatzphobie. Abschlussbericht zum DRV-Forschungsprojekt. Brandenburgklinik Bernau und Universität Potsdam, Arbeits- und Organisationspsychologie.

 

Linden, M., Muschalla, B., Keßler, U., Haverkamp, L., & Rath, K. (2012). Reha in der Hausarztpraxis. Rehabedarfsfeststellung, -zugang, -steuerung, -koordinierung, -optimierung und –verstetigung bei psychischen Erkrankungen unter Mitwirkung niedergelassener Ärzte. Eine Untersuchung zum Stand und zu den Optimierungsmöglichkeiten durch ein Rehakonsil. Abschlussbericht zum Modellprojekt. Berlin: Deutsche Rentenversicherung Bund.

 

Linden, M., Muschalla, B., Glatz, J., Herm, K., Kiwus, U., Markova, M., & Dirks, S. (2009). Abschlussbericht zum Forschungsprojekt Arbeitsplatzbezogene Ängste und Arbeitsplatzphobie bei Patienten in der psychosomatischen und kardiologischen Rehabilitation. Berlin: DRV Bund.

 

Linden, M., Herm, K., Pieper, C., Fertmann, J., Sandau, E., Muschalla, B., et al. (2009). Abschlussbericht über das Forschungsprojekt Bibliotherapie. Die Entwicklung von bibliotherapeutischen Materialien und Durchführung einer kontrollierten Studie zum Einsatz der Bibliotherapie bei Patienten in der psychosomatischen Rehabilitation. Berlin: DRV Bund.

 

Lawall, C., Lewerenz, M., Weiss, J., Vilain, M., Muschalla, B., & Linden, M. (2007).
Regionale Initiative Betriebliches Eingliederungsmanagement. Abschlussbericht zum Modellprojekt. Berlin: Deutsche Rentenversicherung Bund.

 

 

 

7. Populärwissenschaftliche Publikationen:

 

Muschalla, B. (2014). Ängste am Arbeitsplatz. Wenn die Arbeit zum Problem wird. Deutsche Angst-Zeitschrift DAZ, 66, 4-8.

 

Muschalla, B. (2012) Oft übersehen und nicht richtig behandelt. Ängste am Arbeitsplatz. Die BKK, 5/12, 232-235.

 

Muschalla, B. (2007). In der Bürohölle. Arbeitsplatzphobie. Gehirn & Geist 2007 (6), 14-20.

 

 


  last changed 12.07.2019
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop