TU BRAUNSCHWEIG

Aktuelle Abschlussarbeiten

Vergebene Arbeiten (Zweitgutachter muss ein Professor oder eine Professorin des Institutes für Psychologie der TU Braunschweig sein):

  • Körperdysmorphe Störung bei Gewichthebern - Muskeldysmorphie als Motivator für Tweets, Likes and Shares (Herr B.Sc. Marek Pesicka).
  • Untersuchung der Mechanismen von Suizidalität bei Personen mit stark ausgeprägter, körperdysmorpher Symptomatik anhand der Interpersonalen Theorie suizidalen Verhaltens (Frau B.Sc. Joana Klingbeutel).
  • "Schizophrene? Das sind doch die mit mehreren Persönlichkeiten!": Stereotype und Stigmatisierung psychischer Störungen in der Allgemeinbevölkerung (Herr cand. B.Sc. Maximilian Kluge).
  • Geschlechterunterschiede bei funktionalen Beeinträchtigungen sozialer Angststörungen (Herr cand. B.Sc. Vincent Janisch).
  • Validität von Sprechstundendiagnosen in der Psychotherapieambulanz (Frau B.Sc. Sophia Wild).

Abgeschlossene Arbeiten:

  • Vielleicht Ekel? - Validität des FaceReader im Rahmen der Studie "Reiz- und Wahrnehmungsgrundlage des olfaktorischen Referenzsyndroms" (Frau M.Sc. Simone Wanders).
  • Eignungsprüfung der deutschen Version der Liebowitz Social Anxiety Scale in ihrer Selbst-und Fremdbeurteilungsversion (Frau B.Sc. Christina Teubner).
  • Wenn das Leben hässlich wird… – Untersuchung der Mechanismen von Suizidalität bei Personen mit stark ausgeprägter, körperdysmorpher Symptomatik anhand des Cry of Pain Modells (Frau M.Sc. Cindy Hildmann).
  • Set-Shifting bei Körperdysmorper Störung: Untersuchung eines neuropsychologischen Entstehungsfaktors unter Berücksichtigung sozialer Ängstlichkeit (Frau M.Sc. Carolin Salchow).
  • Der Körper als Objekt von Veränderungen - eine empirische Untersuchung zum Thema Piercings und Tätowierungen (Frau B.Sc. Sema Jungermann).
  • Misshandlungserfahrungen in einer ambulanten Psychotherapiestichprobe (Frau M.Sc. Rima Ade).
  • Emotionale Reaktionen auf Bilder von Menschen mit und ohne Amputation (Herr B.Sc. Tim Julian Möller).
  • Anfälligkeit zur Entwicklung von Erinnerungsfehlern bei Körperdysmorpher Störung (Frau M.Sc. Maja Menck).
  • Olfaktorisches Referenzsyndrom: Onlinestudie zu Verbreitung und Klassifikation (Frau B.Sc. Anne Spanger).
  • Wie Körperdysmorphe Symptomatik und Sport zusammen hängen (Frau B.Sc. Rebecca Schmökel).
  • Symptomatiken der Anorexia Nervosa und Körperdysmorphen Störung in Zusammenhang mit der Leistungsmotivation und Perfektionismus (Frau B.Sc. Simone Wanders).
  • Bindungsrepräsentationen bei körperdysmorpher Symptomatik (Frau B.Sc. Christina Wittmann).
  • Mentale Bilder bei Körperdysmorpher Störung und Body Integrity Identity Disorder (Frau M.Sc. Carina Bücker).
  • Körperbild und körperbezogene Emotionen von Menschen mit einer Körperdysmorphen Störung und Menschen mit Skoliose (Frau B.Sc. Franziska Dietzsch).
  • Pilotstudie: Epidemiologie des Olfaktorischen Referenzsyndroms (Frau B.Sc. Christina Gerlach).
  • Mentale Bilder bei Körperdysmorpher Störung und sozialer Angststörung (in Kooperation mit der Schön Klinik Bad Bramstedt) (Frau M.Sc. Anne Christin Steens, Frau M.Sc. Maren Rösner).
  • Automatische Verarbeitung von störungsrelevanten visuellen Reizen bei Körperdysmorpher Störung und sozialer Angststörung (Frau M.Sc. Rosa Müller).
  • Eignungsprüfung der für die körperdysmorphe Störung modifizierte Yale-Brown Obsessive Compulsive Scale als Interview-, Selbst- und Fremdbeurteilungsverfahren (Frau M.Sc. Yvonne Heidtke).



  last changed 24.04.2019
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop