Co³Learn - Communication, Cooperation, Collaboration

Co3Learn

Digitale Werkzeuge für kollaboratives Lernen und Lehren

Im gemeinsamen Verbundprojekt Co3Learn entwickeln die TU Braunschweig, Leibniz Universität Hannover und Georg-August-Universität Göttingen eine digitale Toolbox für das gemeinsame Lernen und Erarbeiten von Lerninhalten. Dazu werden Studierende und Lehrende gesucht, die sich in mehreren Veranstaltungsformaten einbringen, um Ihre Ideen und Wünsche in die Gestaltung der digitalen Lehre aktiv einfließen zu lassen.

Co3Learn Logo

Anmeldung

Anmeldung für den Newsletter


Vision des Projekts

Gemeinsam lernende Studierende inspirieren sich in ihren Lernprozessen gegenseitig und sind zusammen erfolgreich. Sie bilden heterogene Lern- und Arbeitsgruppen, die sowohl vertrauensvoll als auch effektiv zusammenwirken und den Mehrwert der Erfahrung der Zusammenarbeit wertschätzen. Sie entwickeln Skills, die sie befähigen kooperativ und aktiv sinnstiftend die Zukunft mitzugestalten und schöpfen dafür die diversen Möglichkeiten digitaler Kooperationstools aus. Diese Vision verfolgt das von der Stiftung für Innovation in der Hochschullehre geförderte gemeinsame Verbundprojekt Co³Learn (Communication, Cooperation, Collaboration) der Technischen Universität Braunschweig, der Leibnitz Universität Hannover und der Georg-August-Universität Göttingen. Als Projekt welches digitale Kooperation als inhaltlichen Kern fokussiert, folgen wir deshalb den Werten Offenheit und Toleranz und verlassen als Projektteam konsequenterweise auch herkömmliche Formen der Zusammenarbeit.

Im Mittelpunkt steht die Unterstützung von Lernerfahrungen, die die Potentiale heterogener Studierendengruppen nutzbar machen, indem sie die Bildung kooperativer Lerngruppen, die Qualität der Zusammenarbeit und das soziale Erleben im digitalen Raum fördern. Kooperation wird auf drei Ebenen mit steigendem Anspruch an soziale Interaktion und Technologie definiert: den gegenseitigen Austausch, die arbeitsteilige Kooperation und die kollaborative Konstruktion von Inhalt.

Ziel des Projekts und unsere Mission ist deshalb die Förderung digitaler kooperativer Prozesse auf diesen Ebenen und entsprechender digitaler Kompetenzen von Studierenden und Lehrenden. Dafür werden zusammen mit Stakeholder*innen Bedarfe für formelle und informelle Lehr-Lern-Settings gesucht und Lösungen in Form von digitalen Tools und Konzepten für die Zusammenarbeit erprobt, evaluiert und in Fächern verankert. Im Ergebnis steht eine mit ausgewählten digitalen Werkzeugen bestückte Toolbox, welche für Studierende und Lehrende verfügbar ist und den Einsatz in der Lehre und in informellen Lernsettings ermöglicht. Diese Toolbox wird in die vorhandenen Strukturen und Prozesse der Hochschulen direkt eingebunden.

Da Kooperation in den Köpfen beginnt und gelebt werden muss, wird das Projekt diesen Ansatz in verschiedenen Szenarien erproben, Feedbackprozesse etablieren und die gemachten Erfahrungen auf einem Hub teilen.


Geplante Veranstaltungen

Co3Learn

Haben Sie Fragen?

Für Ihre Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Teamfoto: Platzhalter, Foto folgt

Dr. Sophie Domann

s.domann(at)tu-braunschweig.de


Das Projekt Co3Learn wird gefördert aus Mitteln der Stiftung Innovation in der Hochschullehre.

Projektlaufzeit: 01.08.2021 – 31.07.2024 mit bewilligten Fördermitteln von 4.155.930 Euro.

Stiftung Innovation in der Hochschullehre