TU BRAUNSCHWEIG

Schnuppervorlesungen und Sprachkurse

In 30 Minuten erfahren Sie, wie spannend die wissenschaftliche Welt ist – und welche Sprachen an unserer Uni erlernt werden können. Unsere Hörsäle und Sprachlabore sind für Sie geöffnet. Hören Sie einfach nur zu oder lassen Sie sich von unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern inspirieren, um noch mehr aus der Forschung zu erfahren.





Programmauswahl

Die Leuchtgurke im Dienst einer weltoffenen Wissenschaft

Gemeinsam mit leuchtenden Gurken, brennendem Stahl, fester Cola und explodierenden Weintrauben gehen wir in vielen Experimenten aus aller Herren Ländern auf eine kurzweilige, aber auch lehrreiche Entdeckungstour durch die Welt der Biologie, Chemie und Physik. Doch Vorsicht: Es stinkt, kracht und das Zwerchfell könnte leiden!
Prof. Dr. Uwe Hohm, Institut für Physikalische und Theoretische Chemie
Altgebäude, Pockelstr. 2 | Hörsaal PK 2.1 | 18.30 Uhr | 20.30 Uhr | 22.30 Uhr

Mittelalter grenzenlos

Gehen Sie mit uns auf Zeitreise! Erfahren Sie mehr über die Reisen Heinrichs des Löwen, über die Erzählungen Hartmann von Aues und über die medizinischen Hochschulen des Mittelalters, zum Beispiel im italienischen Salerno oder in Montpellier, Frankreich. Wir zeigen, dass Grenzen damals wie heute oft nur in unseren Köpfen existieren.
Prof. Dr. Regina Toepfer, Dr. des. Wiebke Ohlendorf, Manuel Hoder, Jeremias Othman, Institut für Germanistik
Altgebäude | Hörsaal SN 19.3 | 19.00 Uhr | 20.00 Uhr | 21.00 Uhr

Die Zecke – Vehikel von Maus zu Mensch

Zecken können Krankheitserreger übertragen. Wie viele Zecken infiziert sind, hängt von den Tieren ab, die ihnen als Wirte zur Verfügung stehen. Manche Wirtstiere erhöhen das Infektionsrisiko und andere senken es! Wir stellen das Zusammenspiel zwischen Erreger, Zecke und verschiedenen Tieren vor und geben Tipps zum persönlichen Schutz vor Zecken.
Dr. Dania Richter, Institut für Geoökologie
Altgebäude | Hörsaal SN 19.2 | 19.45 Uhr

Science Slam im Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane

Mit Kurzvorträgen zu ihrer Forschung steigen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler gegeneinander in den Ring. Und dabei tickt die Uhr, denn nur zehn Minuten stehen den Slammenden zur Verfügung, um ihr Thema anschaulich und amüsant zu präsentieren. Im Anschluss bewertet das Publikum die Darbietung und bestimmt die Slam-Champions.
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Audimax | Universitätsplatz 3 | 20.30 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr)

Sind Tomaten Obst?

Über unsere Begriffsbildung und unseren Diskurs über Begriffe
Im Alltag verwenden wir Begriffe und wir verstehen sie, ohne uns Gedanken darüber zu machen, was sie genau bedeuten. Die Mathematik und viele Wissenschaften leben von klaren Definitionen. Wir reden darüber, wie wir Begriffe bilden und warum es uns gelingt, zu entschlüsseln, was unser Gegenüber meint.
Prof. Dr. Dirk Langemann, Vanessa Sommer, Institut Computational Mathematics
Altgebäude | Hörsaal SN 19.2 | 22.00 Uhr

Powerpoint-Karaoke

Eine unbekannte Powerpoint- Präsentation vortragen? Auf Englisch? Jeweils vier mutige Studierende und Lehrende unseres Instituts stellen sich in einem freundschaftlichen Wettbewerb den fremden Folien. Das Format des Powerpoint-Karaoke zeigt, wie wichtig die Performance für die Qualität eines Vortrags ist.
Institut für Anglistik und Amerikanistik
Altgebäude | Hörsaal SN 19.1 | 22.15 bis 23.30 Uhr

Wie man mit Zahlen lügt – eine Anleitung für den Alltag

Egal ob in Medien, Wissenschaft oder Politik – wer Argumente benötigt, verwendet Zahlen und Statistiken, um seine Meinung zu untermauern. Zahlen sind schließlich unbestechlich und objektiv. Doch ist das wirklich so? Der Vortrag erläutert einige Tricks, wie man mit Zahlen täuschen, lügen und betrügen kann.
Dr. Martin Bäker, Institut für Werkstoffe
Altgebäude | Hörsaal PK 4.3 | 22.30 Uhr

Kontakt

Dr. Saskia Frank

Projektleitung TU-Night

Stabsstelle Presse und Kommunikation
Tel.: 0531 391-4126

Impressionen vom letzten Jahr

Hier geht es zur TU-Night 2016

Meine TU-Night

Stellen Sie sich Ihr persönliches TU-Night-Programm zusammen. Sie können nach Uhrzeiten, Themen und Formaten filtern und sich Ihre Highlights heraussuchen. Laden Sie Ihre Freundinnen und Freunde per E-Mail ein.

Erstellen Sie Ihr persönliches Programm.


  aktualisiert am 30.05.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang