TU BRAUNSCHWEIG

» Dr. des. Bernhard Hollick

 

Dr. Bernhard Hollick

» Zur Person 

 

Email: b.hollick@tu-braunschweig.de

» Tätigkeiten 

Bernhard Hollick ist

  • Bernhard Hollick ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Philosophie der TU Braunschweig
  • Am Seminar ist er u.a. zuständig für die Bestandspflege und Aktualisierung der Seminarbibliothek

» Biographisches 

Geb. 1980 in München, lebt seit 2011 in Braunschweig. Studium der Philosophie, Lateinischen Philologie des Mittelalters und Germanistik in München, Freiburg i.Br., Heidelberg und Florenz; 2011 Promotion an der Universität Erlangen-Nürnberg mit einer Arbeit zur Logik des 12. Jahrhunderts.
2007-2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit, Universität Erlangen-Nürnberg.

» Arbeitsgebiete 

Philosophie des Mittelalters und der Frühen Neuzeit; vor allem Metaphysik, Naturphilosophie sowie Logik und Sprachtheorie; Philosophie und Literatur; Edition philosophischer Texte.

 

 

» Publikationen

 

»Monographie/Herausgeberschaft

2008

 

2011

Hermann der Lahme, Opusculum Herimanni (De octo vitiis principalibus). Eine Vers- und Lebensschule, eingeleitet, herausgegeben und übersetzt von Bernhard Hollick, Heidelberg 2008.

Logica Epternacensis.

Untersuchungen zu einer Echternacher Glossensammlung und ihren Quellen (Dissertationsschrift; Veröffentlichung geplant im Aschendorff Verlag, Münster).

» Aufsätze & Beiträge 

2011 (vrs.)

«Logica ed ermeneutica: parafrasi sillogistica come strumento di interpretazione di testi filosofici nel XII secolo». In: D’Onofrio, Giulio (Hg.): Atti del XVIII Convegno di studi della SISPM Anselmo d’Aosta e il pensiero monastico medievale. (im Druck)

«Buchschrift». In: Wiegand, Herbert E. und Schierholz, Stefan J. (Hgg.): Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK). Bd. 3: Habermann, Mechthild und Hundt, Markus (Hgg.): Historische Sprachwissenschaft. Berlin/New York (im Druck).

«Diakritikon». Ebd. (im Druck).

«Quadratschrift». Ebd. (im Druck).
2007 Rezensionen
gemeinsam mit Ferrari, Michele C.: Bartholomaeus Anglicus, De proprietatibus rerum. Vol. 1: Introduction générale (Baudouin van den Abeele), Prohemium (Hg. Heinz Meyer), Liber I (Hg. Michael W. Twomey), Liber II (Hg. Bernd Roling), Liber III-IV (Hg. R. James Long), (De diversis artibus 78 N.S. 41), Turnhout 2007; vol. 6: Liber XVII (Hg. Iolanda Ventura), (De diversis artibus 79 N.S. 42), Turnhout 2007, in Das Mittelalter 16 (2011), S. 5-7.

» Vorträge

2012

 

 

 

 

2009

23.01.12 Vortrag zu "Echternacher Glossen zur Logik: Probleme der Edition und Interpretation" an der Universität Erlangen-Nürnberg.
24.01.12 Vortrag über "Ein logischer Traktat aus dem 12. Jahrhundert" im Mediävistischen Kolloquium, Historisches Seminar der TU Braunschweig.

    02.07.12 Vortrag zu "Technische Fehlkonstruktionen im Mittelalter" im Rahmen der Philosophie Ring-VL "Fehlkonstruktionen I". TU Braunschweig, Campus Nord, Raum BI 97.1., 16.45.

     

     

    «Parafrasi sillogistica come strumento per commentare testi filosofici nel XII secolo» auf dem Kongress Anselmo d’Aosta e il pensiero monastico medievale, Convegno di Cava de’ Tirreni, 5.-8. Dezember 2009.

     

     

     

     


      aktualisiert am 27.08.2012
    TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang