TU BRAUNSCHWEIG

Über uns

Die Abteilung Pharmazie- und Wissenschaftsgeschichte ist spezialisiert auf die Geschichte der Lebenswissenschaften. Besondere Schwerpunkte sind die Geschichte pharmazeutisch wirksamer Substanzen und die Wechselwirkungen zwischen Wissenschaft, Macht und Geschlecht zwischen dem 17. und dem 20. Jahrhundert. In diesem Rahmen interessieren z.B. Fragen der Geschichte der Gifte, die Entwicklung der Gesundheitsberufe sowie das Verhältnis von Arzneimittel und Geschlecht. Unsere Lehrveranstaltungen richten sich an Studierende aus den Natur- und Geisteswissenschaften, die an diesen Themen und insbesondere an einer interdisziplinären Arbeit mit verschiedenen Fachkulturen interessiert sind. Entsprechend greifen wir in den Lehveranstaltungen verschiedene Aspekte der Wissenschaftsgeschichte und der Geschlechtergeschichte auf. Absolventinnen und Absolventen mit einem Universitätsabschluss in Naturwissenschaften oder in einem geisteswissenschaftlichen Fach haben Gelegenheit, eine wissenschaftshistorische Doktorarbeit zu verfassen. Wir kooperieren – unter anderem – mit dem Institut für Geschichtswissenschaft der TU Braunschweig, mit dem Braunschweiger Zentrum für Gender Studies, mit dem Institut für Film- und Medienwissenschaften der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, mit der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und mit dem Max Planck Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin.

Innerhalb der Abteilung werden immer wieder laufende Forschungsprojekte durchgeführt. Eine Auflistung laufender und abgeschlossener Projekte finden Sie unter der Rubrik Forschung.



  aktualisiert am 29.07.2016
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang